Vorwerk, Frank Stutenkemper, Vorwerk-Kundenberater aus Rheda-Wiedenbrück

Wo gibt’s das beste Tsatsiki im Kreis Gütersloh? Mit Rezept – jetzt mitdiskutieren!

Tsatsiki (griechisch »τζατζίκι«, »tzatzíki«, »dzaˈdzikʲi«, türkisch »Cacık«, deutsch auch »Zaziki«) ist eine Vorspeise der griechischen Küche aus griechischem Joghurt mit zehn Prozent Fett, Gurken, Olivenöl und Knoblauch

Lesedauer 1 Minute, 55 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 16. November 2021
Beim Klick auf das Video wird eine Anfrage mit der IP-Adresse an Youtube beziehungsweise Google gesendet und es werden Cookies gesetzt und persönliche Daten übertragen und verarbeitet, siehe auch die Datenschutzerklärung
Foto: Alesia Kozik, Pexels

Wo gibt’s das beste Tsatsiki im Kreis Gütersloh? Mit Rezept – jetzt mitdiskutieren!​

In #Gütersloh gibt es einige griechische Gastronomen, die viel auf ihr selbstgemachtes Tsatsiki geben. Aber wo gibt’s das beste im Kreis Gütersloh? Bei »Syrtaki«? »Food Panic«? »Der Grieche«? »Athen«? »Mykonos«? »Zeus«? »Ellinadiko«? »Illias«? »Münchner Kindl«? Oder doch woanders?

Tsatsiki

Tsatsiki (griechisch »τζατζίκι«, »tzatzíki«, »dzaˈdzikʲi«, türkisch »Cacık«, deutsch auch »Zaziki«) ist eine Vorspeise der griechischen Küche aus griechischem Joghurt mit zehn Prozent Fett, Gurken, Olivenöl und Knoblauch.

Zur Zubereitung wird griechischer Joghurt verwendet, der einen intensiveren Geschmack und einen höheren Fettanteil hat als sonst in Deutschland üblicher Joghurt. Die Gurke wird geschält, entkernt und anschließend geraffelt. Üblicherweise wird sie zum weiteren Wasserentzug noch gesalzen, eine Weile stehengelassen und dann ausgedrückt.

Anschließend werden Joghurt, Olivenöl und Gurke vermengt und mit zerdrücktem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Essig gewürzt. Zum Schluss wird, je nach Bedarf, mit feingehackter Minze, Dill oder auch Oliven garniert.

Tsatsiki wird als typische kalte Vorspeise mit Brot serviert und ist Bestandteil der Mezedes (Vorspeisenplatte). Oft wird es auch zu Fleischgerichten wie Gyros oder Souvlaki gegessen.

Ähnliche Rezepte sind bereits aus dem antiken Mesopotamien bekannt. Verwandt sind neben dem türkischen Cacık noch das albanische »Taratoi«, das bulgarische »Tarator«, das persische »Mast o khiar« und das indische »Kheere ka Raita« (»Raita mit Gurken«). Tsatsiki wird jedoch aus entwässertem Joghurt hergestellt und hat dadurch eine festere, quarkähnliche Konsistenz.

In Deutschland wurde Tsatsiki in den 1970er-Jahren über die damals aufkommende griechische Gastronomie massenbekannt. Etwa seit der Jahrtausendwende gehört Tsatsiki zum festen Warenangebot auch der einheimisch-deutschen Supermärkte.

#Tsatsiki-Rezept, der Klassiker, Zutaten

Eine Salatgurke
Vier Zehen Knoblauch
Zwei Stängel Dill
500 Gramm griechischer Joghurt
Zwei Esslöffel Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Die Gurke waschen und halbieren. Das Innere (die Kerne) mit einem Löffel herauskratzen und die beiden Hälften mit einer Küchenreibe grob in ein Sieb raspeln. Etwas abtropfen lassen. Die Gurkenraspel auf ein Küchentuch oder Küchenpapier geben und auspressen, um die überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.

Knoblauchzehen schälen und den Dill waschen, die Stängel entfernen und hacken. Den Joghurt in eine passende Schüssel geben und den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse hineinpressen. Gurke, Olivenöl und Dill hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gut verrühren und das Tsatsiki für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehenlassen. Der Dip hält sich im Kühlschrank etwa fünf Tage.

Sky Bundesliga, das Herz der Bundesliga

Kommentar von derseb, 17. November 2021, 14.14 Uhr

Olympion Lage . 4 Euro 20 . total lecker. Der Weg lohnt sich!

Kommentar von cw, 16. November 2021, 18.43 Uhr

Meldung aus Rheda. Delphi. Noch nie ein besseres Tzatziki gegessen. Bestellen wir immer als Vorspeise.

Kommentar von Anonym, 17. Oktober 2021, 15.55 Uhr

Miran . ehemals Ümits ... ist aber ein Türke. Sagt aber Tzatziki obwohls Cacık ist. ist das Gleiche in Grün.

Kommentar von Der Reiner, 17. Oktober 2021, 11.39 Uhr

Hatten wir Verl schon? Mykonos und Athen in Verl sind sehr gut!

Kommentar von jannis, 17. Oktober 2021, 7.59 Uhr

Jeder macht sein Haus-Tsatsiki. Die sind eigentlich alle überall gut. Ich hab noch nirgendwo Tsatsiki gegessen, das nicht gut war.

Kommentar von mariam.coopers, 16. Oktober 2021, 18.30 Uhr

@foodpanic_gt ganz klar

Kommentar von Anonym, 16. Oktober 2021, 13.15 Uhr

Also wir vom Kunstverein in Herzebrock gehen immer ins Athen. Tzatziki mit Brot fünf Euro. lecker!

Kommentar von Markus K, 16. Oktober 2021, 10.37 Uhr

Macht Tsatsiki irgendwer noch selbst :o ?

Kommentar von a.k., 16. Oktober 2021, 10.00 Uhr

Ich komme zwar aus Bielefeld, aber hier ist das beim „Verrückten Griechen“ sehr gut!

Kommentar von jens, 16. Oktober 2021, 9.26 Uhr

Das beste gibt’s natürlich bei Syrtaki! Schon immer!!!!

Kommentar von h.settertobulte, 16. Oktober 2021, 8.13 Uhr

Akropolis Versmold. Aber woanders weiß ich auch nicht.

Zurück
Top Thema Gütersloh
Kulturhackathon Gütersloh, OWL, erste Ergebnisse online, dynamischer Prozess

Was aussieht wie ein E-Sport-Event mit lauter Zockern, ist in Wirklichkeit eine Veranstaltung, bei der innovative Projekte gestartet, ungewöhnliche Ideen entwickelt und wichtige Kontakte geknüpft werden mehr …
Aktuelle Coronalage im Kreis Gütersloh am 3. Dezember 2021, 70 Covid-Patienten im Krankenhaus

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 4. Dezember, 0 Uhr, 30.263 (3. Dezember: 30.019) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 244 Fälle mehr als am Vortag mehr …
Polizei Gütersloh: Großbrand in einem Lagerhallenkomplex

Am 3. Dezember 2021 wurde der Feuerwehr gegen 14.15 Uhr ein Feuer mit erheblicher Rauchentwicklung in einem Lagerkomplex einer Firma an der Bokeler Straße gemeldet mehr …

Essen und Trinken in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD