Essen und Trinken > Rezepte > Zurück

Weihnachtsmenü für vier Personen


Wolfgang Schauerte vom Restaurant »Lindenkrug« in der Carl-Bertelsmann-Straße präsentiert zum Fest ein sensationelles Weihnachtsmenü zum Nachkochen …

Artikel vom 10. 2. 2005
Weihnachtsmenü für vier Personen
Wolfgang Schauerte vom Restaurant »Lindenkrug« in der Carl-Bertelsmann-Straße präsentiert zum Fest ein sensationelles Weihnachtsmenü zum Nachkochen …

Zutaten für die Suppe

250 g geputzter Rosenkohl
1/2 Liter Milch
1/4 Liter Sahne
Salz
Pfeffer
Muskat
eine Prise Zucker
2 Eigelb
2 Forellenfilets

Zutaten für die Rehkeule

1 Rehkeule entbeint, ca. 1,4 kg
1 Zwiebel
1/2 Möhre,
ein kleines Stück Sellerie
8 zerdrückte Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
2 Pimentkörner
1 Teelöffel Pfefferkörner
1 Eßl. Tomatenmark
1/2 Liter guter Rotwein
250 g Pfifferlinge oder Mischpilze
500 g Broccoli
50 g Butter
100 g gemahlene Haselnüsse
300 g Spätzle

Zutaten für das Dessert

1/2 Liter Milch
1/2 Liter Sahne
100 g Zucker
250 g Schokolebkuchen
Prise Zimt
5 Blatt Gelatine
1/4 Liter Eierlikör
1/4 Liter geschlagene Sahne

Rosenkohlcremesuppe mit Rauchforelle

Den Rosenkohl mit der Milch, Sahne und Gewürzen weichkochen. Mit dem Mixstab fein pürieren, abschmecken, die Eigelbe mit etwas Sahne aufschlagen und in die heiße Suppe geben. Nur aufkochen und servieren.

Die Forellenfilets vorher würfeln, kurz warmstellen und in die Suppe geben.

Rehkeule in Rotweinsauce, Waldpilze, Broccoliröschen mit Nußbutter, Spätzle

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Rehkeule mit Salz und Pfeffer würzen, mit Senf einreiben, Bräter auf der Herdplatte erhitzen, einen halben Esslöffel gutes Bratfett hinzugeben, die Keule von beiden Seiten gut anbraten. Keule herausnehmen, die Wurzeln dazu und die Gewürze, alles braun anbraten, Tomatenmark dazugeben, kurz anschwitzen, mit dem Rotwein ablöschen, 1/4 Liter Wasser angiessen, die Keule hineinlegen und abgedeckt ungefähr 1,5 bis zwei Stunden schmoren. Die Rehkeule anschliessend bei 120 Grad warmstellen, die Sauce durch ein Sieb seihen, abschmecken, Preiselbeeren und Pilze dazugeben – eventuell etwas Sahne zum Abbinden.

Den Broccoli knackig abkochen, die Butter anbräunen, die Nüsse dazugeben und das ganze über den Broccoli geben. Spätzle wie üblich abkochen und mit etwas Salz, Muskat und Butter würzen.

Lebkuchenpudding mit Eierlikörsauce

Milch, Sahne, Zucker, Zimt und den gewürfelten Lebkuchen bei kleiner Flamme kochen, bis der Lebkuchen sich vollständig aufgelöst hat. Die eingeweichte Gelatine dazugeben, gut verrühren und in eine Schüssel geben. Circa sechs Stunden im Kühlschrank kühlen. Die Sahne leicht steifschlagen, Prise Zucker und den Eierlikör unterrühren.

Die Sauce zum Pudding reichen.

[Zurück ...]



Essen und Trinken in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum