Neues Buch »Auto – vom Diesel-Desaster bis zum selbstfahrenden E-Auto«


Artikel vom 16. April 2021
Neues Buch »Auto – vom Diesel-Desaster bis zum selbstfahrenden E-Auto«

In dem Buch »Auto – vom Diesel-Desaster bis zum selbstfahrenden E-Auto« skizziert eine Autorengemeinschaft der UNO-Denkfabrik Diplomatic Council (DC) die Entwicklung vom Ende des Automobils, wie wir es kennen, bis in die Zukunft der neuen Generation autonomer E-Autos. Der Verlag der Denkfabrik, DC Publishing, schreibt zu dem Werk:

Das Buch skizziert den Weg von einem der größten Industrieskandale, den die Bundesrepublik je erlebt hat, bis zur größten Revolution, den die Automobilbranche vor sich hat. Unerbittlich erzählen die Autoren die ganze Story vom Dieselskandal und lassen den Leser dabei tief in die Abgründe einer moralisch verkommenen Firmenkultur der großen Automobilhersteller blicken. Ebenso schonungslos wird das Versagen der Politik in der Dieselkrise beleuchtet. Hersteller, wie Politiker lassen die belogenen und betrogenen Kunden seit der Aufdeckung der Täuschungen im Jahr 2015 bis heute im Regen stehen.

Seit 2020 versuchen die Hersteller mit neuen E-Autos von der Vergangenheit abzulenken und sich einen Platz in der Zukunft zu sichern. Doch in der Welt der E-Autos hat niemand auf Audi, BMW, Daimler, VW und Konsorten gewartet. Längst hat eine neue Generation von Autoherstellern mit Tesla an der Spitze und zahlreichen chinesischen Autobauern das Ruder übernommen. Spannend erzählt das Buch den Kampf der traditionellen Autoindustrie gegen die neue Garde und das Zittern vor einem Einstieg von Apple in den Automarkt. Noch weiter richten die Autoren den Blick in die Zukunft und zeigen auf, wie das Auto ohne Lenkrad völlig selbstständig den Weg ans Ziel findet. Sie skizzieren eine Welt, in der das Auto, wie wir es kennen, keine Rolle mehr spielt.

»Auto – vom Diesel-Desaster bis zum selbstfahrenden E-Auto«, 572 Seiten, ISBN 978-3-947818-09-9, DC Publishing


Zurück

Kunst und Kultur in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Foto: Guy Vital-Herne, World Vision, Haiti

Nach dem Erdbeben in Haiti: wenig Aufmerksamkeit, große Not

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD