Hi Eye

IW Forschungsgruppe Gesamtwirtschaftliche Analysen und Konjunktur, BIP wächst nur um 1,75 Prozent

Krise folgt auf Krise: Während die deutsche Wirtschaft noch durch die Folgen der Corona Pandemie beeinträchtigt ist, bremst der Ukrainekrieg den Wirtschaftsaufschwung zusätzlich. Das #BIP wird 2022 nur um 1,75 Prozent zulegen, zeigt die neue Konjunkturprognose des #Instituts der deutschen #Wirtschaft (IW).

Lesedauer 1 Minute, 39 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 20. Mai 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/43470/1487391.html
IW Forschungsgruppe Gesamtwirtschaftliche Analysen und Konjunktur, BIP wächst nur um 1,75 Prozent

#IW Forschungsgruppe Gesamtwirtschaftliche Analysen und Konjunktur, BIP wächst nur um 1,75 Prozent

Krise folgt auf Krise: Während die deutsche Wirtschaft noch durch die Folgen der Corona Pandemie beeinträchtigt ist, bremst der Ukrainekrieg den Wirtschaftsaufschwung zusätzlich. Das #BIP wird 2022 nur um 1,75 Prozent zulegen, zeigt die neue Konjunkturprognose des #Instituts der deutschen #Wirtschaft (IW).

Anfang des Jahres bestand noch die Hoffnung, die Corona Lücke zu schließen – die russische Invasion in der Ukraine belastete die deutsche Wirtschaft jedoch deutlich. Das reale Bruttoinlandsprodukt dürfte deshalb in diesem Jahr nur um 1,75 Prozent wachsen, zeigt die neue IW-Konjunkturprognose. Damit haben sich die Wachstumsaussichten halbiert: Produktionsstörungen, steigende Preise und vielfältige Verunsicherungen bremsen die wirtschaftliche Entwicklung. 2023 wird das preisbereinigte BIP voraussichtlich um rund 2,75 Prozent zulegen.

Robuster #Arbeitsmarkt

Vor allem höhere Kosten für Energie, Lebensmittel und Agrarprodukte treiben die Inflation derzeit in die Höhe. Die IW-Konjunkturforscher gehen davon aus, dass die Verbraucherpreise in diesem Jahr um gut 6 Prozent steigen werden. Für 2023 rechnen sie mit einer deutlich niedrigeren Inflationsrate von mehr als 3 Prozent. Trotz dieser Belastungen bleibt der Arbeitsmarkt aus Sicht der Experten in diesem Jahr robust:  Die Zahl der Erwerbstätigen steigt um mehr als ein Prozent, sodass im nächsten Jahr ein neuer Höchstwert bei der Erwerbstätigkeit erreicht wird. Gleichzeitig dürfte die Arbeitslosigkeit auf weniger als fünf Prozent zurückgehen – und damit auf den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung. Ein Indiz: Nie wurden so viele Fachkräfte gesucht wie derzeit.

Entwicklung geprägt von #Krise und Unsicherheit

Die deutsche #Wirtschaft agiert mehr denn je unter großer Verunsicherung. »Lieferschwierigkeiten aufgrund der erneuten Restriktionen in #China zeigen, dass die Risiken der #Corona #Pandemie längst nicht ausgestanden sind« sagt #IW Direktor Michael Hüther. »Gleichzeitig schwebt über allem das Damoklesschwert eines Gaslieferstopps aus #Russland.« Entscheidend für die weitere wirtschaftliche Entwicklung ist nun, dass es keine zusätzlichen Belastungen durch geopolitische Konflikte gibt und die #Preissteigerungen abflachen, sodass gegen Ende des Jahres oder spätestens 2023 die dringend notwendige Erholung eintritt. »Auch wenn wir gerade viele Unsicherheiten aushalten müssen, schaue ich mittelfristig vorsichtig optimistisch in die Zukunft.«

Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Kino Gütersloh, Premiere mit Gästen im Bambikino, Everything Will Change, 10. August 2022

Am Mittwoch, 10. August 2022, um 20.15 Uhr zeigt das Bambikino den bemerkenswerten Film Everything Will Change von Regisseur Marten Persiel mehr …
Bonn, 27. Kunstmesse im Frauenmuseum, 11. bis 13. November 2022, Teilnehmerin aus Gütersloh

Zum 27. Mal öffnet das Frauenmuseum in Bonn seine Ausstellungsräume für eine Kunstmesse der besonderen Art. Das Museum wird für 3 Tage auf 3 Etagen und auf fast 3.000 Quadratmetern zum lebendigen Forum der weiblichen internationalen Kunstszene mehr …
Gütsel News Center, Newsletter aus Gütersloh, Newsletter für Gütersloh, Update 7. August 2022

Newslettermarketing ist ein wichtiges Marketingtool. Aber zu viele Newsletter verstopfen so manches E Mail Postfach. Manche fühlen sich gar dadurch belästigt, weil sie nicht selbst entscheiden, wann sie kommen, sondern weil sie oktroyiert werden. Viele Newsletter kennt man gar nicht. Gütsel präsentiert Newsletter aus Gütersloh und Newsletter für Gütersloh mehr …
Schlagwörter, Tags

allem (2), arbeitsmarkt (2), aufgrund (1), belastungen (2), bip (3), business (1), corona (3), damit (2), derzeit (2), deutlich (2), deutsche (5), deutschen (2), dürfte (1), entwicklung (3), erneuten (1), gleichzeitig (2), jahr (6), jahres (2), konjunkturprognose (2), krise (3), neue (3), pandemie (2), prozent (8), restriktionen (1), sodass (2), viele (2), wirtschaft (9), wirtschaftliche (3), zeigt (2), zulegen (2), zurückgehen (1)

Business in Gütersloh aktuell



SKW Haus & Grund Immobilien GmbHMalerbetrieb ReckersdreesSoma Fitness UG & Co. KGKunstverein Kreis Gütersloh e. V.Der GartenhofAM Automobile GmbH
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD