Deutsches #Fußballmuseum#perfekter #Pass! Zur »Euro 2024« zieht #Fußball #Kunst ins #Museum

  • »In Motion – Art & Football« lässt Besucher in Bilder weltberühmter Künstler eintauchen

Düsseldorf, 27. Mai 2024

Das Runde muss in das Eckige: Dieser Satz ist legendäre Weisheit für #Generationen deutscher Fußballer, Fußballfans – und Künstlerinnen und Künstler! Sie haben das Runde auf dem Eckigen gebannt und den Fußball auf der Leinwand verewigt. Die Schau »In Motion – Art & Football« im Deutschen Fußballmuseum in #Dortmund schlägt den Pass zwischen Fußball und Kultur zu einem beeindruckenden Gesamtkunstwerk. Das Ministerium für Kultur und #Wissenschaft des Landes #Nordrhein #Westfalen und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördern die Begleitausstellung des Museums zur Fußballeuropameisterschaft 2024 in Deutschland mit je 1 Million Euro.

Manuel Neukirchner, Direktor Deutsches Fußballmuseum: »In einem einzigartigen Vermittlungskonzept kommt die Malerei dem Geheimnis des Fußballs auf die Spur. Und umgekehrt: Der Fußball mit seiner #Ästhetik und #Dynamik, mit seinen Riten und Widersprüchen ermöglicht der Kunst ganz neue Zugänge und Möglichkeiten. Für die #Besucher entsteht ein bisher unbekanntes Zusammenspiel zwischen den Welten. Der Zugang zur europäischen Kunst der vergangenen rund 140 Jahre durch den Fußball und die Dechiffrierung dieses so faszinierenden wie widersprüchlichen Spiels durch die Künstler der Moderne bietet in doppelter Hinsicht einen Erkenntnisgewinn.«

Die Sonderausstellung »In Motion – Art & Football« bietet als Rauminstallation auf 1.000 Quadratmetern einen Überblick über Kunstwerke der europäischen Moderne des 20. Jahrhunderts, die sich mit dem Thema Fußball beschäftigen. Insgesamt zeigt das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund in der immersiven Schau über 175 Kunstwerke aus nationalen und internationalen Sammlungen von Künstlern wie René Magritte, Paul Klee, Maria Lassnig, Willi Baumeister, Felix Nussbaum, L. S. Lowry, Robert Delaunay, Salvador Dalí, Joan Miró und Umberto Boccioni.

Begleitet wird die Sonderschau im #Deutschen #Fußballmuseum durch das vom Land Nordrhein Westfalen geförderte Festival »Spielräume«, einem breit gefächerten Kunst und Kultur Angebot rund um die Fußballeuropameisterschaft. Teile des Rahmenprogramms werden zudem vom Bund über die Stiftung »Fußball & Kultur Euro 2024« gefördert. Zum Festival gehören Koproduktionen mit den Ruhrfestspielen (»Die Nacht von Sevilla«) und dem Bochumer #Schauspielhaus (»Titel, Tore, Theatralik«), ein »SommerTagTraum« im Dortmunder #Rombergpark gemeinsam mit #Oper und #Konzerthaus Dortmund, ein Fußballquiz oder ein #Soccer #Slam EM im »Stadion der Träume« des Museums sowie Kunst Workshops, Filmabende und Talkrunden. Mehr