Sky Cinema, jeden Tag ein neuer Film

Parkinson

Herr Wigand, was ist die Parkinsonsche Krankheit? Die Parkinsonsche Krankheit ist eine degenerative Veränderung im Gehirn und beginnt meistens zwischen dem 50. und 65. Lebensjahr. Die in der Fachsprache als Morbus Parkinson bezeichnete

Lesedauer 1 Minute, 14 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 10. Februar 2005

Herr Wigand, was ist die Parkinsonsche Krankheit?

Die Parkinsonsche Krankheit ist eine degenerative Veränderung im Gehirn und beginnt meistens zwischen dem 50. und 65. Lebensjahr. Die in der Fachsprache als Morbus Parkinson bezeichnete Krankheit beruht auf dem Untergang bestimmter Nervenzellen im Mittelhirn.

Wie äußert sich die Krankheit?

Es sind ganz bestimmte Symptome, die die Krankheit kennzeichnen. Dazu gehören das Ruhezittern (Tremor), die sich versteifenden Muskeln (Rigor) und die Bewegungsstörungen. Weitere Symptome sind Sprachstörungen, Schwindel, Müdigkeit und Schlafstörungen.

Wie läßt sich der Morbus Parkinson behandeln?

Eine ursächliche Therapie gegen Morbus Parkinson ist noch nicht entwickelt worden. Durch bestimmte Medikamente versucht man den Dopaminmangel im Gehirn auszugleichen. Leider haben diese Medikamente oftmals schwere Nebenwirkungen und die zuerst positive Wirkung läßt im Laufe der Jahre leider ständig nach.

Was würden Sie einem Betroffenen raten?

Wichtig ist, daß man sich mit seiner Krankheit auseinandersetzt. Da es Medikamente mit fünf verschiedenenen Wirkungsschienen gibt, ist es notwendig, einen Therapeuten mit Fachkenntnissen zu konsultieren. Oftmals werden Patienten nach dem Motto »viel hilft auch viel« mit sinnlos hohen Dosen vollgestopft. Diese Patienten leiden dann mehr unter den Nebenwirkungen der Medikamente, wie beispielsweise Müdigkeit, Depressionen und Schlafstörungen, als unter dem Parkinson selbst.

Welche Therapie wenden Sie in Ihrer Praxis an?

Ich wende eine Kombination aus Sauerstoff- und Zelltherapie an. Bei dieser Therapie werden Ribunukleinsäuren aus tierischen Mittelhirnzellen apliziert. Hierdurch kann ich den körpereignenen Dopaminstoffwechsel ankurbeln und die Patienten erfahren eine enorme Verbesserung der Symptomatik. Vereinzelt ist sogar eine Beschwerdefreiheit zu erreichen. Selbstverständlich ist auch hier eine Dauertherapie erforderlich.


Huawei, jetzt shoppen, später zahlen
Zurück
Top Thema Gütersloh
Gelber Sack, DSD und Grüner Punkt in Gütersloh

Das »Duale System Deutschland« (DSD) ist von der Wirtschaft (Industrie und Handel) entwickelt worden. Das Ziel ist, gebrauchte Verpackungen außerhalb der städtischen Müllabfuhr einzusammeln, zu sortieren und Verwertungsfirmen zum Recyceln zu überlassen mehr …
Stehen Luftfilter oder Luftreiniger in den Schulen in Gütersloh? Stand 27. November 2021 nicht. Updates folgen

Die Politik hatte im Sommer beschlossen, dass sie Geräte in den Klassenzimmern wolle, und seit Herbst steht Geld in Millionenhöhe zur Verfügung. Auch viele andere wollen Geräte, viele wollen sie nicht, viele sind unsicher mehr …
Polizei Gütersloh: Opel-Fahrer legt sich nach Unfall schlafen

Am späten Freitagabend, 26. November 2021, fuhr ein 42-jähriger Opel-Fahrer gegen 23.40 Uhr, offensichtlich stark alkoholisiert, mit seinem Pkw zu seiner Wohnanschrift Auf der Howe im Stadtteil Rheda mehr …

Gesund und Fit in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD