WDR zur Zusammenarbeit mit Nemi El-Hassan


Artikel vom 14. September 2021
WDR zur Zusammenarbeit mit Nemi El-Hassan
Nemi El HassanNemi El-Hassan. Foto: Tilman Schenk, WDR

Der #WDR wird den geplanten Start der Moderation von Nemi El-Hassan bei »#Quarks« vorerst aussetzen. Die #Vorwürfe gegen sie wiegen schwer. Es wiegt aber auch schwer, einer jungen #Journalistin eine berufliche Entwicklung zu verwehren. Deshalb ist eine sorgfältige Prüfung geboten.

»Nemi El-Hassan hat uns in diesen Tagen über ihre Teilnahme an der #Al-#Quds-#Demonstration im Jahr 2014 und weiteren #Demos informiert. Dabei hat sie sich mittlerweile auch öffentlich deutlich davon distanziert. Sie positioniert sich klar gegen #Antisemitismus und gegen #Hass und #Gewalt jeglicher Art und bezeichnet die Teilnahme als Fehler. Nemi El-Hassan hat versichert, ihre Teilnahme an den in Frage stehenden #Demonstrationen in der Vergangenheit zu bereuen und sich davon komplett abgewendet zu haben.

Der #WDR duldet keinerlei Form von #Antisemitismus und verurteilt die Al-Quds-Märsche und die #Positionen, die dort vertreten werden, auf das Schärfste.«

#AlQudsMärsche #AlQudsDemonstration #NemiElHassan


Zurück

Kunst und Kultur in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD