Dräger, Home Test

»ALTBAUNEU«-Aktion Thermografie plus Energieberatung

In sieben Jahren 14 Millionen Euro Investitionen ausgelöst

Lesedauer 2 Minuten, 16 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 10. November 2016
»ALTBAUNEU«-Aktion Thermografie plus Energieberatung
Geben den Startschuss für die Anmeldung von Hausbesitzern zur aktuellen Aktion in Borgholzhausen, Gütersloh, Halle, Harsewinkel, Herzebrock-Clarholz, Rheda-Wiedenbrück, Schloß Holte-Stukenbrock, Steinhagen, Versmold und Werther (v. l.): Die Energieberater Oliver Erdmann und Carsten Heilmann (die bauwerkstadt), die Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen in den beteiligten Kommunen, die Klimaschutz-Initiative Versmold sowie Projektleiterin Ursula Thering (r.) vom Kreis. Foto: Kreis Gütersloh

Rund 14 Millionen Euro Sanierungsvolumen haben die sieben ALTBAUNEU-Aktionen Thermografie plus Energieberatung des Kreises Gütersloh und seiner Kommunen im Zeitraum von 2009 bis 2015 ausgelöst. Jeder fünfte Teilnehmer hat innerhalb von drei Jahren nach dem Beratungsgespräch sein Haus umfassend energetisch modernisiert und im Durchschnitt knapp 60.000 Euro ausgegeben. Bezogen auf alle 1.207 thermografierten Wohnhäuser ergibt sich eine Investition von 11.350 Euro pro Objekt.

Dies geht aus dem aktuell veröffentlichten Bericht des Kreises ‚Sieben Jahre Thermografie plus Energieberatung‘ hervor, der auf einer mehrjährigen Auswertung des beauftragten Energieberatungsbüros ‚die bauwerkstadt‘ aus Werther fußt. »In die Statistik sind nur die Maßnahmen eingeflossen, von denen ich innerhalb von drei Jahren nach den durchgeführten Beratungsgesprächen erfahren habe. Das tatsächliche Sanierungsvolumen und die Zahl der Hausbesitzer, die eine oder mehrere Maßnahmen umgesetzt haben, liegen in Wirklichkeit noch deutlich höher«, erklärt Energieberater Oliver Erdmann (die bauwerkstadt).
»Der Zuschuss des Kreises und der Kommunen zu den Beratungskosten der Teilnehmer ist gut investiert«, freut sich Projektleiterin Ursula Thering vom Kreis Gütersloh. »Je Euro Steuergelder wurden mindestens 150 Euro Investitionen ausgelöst.« Gewinner sind nicht nur die Hausbesitzer, die mit der Investition ihre Heizkosten deutlich gesenkt und den Wert ihrer Immobilie gesteigert haben. »Die Aktion leistet einen beachtlichen Beitrag zum Klimaschutz und macht sich auch in den Auftragsbüchern der ortsansässigen Handwerksbetriebe bemerkbar«, freut sich Friedhelm Drüner, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Gütersloh, die die Aktion von der ersten Stunde an finanziell unterstützt hat.

Jetzt anmelden für aktuelle Thermografieaktion
Aufgrund der positiven Zahlen geht die kreisweite Aktion ab dem 21. November in die nächste Runde. Die Teilnehmer erhalten zahlreiche Wärmebilder (einschließlich Detailaufnahmen), Tageslichtaufnahmen, eine ausführliche neutrale Beratung sowie einen schriftlichen Bericht zu den Thermografieaufnahmen und zu den wesentlichen Ergebnissen des Beratungsgespräches. Durch einen Zuschuss des Kreises und der Kreishandwerkerschaft können die Kosten für die Teilnehmer gering gehalten werden. Für die Wärmebilder plus 30-minütige Energieberatung im Rathaus zahlen die Bürger einen Eigenanteil von 126 Euro. Die Thermografien plus 90-minütige Beratung im Wohngebäude kosten 159 Euro Eigenanteil.
Interessenten können sich ab sofort beim Energieberatungsbüro ‚die bauwerkstadt‘ in Werther für die Teilnahme an der Aktion anmelden (Tel. 05203 – 29666 20.

Weitere Informationen zur kreisweiten Aktion Thermografie plus Energieberatung sowie der aktuelle Auswertungsbericht sind unter www.alt-bau-neu.de/kreis-guetersloh abrufbar. Auskunft erteilt beim Kreis Ursula Thering (Tel. 05241/85 2762.

Infoveranstaltungen zur Thermografieaktion

Für Unentschlossene bietet der Kreis in Kooperation mit einigen Kommunen kostenlose Vorträge zum Thema ‚Sanierung und Nutzen von Wärmebildern für die Sanierungsberatung‘ an (ohne Anmeldung): Am 17. November, um 19 Uhr im Haus Werther, Schloßstraße 36; und am 24.November, um 19.00 Uhr im Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh (Siegfriedstr. 30).

In Rheda-Wiedenbrück, Ortsteil Lintel, findet am 30.November, um 18 Uhr, ein kostenloser Thermografie-Spaziergang statt. Die Teilnehmer können dem Energieberater beim Aufspüren von Wärmelecks an Wohngebäuden mit Hilfe einer Wärmebildkamera über die Schulter schauen und Fragen zur Teilnahme an der Aktion Thermografie plus Energieberatung stellen. Anmeldung bei der Stadt Rheda-Wiedenbrück unter Tel. 05242/963 234 erforderlich.

wirkaufenihrauto.gt

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Kreis Gütersloh: Jugendhilfeausschuss, einstimmig den Haushalt beschlossen

Die Ausschussmitglieder unter Vorsitz von Dr. Annegret Schütze waren sich einig: In der gestrigen Sitzung des Jugendhilfeausschusses beschlossen sie einstimmig die Verabschiedung des Haushalts und der Haushaltssatzung für 2022 mehr …
Aktuelle Coronalage im Kreis Gütersloh am 27. Januar 2022, 900 neue Fälle, Inzidenz bei 959,9

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 27. Januar, 0 Uhr, 43.819 (26. Januar: 42.919) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 900 Fälle mehr als am Vortag mehr …
Der FC Gütersloh spielt im Sportzentrum Süd gegen die SG Finnentrop-Bamenohl

Der FC Gütersloh hat das Testspiel gegen die SG Finnnentrop-Bamenohl ins Sportzentrüm Süd verlegt mehr …

Business in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                           

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD