Schaufensterwettbewerb 2.0

Angesichts dessen, dass das Geschäft »Lingerie & Meer – feine Wäsche, Dessous und Bademode« in Gütersloh regelmäßig Fotos seiner schönen und liebevoll gestalteten Schaufensterdekorationen postet und dass es vor vielen Jahren einen Schaufensterwettbewerb in Gütersloh gab – damals hat einmal das Schuhhaus Kleekämper am Dreiecksplatz gewonnen und der Inhaber Hans Broermann war sehr stolz darauf – soll dieser Wettbewerb nun für Gütersloh wiederbelebt werden. Jetzt digital und in einer zeitgemäßen Form. Ein Beitrag zur Verschönerung der Innenstadt – und die Einzelhändler und Geschäfte können selbst etwas tun. Auch Künstler, Galerien und Gastronomen. Für sich selbst und für die Innenstadt.

Der Effekt: Die Einzelhändler, Künstler, Gastronomen, Galeristen und andere Anbieter geben sich Mühe, und wenn sie siegen, sind sie stolz darauf, und die Gütsler werden darauf aufmerksam, weil so etwas auch in der Presse stattfinden kann. Die Branche der Schaufensterdekorateure kann auch glänzen und sich ins Zeug legen. Und mancher Gütersloher schaut sich die Web-App an und denkt sich vielleicht: »Hoppla! Das muss ich mir doch mal genauer ansehen! Das wusste ich ja gar nicht!« Der Schaufenster-Wettbewerb bringt die Locations zu den Menschen nach Hause.

Der Wettbewerb – wer kann teilnehmen?

Teilnehmen kann jedes Geschäft, das ein Schaufenster hat, auch Galerien und Künstler oder Gastronomen. Die Schaufenster und Gasträume können bequem per Mobiltelefon oder vom Rechner aus vorgeschlagen werden. Die Plattform wird redaktionell betreut. Jeder Gütersloher, auch die Geschäftsinhaber, Galeristen und Künstler selbst können Schaufenster einreichen. Der Begriff »Schaufenster« ist aber auch metaphorisch zu verstehen – es kann beispielsweise auch ein Blick in ein Künstleratelier oder in eine Ausstellung sein. Abstimmen kann ebenfalls jeder – mit einer IP-Adresse kann man nur einmal abstimmen. Einträge werden vor dem Freischalten redaktionell überprüft. Die Gewinner 2021 werden Weihnachten 2021 ermittelt.

Wie funktioniert das?

Der Schaufenster-Wettbewerb ist eine Web-App, die einfach per Smartphone zu nutzen ist. Einfach die Augen offenhalten, das Smartphone zücken, und mitmachen. Runterscrollen, auf das Pluszeichen klicken, die Daten eintragen, ein Foto schießen – fertig.

Die Sparkasse Gütersloh-Rietberg

»Gerne unterstützen wir den Schaufensterwettbewerb. Es wäre toll, wenn viele Einzelhändler mitmachen und ihr Unternehmen auf diese Art vorstellen und präsentieren. Wir freuen uns, dass das Leben in unserer Stadt wieder Fahrt aufnimmt und wünschen allen eine schöne Sommerzeit und viel Freude beim Besuch des lokalen Einzelhandels, der Gastronomie und des kulturellen Angebotes.«

Die Preise

Gütsel steuert als Preise ein Online-Werbepaket im Wert von 500 Euro netto sowie eine Hero-Anzeige im Wert von 150 Euro netto bei. Die Firma FHD sponsert zwei Jahre Webhosting inklusive einer DE-Domain und eine E-Mobilitäts-Erstberatung für Unternehmen. Ideal, um eine eigene Website zu hosten oder sich in Sachen Elektroautos beraten zu lassen. Das Münchner Kindl am Bockschatzweg lädt die Belegschaft eines Gewinnergeschäfts zu einer Pizza ein. Die »Yellow Corner« an der Feuerbornstraße, ein Blumen- und Antiquitätenladen, der im Herbst eröffnen wird, liefert einen Monat lang einen frischen, jahreszeitlichen Blumenstrauß zur Ladendeko oder für zu Hause.

Es kommen nach und nach noch weitere Preise hinzu, was dann die Hauptgewinne sein werden, wird noch festgelegt.

Erreichbar ist der Schaufensterwettbewerb unter www.schaufenster-gt.de

Herausgeber der Pressemitteilung

Christian Schröter AGD
Design, Kommunikation, Marketing
Hohenzollernstraße 1
33330 Gütersloh
Telefon #491722373028
Telefax +4952412194976
E-Mail info@guetsel.de
www.guetsel.de

Diese Pressemitteilung steht unter der Lizenz CC0 (CC0 1.0 Universell (CC0 1.0) Public Domain Dedication) und steht zur Nutzung und Veröffentlichung durch Jedermann frei.

Bild Download