Öffentlicher Vortrag nimmt Auswirkungen des Populismus in den Fokus

  • Brandenburgische Technische Universität Cottbus Senftenberg

Cottbus, 18. Mai 2024

Im Rahmen der Vorlesungsreihe »Open BTU« referiert Prof. Dr. Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für #Wirtschaftsforschung (#DIW #Berlin) und Professor für Makroökonomie an der Humboldt Universität zu Berlin, am Mittwoch, 22. Mai 2024, um 17.30 Uhr am #Zentralcampus #Cottbus der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus Senftenberg (BTU).

Zu seinem Vortrag »Das ›AFD‹ Paradox, die Auswirkungen des Populismus auf #Wirtschaft und gesellschaftliche Gruppen« sind alle Interessierten in das Zentrale Hörsaalgebäude der BTU, #Audimax 1, eingeladen. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Populistische Forderungen finden immer stärkeren Eingang in die Programme vieler politischer Parteien. Dabei versucht der Populismus, verletzliche Gruppen gegeneinander auszuspielen und Behauptungen gesellschaftsfähig zu machen, die auf Einzelfälle zutreffen mögen, jedoch in ihrer Pauschalität falsch sind. Was bedeutet dies für Wirtschaft, #Löhne, #Einkommen und Jobs? Wie beeinflusst dies die Gesellschaft und ihre Polarisierung? Und was sind die langfristigen Implikationen für Wohlstand und Zukunftsfähigkeit?

  • Moderation Prof. Dr. Frank Wätzold, BTU, Lehrstuhl VWL, insbesondere #Umweltökonomie

  • Mittwoch, 22. Mai 2024, 17.30 bis 19 Uhr

  • Audimax 1 am Zentralcampus der BTU, Konrad Wachsmann Allee 3, 03046 Cottbus

Marcel Fratzscher ist Wissenschaftler, Autor und Kolumnist zu wirtschaftspolitischen und gesellschaftspolitischen Themen, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und Professor für Makroökonomie an der #Humboldt #Universität zu Berlin. Er ist unter anderem Mitglied des High level Advisory Board der Vereinten Nationen zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs), Mitglied des Beirats des Bundeswirtschaftsministeriums und des Kuratoriums der Hertie School of Governance.

Seine inhaltliche Arbeit fokussiert sich auf Themen der Makroökonomie und Finanzmärkte, der Ungleichheit, der Globalisierung und Integration Europas. Er ist Kolumnist bei Zeit Online und veröffentlicht regelmäßig Kommentare in deutschen und internationalen Medien wie der Financial Times und Project Syndicate.

Im März 2022 ist sein neues #Buch »Geld oder Leben – wie unser irrationales Verhältnis zum Geld unsere Gesellschaft spaltet« erschienen, das mit lang tradierten Mythen in unserem Umgang mit Geld – mit Sparen, Schulden, Inflation und Zinsen – aufräumt und eine Analyse für künftige Finanzrisiken, Vorsorge und Vermögensbildung darlegt. Seine vorherigen Bücher »Die Deutschland Illusion«, »Verteilungskampf – warum Deutschland immer ungleicher wird«, »The Germany Illusion« und »Die neue Aufklärung – Wirtschaft und Gesellschaft nach der #Corona Krise« fokussieren sich auf die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft und Deutschlands Rolle in Europa und in der Welt.

Zur Vorlesungsreihe »Open BTU«

Vom 10. April bis zum 12. Juni 2024 bietet die öffentliche Vorlesungsreihe »Open BTU« interessante Einblicke in spannende Wissenschaftsgebiete. Im Sommersemester werden nachstehende Themen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet …

  • #Empathie, Schuld und Vergebung nach dem 2. Weltkrieg

  • Die sorbische/wendische #Kultur im aktuellen Transformationsprozess

  • Auswirkungen des Populismus auf Wirtschaft und gesellschaftliche Gruppen

  • #Bäume im Wandel – Herausforderungen und Chancen (im Rahmen der 32. Cottbuser Umweltwoche)

  • 75 Jahre Grundgesetz Krisenfest oder erneuerungsbedürftig

  • Batterieforschung für die Energiewende Perspektiven eines innovativen Batterierecyclings.

Mit diesem für alle Interessierten offenen Bildungsformat unterstützt das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität lebenslanges Lernen und fördert den Wissens und Ideentransfer in der Region, indem es gesellschaftlich relevante Fragestellungen aufgreift. Dabei kooperiert die BTU mit anderen Hochschulen und Institutionen. Nach jedem Vortrag besteht die Gelegenheit für Fragen und den Austausch mit den Referierenden. Interessierte sind herzlich eingeladen, an dem breitgefächerten Veranstaltungsangebot teilzunehmen.

Mehr zur Vorlesungsreihe »Open BTU«