Salenti

Neuer Markt am Freischütz Schwerte, fairer einkaufen, besser essen

Der Marktschwärmer-Wochenmarkt in Schwerte eröffnet am 1. Februar 2022 um 17.30 Uhr im Freischütz Schwerte.

Lesedauer 3 Minuten, 53 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 22. Januar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/35194/1385869.html
Neuer Markt am Freischütz Schwerte, fairer einkaufen, besser essen
Vielfalt aus der Region – direkt vom Erzeuger. Foto: Nicole Grote

Neuer Markt am Freischütz Schwerte, fairer einkaufen, besser essen

  • Der Marktschwärmer-Wochenmarkt in Schwerte eröffnet am 1. Februar 2022 um 17.30 Uhr im Freischütz Schwerte

Immer mehr Menschen wollen wissen, was in ihren Lebensmitteln steckt, wo sie herkommen und wer sie herstellt. Was liegt da näher, als die Erzeuger während des Einkaufs einfach persönlich danach zu fragen? Die #Marktschwärmer Idee macht’s möglich.

In Schwerte entsteht der Marktschwärmer-Wochenmarkt im Freischütz Schwerte. Zur Eröffnung der sogenannten Schwärmerei am 1. Februar 2022 von 17.30 bis 19 Uhr sind die ganze Nachbarschaft und alle Interessierten zum Kennenlernen und Probieren herzlich eingeladen. Danach findet der Markt immer dienstags zur selben Zeit statt.

Die Schwärmerei Schwerte Freischütz wird von Nicole Grote am 1. Februar 2022 eröffnet – der #Onlineverkauf läuft aber schon. »Die regionale Landwirtschaft mit viel Leidenschaft und Herzblut in der Direktvermarktung zu unterstützen macht mir besonders Freude, weil ich von Kunden und Erzeugern gleichermaßen dankbares Feedback bekomme«, sagt die junge Gastgeberin und freiberufliche Grafikdesignerin Nicole über ihre Beweggründe, Gastgeberin einer zweiten Schwärmerei zu werden. Seit Juli 2020 organisiert sie nun schon die Marktschwärmer Hagen Herdecke und hat diese zur umsatzstärksten Schwärmerei der Region aufgebaut. Nach kurzer Planungsphase und der Suche nach einem neuen Standort wird sie ab sofort den wöchentlichen Markt in Schwerte von ihrer Vorgängerin übernehmen und so dafür sorgen, noch mehr gute Lebensmittel aus der Region direkt in die Nachbarschaft zu bringen – und die Bauern und Hersteller gleich mit.

Eine einfache Idee: online bestellen, um die Ecke abholen

Marktschwärmer schafft eine direkte Verbindung zwischen den Erzeugern und Verbrauchern einer Region: Die Kunden bestellen bequem im Onlineshop ihrer Schwärmerei auf www.marktschwärmer.de. Einmal in der Woche kommen Kunden und Erzeuger für eineinhalb Stunden in der Schwärmerei vor Ort zusammen, um die Bestellungen persönlich zu übergeben.

Die #Lebensmittel stammen ausschließlich von bäuerlichen Erzeugern, Lebensmittel Handwerkern und kleineren Manufakturen aus der Region. Im Durchschnitt liegen zwischen Herstellungsort und Schwärmerei nicht mehr als 40 Kilometer Transportweg. Zum Sortiment gehören #Obst und #Gemüse, #Fleisch und Wurstwaren, Brot, Honig, #Käse und Molkereiprodukte sowie ausgewählte Feinkostwaren. Die Produkte sind überwiegend in Bio-Qualität, doch auch nicht-zertifizierte Betriebe erfüllen sehr hohe Standards beim Anbau und der #Tierhaltung.

In der Schwärmerei handeln Erzeuger und Verbraucher direkt miteinander: Der Kunde bezahlt seinen Warenkorb direkt nach der Bestellung online. Der Erzeuger gibt von seinem Nettoumsatz 8,35 Prozent an die Gastgeberin für die Organisation der Schwärmerei und 10 Prozent an Marktschwärmer für die Bereitstellung der Plattform ab. Der Großteil der Einnahmen bleibt mit 81,65 Prozent beim Erzeuger.

Neuer Standort, noch mehr regionale Vielfalt

Restaurantbetreiber Philip Winterkamp steht voll hinter dem regionalen Markt. Er freut sich über den Mehrwert, den der wöchentliche Markt auch seinen Kunden künftig bietet. »Regionalität haben wir uns ebenfalls auf die Fahne geschrieben. Da passt ein Markt mit frischen Lebensmitteln aus der Region – dazu an einem wunderschönen Ort, wie diesem – hervorragend ins Konzept«, so Winterkamp, der die Räumlichkeiten und einen Kühlschrank kostenfrei zur Verfügung stellt.

Die Marktschwärmer gibt es schon seit Anfang 2020 in Schwerte. Nicole Grote hat zum Jahreswechsel die Nachfolge angetreten. Ihr großes Netzwerk aus Herdecke lockt nun weitere Erzeuger nach Schwerte. Das Sortiment erweitert sich um handwerklich hergestelltes Eis aus der Hofmolkerei Huxardt aus Schalksmühle, natürlichen Eistees von just green aus Dortmund, Schweinefleischprodukte vom Duroc-Schwein des Gahmener Hofs aus Lünen, Südstaatengewürze von Moore than Spice aus Bochum, den Fleischprodukten von Philips Freilanddeele aus Werl, herzhaften und süßen Knödelrollen sowie Kaspress Knödel der Knödel Corner aus Sprockhövel oder auch die hochwertigen Weinen des #Bio Terassen Weingut Weber aus einem der am nächsten gelegenen Weingebiete an der Mosel.

Fair, transparent und nachhaltig für Erzeuger und Verbraucher

Marktschwärmer erleichtert gerade kleineren Erzeugerbetrieben den Zugang zu Kunden, die Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit in ihrem Einkaufskorb legen: Die Erzeuger bestimmen die Preise für ihre Produkte selbst – weil sie selbst am besten wissen, was ein fairer Preis für ihre Arbeit und Ware ist. Dank der Vorbestellung über den Onlineshop kann der Erzeuger exakt planen und vermeidet unnötige Kühlkosten, Transportkosten und die #Verschwendung verderblicher #Lebensmittel.

Die Mitgliedschaft in einer Schwärmerei ist für Kunden unverbindlich und kostenlos: Es gibt weder Mitgliedsbeiträge noch Mindestumsatz oder Bestellpflicht. Jeder Kunde kann in mehreren Schwärmereien Mitglied sein. Am meisten schätzen Marktschwärmer Mitglieder aber, dass sie die Herkunft ihrer Lebensmittel direkt nachvollziehen können. Der persönliche Kontakt mit den Erzeugern schafft Vertrauen in die Qualität der Produkte und ein gutes Gefühl der Gemeinschaft. Mit jedem Einkauf bei Marktschwärmer wird die regionale Wirtschaft gefördert. Marktschwärmer heißt Transparenz und fairer Handel – für alle.

Von Frankreich nach Schwerte

Die Idee der Online-Direktvermarktung kommt aus Frankreich, wo seit 2011 unter dem Namen »La Ruche Qui Dit Oui« (»Der Bienenkorb, der Ja sagt«) bereits über 800 Schwärmereien entstanden sind. In Deutschland startete das Netzwerk im Herbst 2014. Derzeit sind schon mehr als 159 lokale Märkte in 13 Bundesländern geöffnet, weitere 66 Schwärmereien befinden sich im Aufbau.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Kreis Gütersloh, Architekten Wettbewerb für das Bevölkerungsschutzzentrum, die Teilnehmerliste ist komplett

Die Lose sind gezogen: Dezernentin Dr. Angela Lißner, Dezernent Ingo Kleinebekel, Anke Dreier (Leiterin der Abteilung Gebäudewirtschaft) und Kreisbrandmeister Dietmar Holtkemper haben die Lostrommel gerührt und 10 Architekturbüros gezogen mehr …
Gütersloh, Sankt Elisabeth Hospital, die Last auf der Schulter, Patientenforum der Klinik für Unfallchirurgie am 1. Juni 2022

Schulterschmerzen treten häufig auf und haben unterschiedliche Ursachen. Im Patientenforum am Mittwoch, 1. Juni 2022, stellt die Klinik für Unfallchirurgie des Sankt Elisabeth Hospitals moderne Therapieverfahren vor mehr …
Gütersloh, Fußball, FSV Gütersloh, Lena Strothmann verlängert ihren Vertrag bis 2023

Der FSV Gütersloh 2009 freut sich eine weitere wichtige Personalie verkünden zu dürfen: Lena Strothmann wird auch in der kommenden Spielzeit 2022/23 für den Verein auflaufen mehr …

Essen und Trinken in Gütersloh aktuell


Foto: Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG

Bielefeld, Dr. Oetker, fluffige Mousse trifft High Protein

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD