HAWESKO, edle Weinpräsente online kaufen

Mythische Momente – Ensemble Horizonte spielt im dritten Kammerkonzert der Bielefelder Philharmoniker am 6. Dezember 2021

Am Montag, 6. Dezember 2021, um 20 Uhr, ist das Ensemble Horizonte im 3. Kammerkonzert der Bielefel- der Philharmoniker zu Gast. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Claudio Monteverdi über Giacinto Scelsi, Franghiz Ali-Zadeh bis Jörg-Peter Mittmann.

Lesedauer 1 Minute, 39 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 25. November 2021
Mythische Momente – Ensemble Horizonte spielt im dritten Kammerkonzert der Bielefelder Philharmoniker am 6. Dezember 2021
Foto: Norbert Kasse

Mythische Momente – Ensemble Horizonte spielt im dritten Kammerkonzert der Bielefelder Philharmoniker am 6. Dezember 2021

Am Montag, 6. Dezember 2021, um 20 Uhr, ist das Ensemble Horizonte im 3. Kammerkonzert der Bielefelder Philharmoniker zu Gast. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Claudio Monteverdi über Giacinto Scelsi, Franghiz Ali-Zadeh bis Jörg-Peter Mittmann.

Was wäre die Musikgeschichte ohne den Blick in das Reich der Mythen? Die Erzählung vom griechischen Sänger Orpheus leitet die Gattung der Oper ein. Jahrhunderte später wird Richard Wagner die germanische Sagenwelt musikalisch überhöhen. Auch am Beginn der Moderne findet sich der Mythos an prominenter Stelle: in Schönbergs Jakobsleiter, in Skrjabins Prometheus oder in Strawinskys Le sacre du printemps. Nach den Weltkriegen setzte eine nüchterne Versachlichung ein. Doch bald schon ermüdete das Interesse an derartigem Purismus wieder. Stil-Mixturen mit Blick über den Tellerrand der akademischen Musiksprache und fantastische neue Klangentdeckungen, teils inspiriert durch die Möglichkeiten der elektronischen Musik, schufen neue Assoziationsräume. In diesem Spannungsfeld besannen sich Komponisten auch wieder verstärkt auf mythische Themen. In enger Anlehnung an barocke Mythen-Vertonungen spannt das Ensemble Horizonte in teils halb-szenischer Präsentation einen Bogen zwischen alter und neuer Zeit, zwischen Orient und Okzident.

Das Detmolder Ensemble Horizonte widmet sich seit 1990 in variabler Besetzung vom Duo bis zur 16-köpfigen Formation nicht nur aber vor allem der zeitgenössischen Musik. So dienen Beziehungen zwischen Tradition und Moderne sowie Wechselwirkungen zwischen Musik und anderen Kunstgattungen als Schlüssel für neue Erlebnisperspektiven, die auch einem breiten Publikum ohne Vorkenntnis die spannende Welt zeitgenössischer Klangsprachen öffnen. Das Ensemble Horizonte arbeitet mit verschiedenen Theatern, mit namhaften Gast künstlern und Komponisten, mit deutschen Rundfunkanstalten und vielfältigen Veranstaltern im In- und Ausland zusammen. In der Klangwerkstatt Detmold richten die Musiker seit 2007 eine eigene Konzertreihe aus. Es spielen Dante Montoya (Flöte), Merve Kazokoglu (Klarinette), Helene Schütz (Harfe), Yukinobu Ishikawa (Schlagzeug), Mareike Neumann (Violine), Maria Pache (Viola/Viola d’amore) und Johanna Zur (Violoncello) unter der Leitung von Jörg-Peter Mittmann.

Karten sind für 18 Euro an der Theater- und Konzertkasse, Altstädter Kirchstraße 14, Telefon (0521) 51-5454, und unter www.bielefelder-philharmoniker.de erhältlich.

 

Braun, Discover Good Design
Zurück
Top Thema Gütersloh
Kulturhackathon Gütersloh, OWL, erste Ergebnisse online

Was aussieht wie ein E-Sport-Event mit lauter Zockern, ist in Wirklichkeit eine Veranstaltung, bei der innovative Projekte gestartet, ungewöhnliche Ideen entwickelt und wichtige Kontakte geknüpft werden mehr …
Aktuelle Coronalage im Kreis Gütersloh am 3. Dezember 2021, 70 Covid-Patienten im Krankenhaus

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 4. Dezember, 0 Uhr, 30.263 (3. Dezember: 30.019) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 244 Fälle mehr als am Vortag mehr …
Polizei Gütersloh: Großbrand in einem Lagerhallenkomplex

Am 3. Dezember 2021 wurde der Feuerwehr gegen 14.15 Uhr ein Feuer mit erheblicher Rauchentwicklung in einem Lagerkomplex einer Firma an der Bokeler Straße gemeldet mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Kunst und Kultur, Kultur

Kulturhackathon Gütersloh, OWL, erste Ergebnisse online

Foto: Stefan Gregorowius, RTL

»In Liebe an Mirco Nontschew«

Foto: Marcus Müller-Saran

Sven Bensmann, »Yes we Sven«, Soest

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD