Versicherungsmakler Rainer Gellermann, Gütersloh

Kreissportbund Gütersloh

Ordentliche Mitglieder des Kreissportbundes Gütersloh sind laut Satzung die Sportfachverbände sowie die 13 Stadt- und Gemeindesportverbände (»SSV«, »GSV«) im Kreis Gütersloh

Lesedauer 4 Minuten, 4 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 25. September 2021
Kreissportbund Gütersloh

Ordentliche Mitglieder des #Kreissportbundes #Gütersloh sind laut Satzung die Sportfachverbände sowie die 13 Stadt- und Gemeindesportverbände (»»SSV«, »«GSV«) im Kreis Gütersloh. Die rund 360 Sportvereine mit ca. 113.000 Mitgliedern sind dem Kreissportbund Gütersloh über die zuständigen »SSV« beziehungsweise »GSV« angeschlossen.

#Sportvereine können neben der Mitgliedschaft in den Landesfachverbänden abhängig vom Vereinssitz Mitglied im jeweiligen »SSV« beziehungsweise »GSV« werden. Damit begründen sie die sogenannte »Doppelte Mitgliedschaft«, diese ist oftmals Voraussetzung für Unterstützungsleistungen (zum Beispiel #Zuschussanträge, #Sportstättenvergabe und so weiter).

#Stadt- und #Gemeindesportverbände (»SSV«, »GSV«)

Die »SSV« beziehungsweise »GSV« sind die kommunalen Untergliederungen innerhalb des #Kreissportbundes Gütersloh. Als Mitgliedsorganisationen sind sie rechtlich eigenständig und vertreten die Interessen der Sportvereine in kommunalen Angelegenheiten. Als Gesprächspartner für die örtliche Verwaltung und Kommunalpolitik sind sie in sportpolitische Überlegungen der Gemeinde oder Stadt eingebunden.

Sie nehmen in unterschiedlicher Weise folgende Aufgaben wahr …

  • Mitwirkung an der sportpolitischen Willensbildung und Entscheidungsfindung in kommunalen Gremien
     
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung und Umsetzung einer Sportentwicklungs- und Sportstättenentwicklungsplanung
     
  • Erarbeitung von Stellungnahmen
     
  • Mitarbeit in den zuständigen kommunalen Gremien
     
  • Sportförderung auf kommunaler Ebene
     
  • Sportabzeichenabnahme
     
  • et cetera

Fachverbände

Einige Landesfachverbände haben auf Kreisebene regionale Untergliederungen. Sie vertreten ihre Fachsportart und nehmen verschiedene Aufgaben wahr, zum Beispiel die Organisation des #Wettkampfsystems, Fortbildungen der #Schiedsrichter und #Wettkampfrichter, #Nachwuchsförderung.

Bewegte Kindheit und Jugend im Kreis Gütersloh

Der #Kreissportbund Gütersloh setzt mit verschiedenen Projekten und Maßnahmen das Landesprogramm »NRW bewegt seine #Kinder« im Kreis Gütersloh um. Ziel ist es, #Kindern und Jugendlichen vom Kleinkind- und Vorschulalter bis zum Ende der weiterführenden Schule Bewegung, Spiel und Sport in ausreichendem Umfang zu ermöglichen und damit einen Beitrag zur umfassenden Bildung von Kindern und Jugendlichen zu leisten.

Zum Gesundheitszustand und den motorischen Fähigkeiten vieler Kinder und Jugendlicher vermelden zahlreiche Studien alarmierende Zahlen. Diese Befunde erfordern weitreichende Maßnahmen. Der #Landessportbund NRW und seine #Sportjugend sowie alle Mitgliedsorganisationen legen daher das Programm »#NRW bewegt seine Kinder« auf. Hierzu ist es notwendig Sportvereine strukturell mit den örtlichen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen zu verankern. Das bedeutet zum einen Zukunftssicherung für den organisierten #Sport und #Stärkung der #Zivilgesellschaft.

Bewegt gesund bleiben

#Gesundheit ist unser höchstes Gut. Regelmäßiger #Sport und Bewegung tragen entscheidend mit dazu bei, sie zu erhalten und zu verbessern. Der Kreissportbund Gütersloh unterstützt den Landessportbund NRW im Rahmen des Programms »Bewegt gesund bleiben in NRW«, um den flächendeckenden Ausbau qualifizierter Angebote von #Bewegung, #Spiel und #Sport in NRW und die kommunalen Strukturen voran zu treiben. Die Angebote richten sich speziell an den Zielen von Gesundheit und Gesundheitsförderung aus und helfen dabei, Krankheiten vorzubeugen und Genesung und Rehabilitation zu unterstützen.

Bewegt älter werden

Die demografische Alterung unserer Gesellschaft wird das beherrschende Thema der kommenden Jahrzehnte sein. Bereits heute ist jeder Vierte in #Deutschland über 60 Jahre alt. In NRW sind es über 3,5 Millionen #Menschen. Der Anteil hochaltriger Menschen wächst rasant und selbst Hundertjährigkeit wird schon bald der Normalfall sein.

Sport und Bewegung spielen eine herausragende Rolle, wenn es um die Frage geht, wie Älterwerden bei möglichst guter #Gesundheit gelingen kann. Zahlreiche Studien belegen, dass Bewegung und körperliche Aktivität wesentlich dazu beitragen, #Mobilität und #Lebensqualität bis ins höhere Alter zu bewahren.

Vor diesem Hintergrund hat der Landessportbund NRW das Programm »Bewegt älter werden in NRW« aufgelegt und damit einen Handlungsrahmen zur systematischen Weiterentwicklung des Handlungsfeldes »Ältere im Sport« geschaffen.

Qualifizierungen

Die Aus- und Fortbildungen im Sport führt der Kreissportbund Gütersloh in stellvertretender Veranstalterschaft für den Landessportbund NRW nach den Rahmenrichtlinien des »Deutschen Olympischen Sportbundes« (»#DOSB«) durch. In Ausbildungen können Lizenzen und anerkannte #Qualifikationen erworben werden.

Gemeinsam und sportartenübergreifend werden neue Trends und spannende Themen rund um den Sport erlernt und umgesetzt. Über die Qualifizierungsarbeit bietet sich zudem die Chance, den Sport, mit seinen vielfältigen Leistungen für Bildung, Erziehung, Gesundheit und Integration noch stärker in unserer Gesellschaft zu positionieren.

Sportkurse im Kreis Gütersloh

Unter dem Motto: »Finde heraus, was gut für dich ist«, bietet der »KSB« eine Vielfalt an Kursangeboten aus den Bereichen #Eltern und #Kind, #Tanzen, #Fitness und #Gesundheit … für die #Kleinen und #Großen.

Freiwillig engagiert

»Du bist zwischen 16 und 26 jahren alt und hast Lust dich freiwillig zu engagieren? Dann bist du hier genau richtig!« Das »#Freiwillige #Soziale #Jahr« beim Kreissportbund Gütersloh dient als Bildungs- und Orientierungsjahr, in dem man zahlreiche Einblicke in die Vereins- und Verbandsarbeit des organisierten Sports gewinnen kann.

Die Aufgaben und Tätigkeiten beinhalten den Einsatz als Übungleiter verschiedener Bewegungsangebote in offenen #Ganztagsschulen, die Mitorganisation von #Sportveranstaltungen, Mitarbeit bei der #Vereinsarbeit und #Verbandsarbeit sowie die Verwaltung der hauseigenen Spielothek und weiteren interessanten Arbeitsfeldern im Sport. Hierfür bringt man idealerweise einen #Führerschein der Klasse B mit.

Ein »#FSJ« dauert in der Regel zwölf Monate und beginnt am 1. September des jeweiligen Jahres. Während des »Freiwilligen Sozialen Jahres« besteht Anspruch auf Urlaub sowie 25 Bildungstage. Außerdem bekommt man für seinen Einsatz ein monatliches Taschengeld: »Du interessierst dich für ein ›FSJ‹ im Sport? Dann bewirb dich bei uns!«

Kreissportbund Gütersloh e. V.
Am Reckenberg 6
33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon (05241) 85-1441
Telefax (05241) 85-1454
E-Mail ksb@gt-net.de
www.ksb-gt.de

IKEA, jetzt tolle Angebote entdecken
Zurück
Top Thema Gütersloh
Gelassen durch den Advent im Kreis Gütersloh, achtsam mit sich selbst dem Weihnachtsstress keine Chance geben

Advent ist vom Lateinischen »adventus« abgeleitet und heißt »Ankunft«. Wir warten auf das Weihnachtsfest, das Christkind, manche auf den Weihnachtsmann mehr …
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh, Martina Murseli aus Gütersloh, »Die verrückte Hexe«, jetzt online kaufen

Die Autorin Martina Murseli stellt ihr neues Kinderbuch »Die Verrückte Hexe« vor. Auf 78 Seiten im edlen Hardcover erleben die verrückte Hexe, Kater Harald, Zauberer Alistair, Gordon Revolver und 200 Puppen tolldreiste Abenteuer und lustige Geschichten. Die verrückte Hexe lebt natürlich nicht alleine, sondern zusammen mit Herbert mehr …
Gütersloh: Media Exklusiv, was Faksimiles sind – und was nicht

Media Exklusiv bietet hochwertige Faksimiles mehr …

Vereine und Clubs in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD