Gesund und Fit > Diakonie > Zurück

Diakonie Gütersloh berät telefonisch


Für alle Fälle: Ansprechpartner auch bei Konflikten erreichbar …

Artikel vom 27. 3. 2020
Diakonie Gütersloh berät telefonisch
Benjamin Varnholt, Geschäftsbereichsleitung Beratung der Diakonie Gütersloh, Foto: Diakonie Gütersloh
Die Diakonie Gütersloh bietet unter den eingeschränkten Bedingungen alle Beratungsleistungen telefonisch an. »Auch und gerade in der aktuellen Situation, die oft von großer Sorge und Unsicherheit geprägt ist, bleiben wir an Ihrer Seite«, betont Benjamin Varnholt, Geschäftsbereichsleitung Beratung.

»Unsere Kolleginnen und Kollegen in den verschiedenen Arbeitsbereichen unterstützen auch, wenn es außer den fachspezifischen Themen um aktuelle Sorgen, Nöte und Ängste geht. Wir möchten Ihnen Orientierung und Entlastung bieten und suchen gemeinsam mit Ihnen nach passenden Lösungen.«

Benjamin Varnholt weist auf folgende Besonderheiten hin: Wohnungslosenhilfe/Ambulant betreutes Wohnen und teilstationäres Wohnen: Leiter Volker Heinrich ist täglich unter Telefon (05241) 9867-3201 erreichbar. Die anderen Kollegeninnen und Kollegen arbeiten im Homeoffice – stehen aber für Noteinsätze bereit. Die 25 Klientinnen und Klienten im ambulant betreuten Wohnen haben außerdem die Möglichkeit, über einen Messenger-Dienst Kontakt aufzunehmen. »Die Betreuten nehmen diese Möglichkeit rege und gerne in Anspruch, da es ihr Guthaben auf ihren zumeist Prepaid Handys schont bzw. die einzige Möglichkeit für sie ist, mit uns in Kontakt zu treten, weil sie gar kein Guthaben mehr haben«, so Heinrich. »Oft werden die Nachrichten reichlich mit Emojis versehen. Eine kleine Aufheiterung in diese Zeit!« Post für Klientinnen und Klienten wird am Café-Eingang ausgegeben. Zu folgenden Zeiten kann die Post in Empfang genommen werden: montags bis donnerstags von 12 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 16.30 bis 17 Uhr. Die Fachberatung der Wohnungslosenhilfe ist erreichbar unter der Rufnummer (05241) 9867-3203: montags bis freitags von 8 bis 13 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr.

Schwangerschafts- und Konfliktberatung (SKB): Die Gespräche finden in vollem Umfang telefonisch statt. Sogar Konfliktberatungen (Beratung zum Schwangerschaftsabbruch) sind aktuell telefonisch möglich. »Anträge für finanzielle Hilfen – zum Beispiel Bundesstiftung Mutter und Kind – werden ebenfalls per Telefon aufgenommen«, erklärt Diemut Klosterkamp, Leitung der SKB. Den Antrag gibt es per Post. Er lässt sich zu Hause unterschreiben und wieder zurück an die Beratungsstelle schicken. Eine Übersicht über alle Ansprechpartnerinnen und Standorte gibt es unter https://www.diakonie-guetersloh.de/leistungen/beratung/jugend-familie/schwangerschaftsberatung/mitarbeitende/. Fragen können auch per E-Mail gesendet werden.

Die Erziehungsberatung ist zu den üblichen Zeiten geöffnet. Beratungen finden weiterhin persönlich vor Ort – aber nur mit einer Person – oder jetzt auch am Telefon statt. »Viele Wochen zusammen zu Hause zu verbringen, kann für alle Beteiligten ziemlich anstrengend werden und die Eltern-Kind-Beziehung belasten. Probleme können entstehen und ältere Konflikte kommen in Ausnahmesituationen häufig an die Oberfläche«, erklärt Petra Hingst, Leiterin der Erziehungsberatung Gütersloh. »In dieser Zeit, die besondere Ansprüche an uns stellt, stehen wir Ihnen weiterhin mit Rat zur Seite. Rufen Sie uns bitte an, wir werden schnellstmöglich einen Beratungstermin für Sie zu finden!« Telefon (05241) 9867-4100 für den Kreis und die Stadt Gütersloh und (02525) 80787-4200 für Beckum/Neubeckum.

Flüchtlingsberatung: Sie vergibt Termine nur nach vorheriger Anmeldung, da aus aktuellem Anlass die offenen Angebote, bei denen stets viele Ratsuchende und Besucher*innen des Begegnungsangebotes zusammenkamen, nicht mehr in dieser Form stattfinden dürfen: Gütersloh: Telefon (05241) 9867-3302, (05241) 9867-3307. Rheda-Wiedenbrück: Telefon (05242) 93117-3320. Sprechzeiten Gütersloh: montags und dienstags von 9 bis 13 Uhr und donnerstags von 13 bis 17 Uhr. Sprechzeiten Rheda-Wiedenbrück: dienstags und freitags von 9 bis 12:30 Uhr und donnerstags von 12 Uhr bis 15 Uhr. Das Begegnungszentrum »Café Connect" muss bis auf weiteres geschlossen bleiben. »Umso herzlicher werden wir Sie wieder – hoffentlich bald – begrüßen und willkommen heißen«, so Varnholt.

Jugendmigrationsdienst: Die Beratung findet aktuell ausschließlich nach vorheriger telefonischer Vereinbarung statt, da der Andrang bei der offenen Sprechstunde teilweise sehr groß war. Die Kolleginnen stehen jedoch weiterhin wie gewohnt beratend zur Seite: Telefon (05241) 9867-3300.

Schuldner- und Insolvenzberatung: Die offene Sprechstunde und die Klienten-Termine werden telefonisch in Gütersloh und Warendorf/Beckum durchgeführt. Notwendige Akten und Unterlagen können eingereicht werden und nach Bearbeitung führen die Kolleg*innen Telefongespräche mit den Klient*innen. Die P-Konto-Bescheinigungen erstellen sie weiterhin nach Vorlage (per Mail) aller nötigen Unterlagen und versenden diese anschließend per Post – im Notfall vorab per Fax an die Bank. Diese Vorgehensweise wird dem Bedarf der Klientinnen und Klienten gerecht und sichert eine reibungslose Bearbeitung.

Offene Sprechstunde in Gütersloh: donnerstags von 14 bis 16.30 Uhr unter Telefon (05241) 9867-3130. Offene Sprechstunde im Kreis Warendorf: dienstags von 9 Uhr bis 11 Uhr unter Telefon (02521) 8702-3100.

[Zurück ...]



Gesund und Fit in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum