Kunst und Kultur > Musik > Zurück

Beachtet und gelobt vom US-Jazz-Magazin «Downbeat«


Gütersloher Jazz-Konzert mit Alexander von Schlippenbach auf der CD »Jazz now« …

Artikel vom 25. 4. 2016
Beachtet und gelobt vom US-Jazz-Magazin «Downbeat«
Der Pianist Alexander von Schlippenbach hat im Theater Gütersloh »Goldstaub« auf die Bühne gebracht. Das Konzert wurde in Amerika als herausragend eingeschätzt.
Die Serie »European Jazz Legends« mit ihren Konzerten bei »Jazz in Gütersloh« wird jetzt vom wichtigsten US-Jazz-Medium »Downbeat« als Tonträger-Kritik in den Vereinigten Staaten von Amerika und weltweit hoch eingeschätzt. Im Mai-Heft des »Downbeat« wird die CD »Jazz now!« des Berliner Pianisten Alexander von Schlippenbach hoch gelobt.

Sie entstand nach der Schilderung des ältesten Jazzmagazins der Welt im »glitzernden Opernhaus« von Gütersloh im deutschen Nordwesten. »Da setzt der »Downbeat« voraus, dass ein so toller Klang nur in einem Opernhaus und nicht in unserem Vielzweck-Theater entstehen kann« freut sich Kulturdezernent Andreas Kimpel.

Downbeat«-Kritiker Fred Bouchard gab dem Mitschnitt die Wertung 4,5 von fünf Sternen. Schlippenbach erhielt damit eine der beiden höchsten Bewertungen im gesamten Mai-Heft 2016. Und die zweite 4,5 traf mit Sonny Rollins neuem Album eine amerikanische Legende, deren Einspielung ebenfalls vor Publikum live erfolgte. Bouchards Fazit zum Konzert von Alexander Schlippenbach mit Rudi Mahal, Bassklarinette, Antonio Borghini, Bass, Heinrich Köbberling, Schlagzeug am 3. Oktober 2015 ist allerdings wirklich kaum zu übertreffen: »Akustik und Aufnahme steigern die Qualität und lassen uns schaudern, denn diese Band streut reichlich Goldstaub vor unsere Füße! Zieht‘s Euch rein!«

»Jazz now!« ist die vierte Aufnahme aus der Konzertserie »European Jazz Legends«, die seit 2015 für insgesamt drei Jahre in Gütersloh stattfindet. Bei dieser Serie kommen prägende Musiker der europäischen Jazzszene auf Einladung von WDR 3, des Plattenlabels intuition und der Zeitschrift Jazzthing zu einem Auftritt bei »Jazz in Gütersloh«. Das Konzert wird zu einem Teil für den Hörfunk mitgeschnitten und gesendet, zu einem anderen Teil auf einer CD des Labels intuition veröffentlicht. Nach Abschluss der 15 Konzerte wird voraussichtlich 2018 ein Sammelband zu den Europäischen Jazz Legenden publiziert, der noch einmal einen Sampler mit Stücken aller Künstler enthalten wird.

Label-Chef Volker Dueck und Jazzthing-Herausgeber Axel Stinshoff hatten das vielgerühmte Gütersloher Publikum beim WDR 3 Jazzfest 2014 als sachkundig und begeisterungsfähig kennengelernt und sich spontan entschieden, mit Andreas Kimpel und seinem Team die Realisierung der »European Jazz Legend«-Konzerte anzugehen. Die Serie hat 2016 bisher im Durchschnitt über 250 Gästen pro Konzert ins Gütersloher Theater gezogen.

Übrigens hatten die italienische Zeitschrift Jazz Musica im März und die Hörfunkwelle NDR info die Platte von Alexander von Schlippenbach als Platten des Monats oder der Woche vorgestellt.

[Zurück ...]



Kunst und Kultur in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum