»Fußverkehr: Neue Wege gehen«, #ADAC #Expertenreihe diskutiert in #Gera über Möglichkeiten, den Fußverkehr in Kommunen attraktiver zu machen

Frankfurt am Main, 23. Februar 2024

Der #Fußverkehr ist die nachhaltigste Form der urbanen Mobilität und das zentrale Bindeglied zu allen weiteren Verkehrsarten. Unbestritten dient das Zufußgehen auch der #Gesundheit und fördert nachbarschaftliche Kontakte sowie die Identifikation mit dem eigenen Quartier.

Für verschiedene Gruppen stellt das Zufußgehen zudem eine besondere Möglichkeit zur gesellschaftlichen Teilhabe dar. Kinder entwickeln durch das Gehen eigener Wege ihre Verkehrskompetenz und werden für die spätere Verkehrsteilhabe gerüstet. Für #Senioren trägt ein gut ausgebautes Fußwegenetz zudem zur Aufrechterhaltung der eigenen #Mobilität und somit #Selbstständigkeit bei. Menschen mit Mobilitätseinschränkungen sind ebenfalls auf eine barrierefreie Infrastruktur angewiesen.

#Klimaschutz und Lebensqualität

Viele Menschen wünschen sich mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz sowie eine höhere Lebensqualität in ihrer Kommune. Ein gut ausgebautes Fußwegenetz liefert dafür die Basis. Im Rahmen der ADAC Expertenreihe 2024 »Fußverkehr: Neue Wege gehen« informieren Fachleute aus kommunalen Behörden, namhaften Verkehrs und Stadtplanungsbüros und des ADAC über neue Perspektiven, Konzepte und Infrastrukturprojekte für den Fußverkehr. Diskutiert werden Lösungsansätze, die zeigen, wie die kommunale Verkehrsplanung und Stadtplanung angepasst werden kann. Am 28. Februar startet die Expertenreihe mit der ersten Veranstaltung in Gera.

Die Herausforderung wird sein, die Potenziale des Fußverkehrs auszuschöpfen und ihn zur wichtigsten Verkehrsart auf kurzen Entfernungen zu machen. Die Veranstaltung wird eröffnet von Victoria Ditzel, Vorstandsmitglied für Verkehr, Umwelt und Technik des ADAC Hessen Thüringen: »Viele Fußgänger fühlen sich hingegen eher unsicher sei es durch mangelnde Barrierefreiheit oder unachtsame E Scooter Fahrer«, erklärt Victoria Ditzel. »Ein sicherer und attraktiver Fußverkehr ist daher eine der Grundlagen für die Entwicklung neuer Mobilitätskonzepte und kommunaler Verkehrsinfrastruktur«.

Das zentrale Thema der Fachveranstaltung ist die Betrachtung des kommunalen Verkehrs aus Fußgängerperspektive. Stadtplaner und Verkehrsplaner berichten in diesem Zuge über Konzepte für einen barrierefreien und attraktiven Fußverkehr sowie neue Verkehrsstrategien anhand regionaler Beispiele. Der gesellschaftliche Austausch sowie intensive Kommunikation und transparente Beteiligungsverfahren sind integraler Bestandteil des Programms.

Die insgesamt sieben Präsenzveranstaltungen im Rahmen der ADAC Expertenreihe finden zwischen Februar und Juli 2024 in Gera, Hamm, Braunschweig, Hamburg, Feuchtwangen, Bingen und Rastatt statt. Mehr

Gütsel Webcard, mehr …

Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e. V. (ADAC)
Hansastraße 19
80686 München
Telefon +498976760
E-Mail adac@adac.de
www.adac.de