In Rento

Gegen den Etikettenschwindel, Mehrheit der Deutschen will nicht, dass die EU Erdgas und Atomkraft als nachhaltig einstuft

Die Mehrheit der Deutschen unterstützt nicht den Plan der EU Kommission, Erdgas und Atomkraft in der EU Taxonomie als nachhaltig einzustufen.

Lesedauer 2 Minuten, 3 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 23. Juni 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/45739/2211416.html
Gegen den Etikettenschwindel, Mehrheit der Deutschen will nicht, dass die EU Erdgas und Atomkraft als nachhaltig einstuft

Gegen den Etikettenschwindel, Mehrheit der Deutschen will nicht, dass die EU Erdgas und Atomkraft als nachhaltig einstuft

Berlin (ots)

Die Mehrheit der Deutschen unterstützt nicht den Plan der #EU #Kommission, #Erdgas und #Atomkraft in der EU #Taxonomie als nachhaltig einzustufen. Eine Umfrage im Auftrag des #WWF zeigt, dass nur 22 Prozent der #Bürger der Meinung sind, dass die EU Atomkraft als umweltverträglich einstufen sollte. Bei Erdgas sind nur 38 Prozent der Meinung, dass die EU diesem Energieträger ein »grünes« Label verleihen sollte. Dies steht in klarem Gegensatz zu #Solarenergie (92 Prozent) und #Windenergie (87 Prozent).

»Die Menschen haben kein Vertrauen in Erdgas und Atomkraft als sichere Energiequellen. Diese fügen Umwelt und Klima Schaden zu. Auch der Finanzmarkt wird eine EU Taxonomie für nachhaltige Investitionen nicht nutzen können, in der Erdgas und Atomkraft als nachhaltig verklärt werden. Kunden ohne Vertrauen wird das Instrument nicht helfen. Banken und Investoren wollen einen wissenschaftsbasierten Standard für langfristige Investitionsentscheidungen, keinen politisch motivierten. Die ständige politische Geisterdebatte zur Atomkraft ist nur noch ein Bremsklotz für die notwendige Transformation«, sagt Matthias Kopp, Leiter Sustainable Finance beim WWF #Deutschland.

Sebastien Godinot, Ökonom im Brüsseler WWF Büro, sagt: »Es gibt einfach keine öffentliche Unterstützung für den Plan der Kommission, #Erdgas und Atomkraft grün zu waschen. Was die Bürgerinnen und Bürger deutlich als ›grün‹ unterstützen, sind Sonnenenergie und Windenergie, nicht schmutzige, veraltete Brennstoffe. Wir fordern die Europaabgeordneten auf, auf ihre Wählerschaft zu hören und diesen Vorschlag zu blockieren.«

Die Umfrage zeigt auch, wie der Krieg in der #Ukraine die Meinung der Bürger:innen über die Energiewende beeinflusst hat: 57 Prozent in Deutschland (60 Prozent in Europa) meinen, der Krieg in der Ukraine bedeute, dass die Europäische Union ihre Pläne zur Verringerung der Nutzung #fossiler #Brennstoffe beschleunigen sollte.

In der ersten Juliwoche 2022 stimmt das gesamte Plenum des EU Parlaments über den Vorschlag der EU-Kommission ab, Atomkraft und Erdgas im delegierten Rechtsakt der EU Taxonomie als »nachhaltig« einzustufen. Der Wirtschafts- und Umweltausschuss haben sich in der vergangenen Woche deutlich gegen diesen Vorschlag ausgesprochen. Der delegierte Rechtsakt mit Atom und Erdgas tritt nur in Kraft, wenn EU Parlament oder EU Rat mit der entsprechenden Mehrheit nicht widersprechen.

Hintergrund

Die Umfrage wurde von Savanta Com Res im Auftrag des WWF durchgeführt. Die Umfrage wurde von 8.125 Bürger in 8 europäischen Ländern (#Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Polen, Rumänien, Niederlande und Bulgarien) beantwortet. Insgesamt sprachen sich die Teilnehmenden für die nachhaltige Einstufung der verschiedenen Energieträger folgend aus: 92 Prozent für Solarenergie, 88 Prozent für Windkraft, 35 Prozent für Erdgas und 29 Prozent für #Atomkraft.

WWF World Wide Fund For Nature Online

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Polizei Gütersloh, Radfahrerin bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Am Samstagnachmittag, 2. Juli 2022, gegen 15 Uhr, ereignete sich auf der Neuenkirchener Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 67 jährige Radfahrerin aus Gütersloh lebensgefährlich verletzt wurde mehr …
Polizei Gütersloh, Messingelemente an der Liebigstraße gestohlen, Polizei sucht Zeugen, Steinhagen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 29. bis 30. Juni 2022, bei einer Firma an der Liebigstraße diverse Messingwellen gestohlen mehr …

Tiere, Pflanzen, Natur in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Landwirtschaft

Landwirtschaft Nordrhein Westfalen, Juni 2022

Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Greenpeace

EU Ministerrat für Verbrenner Ausstieg, Greenpeace Kommentar

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD