Fleurop, sag’s mit Blumen

Autoren, Verlage, Literatur in Gütersloh, im Kreis Gütersloh und in der Region Ostwestfalen-Lippe (OWL), Literaturbüro OWL

Weitere Autoren aus dem Kreis Gütersloh und der Region Ostwestfalen-Lippe (OWL) können über das Kontaktformular eingereicht werden.

Lesedauer 18 Minuten, 38 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 28. November 2021
Anzeige: Autoren, Verlage, Literatur in Gütersloh, im Kreis Gütersloh und in der Region Ostwestfalen-Lippe (OWL), Literaturbüro OWL

Anzeige: Autoren, Verlage, Literatur in Gütersloh, im Kreis Gütersloh und in der Region Ostwestfalen-Lippe (OWL), Literaturbüro OWL​

Autoren aus Gütersloh

Rolf Birkholz

Rolf Birkholz, geboren 1955 in Gütersloh, lebt dort, Studium der Theologie in Paderborn, München, Münster, freier Journalist. Lyrik-Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien (Reihe »Poesie 21«, »orte Poesieagenda«, »Jahrbuch der Lyrik«).

Jan Bobe

Jan Bobe, Jahrgang 1959 und Ur-Gütersloher, blickt auf zweiundvierzig Jahre #Polizeidienst zurück, in denen er ungezählte Schuhsohlen auf dem Pflaster seiner Heimatstadt abgelaufen hat. Es sind die tragischen, aber gerade auch die lustigen und skurrilen Begegnungen all dieser Jahre und Kilometer, die aus seiner Feder aufs Papier wollen, um den #Leser zum Gruseln, zum Schmunzeln und zum Nachdenken anzustiften. So entstand sein Erstlingswerk »Nur ein Schubs«, aus dem auch diese kleine Szene stammt, die sich tatsächlich fast genau so zugetragen hat. Es folgten einige Kurzkrimis, doch auch weitere #Buchprojekte sind bereits in der Pipeline. Stoff dafür hält das Leben jedenfalls reichlich bereit. »Tod an der Dalke« ist für den Baum an der Gütersloher #Weberei zusammengefasst, mit passender Perspektive auf die #Dalke zum Geschehen.

Matthias E. Borner

Matthias Erpho Borner ist Gütersloher Autor und Stadtführer und bekannt für »Pölter, Plörre und Pinöckel«.

www.ostwestfaelisch.de

Sonja Borowski

Die Gütersloherin hat mit »Fee Frost und Fee Sonnenschein« ein Kinderbuch veröffentlicht, das märchenhafte Geschichten in Reimform erzählt.

Markus Corsmeyer

Markus Corsmeyer, Studium der Publizistik, zehn Jahre lang freier Mitarbeiter bei Gütsel (Redaktion, Vertrieb und Logistik), Flöttmann-Verlag, Tips-Verlag, seit 2021 »Lokalwerkstatt«, Stadtmagazin »gt!nfo«, »faktor 3«.

Constanza Droop, Illustratorin

Constanza Droop wurde 1965 in Gütersloh geboren. Nach einem Praktikum in einer Werbeagentur entschied sie sich dafür, Grafikdesign an den Fachhochschulen Nürnberg und Münster zu studieren. Nach ihrem Abschluss machte sie sich als Illustratorin selbstständig und gestaltet seitdem leidenschaftlich Kinderbücher. Sie lebt mit ihrem Mann und den gemeinsamen Kindern in Münster.

Philipp Fleiter

Der Verler Philipp Fleiter ist Moderator, Autor und Podcaster. Studium der Pädagogik und Psychologie. Während des Studiums freier Mitarbeiter bei verschiedenen Radiosendern in Ostwestfalen. Seit Februar 2007 bei »Radio Gütersloh«.

Gisela Garnschröder

Regionalkrimis aus Westfalen und andere spannende Bücher schreib Gisela Garnchröder am liebsten. Manchmal entstehen auch Kurzgeschichten, mal kriminell, mal sanft.  Mittlerweile gibt es auch Bücher von ihr unter ihrem Mädchennamen Gisela Stiens oder Gisela Maria Stiens. Man findet sie auch bei den »Mörderischen Schwestern« bei »DeLiA« und bei der ehrenwerten Gesellschaft des »Syndikats«.

  • »Steif und Kantig«
  • »Kühe, Konten und Komplotte«
  • »Landluft und Leichenduft«
  • »Hengste, Henker, Herbstlaub«
  • »Felder, Feuer, Frühlingsluft«
  • »Schnäpse, Schüsse, Scherereien«
  • »Mondschein, Morde und Moneten«
  • »Gärtner, Gauner, Gänseblümchen«
  • »Dünen, Diebe, Dorfgeplänkel«
  • »Rotkäppchen muss sterben«
  • »Weiß wie Schnee, schwarz wie Ebenholz«
  • »Winterdiebe«
  • »Larissas Geheimnis«
  • »Mord in Werther«
  • »Albtraum am Atlantik«
  • »Feuer im Furlbachtal«
  • »Tod am Hermannsweg«
  • »Im Schatten der Ravensburg«
  • »Der Mord am Pulverbach«
  • »Die Leiche im Hühnermoor«
  • »Der schwarze Biker«
  • »Der hölzerne Engel«
  • »Herzklopfen unterm Weihnachtsbaum«
  • »Ein Hauch von Löwenzahn«
  • »Küsse unterm Winterhimmel«
  • »Von Bären und Banditen«
  • »Hester und die Spinnenprinzessin«

Johannes W. Glaw

Gütersloh hat einen Beauftragten für Stadtarchäologie: den Kunst- und Mathematiklehrer Johannes Glaw.

Christiane Güth

Die Gütersloherin Christiane Güth, Jahrgang 1967, schrieb als Autorin Krimis, Kurzgeschichten und Kinderbücher, von denen einige auch international verlegt wurden. Als Erfinderin des »OWL-Globus« liegt ihre Heimat ihr besonders am Herzen. Das zeigt sie auch in ihrem Kurzkrimi »Wo ist Kramers Konrad?«. Vom Berliner Platz aus arbeitet das skurrile Ermittlerteam um Kioskbesitzer Carl Beckenforth, denn das mysteriöse Verschwinden von drei Senioren hält die Stadt in Atem.

Christiane Güth bei Amazon

Erasmus Herold

Erasmus Herold, 1969 in Bonn-Beuel geboren, ist Krimi- und Thriller-Schriftsteller und Drehbuchautor. Er lebt im Oelder Stadtteil Stromberg.

Jeanette Hölscher-Schenke

Jeannette Hölscher-Schenke, geboren 1965, studierte zunächst Diplom-Biologie an der Universität Osnabrück mit den Schwerpunkten Botanik und Ökologie. 2000 begann sie ihre Ausbildung zur Heilpraktikerin mit homöopathischer Grundausbildung an der Heilpraktikerschule Bierbach in Bielefeld. Seit 2005 ist sie in in eigener Naturheilpraxis in Gütersloh als homöopathische Therapeutin tätig. Dabei ist ihr Schwerpunkt »Homöopathie für Kinder«. Fortbildungen und Seminare besuchte sie bei Ulrich Welte und Markus Kuntosch in Kandern sowie Jan Scholten, Farokh Master, Massimo Mangialavori und Rajan Sankaran. »Jeannette Hölscher-Schenke versteht es, den Kern eines Mittels herauszuarbeiten und diesen lebendig und spritzig darzustellen.«

Harald Kaup

Seit Ende 2011 freier Autor von Science-Fiction Abenteuerromanen, www.harald-kaup.de, bekannt als »Neuland-Saga«, »Black Eye Eins bis Vier«. mit derzeit 29 Romanen, »Das 2082-Projekt« als Trilogie.

  • »2120 A. D. Neuland (Neuland Saga 1)« …
  • »2122 A. D. Helena (Neuland Saga 2)« … 
  • »2124 A. D. Walhalla (Neuland Saga 3)« … 
  • »2125 A. D. Janus (Neuland Saga 4)« …
  • »2127 A. D. Titan (Neuland Saga 5)« …
  • »2129 A. D. Aquarius (Neuland Saga 6)« …
  • »2130 A. D. Eden (Neuland Saga 7)« …
  • »2131 A. D. Hel (Neuland Saga 8)« …
  • »2132 A. D. Subb (Neuland Saga 9)« …
  • »2133 A. D. Kor (Neuland Saga 10)« …
  • »2134 A. D. Bone (Neuland Saga 11)« …
  • »2135 A. D. Adventure (Neuland Saga 12)« …
  • »2136 A. D. Mystery (Neuland Saga 13)« …
  • »2137 A. D. Roots (Neuland Saga 14)« …
  • »2138 A. D. Phobos (Neuland Saga 15)« …
  • »2139 A. D. Marcus (Neuland Saga 16)« …
  • »2140 A. D. Luna (Neuland Saga 17)« …
  • »2141 A. D. Horizon (Neuland Saga 18)« …
  • »2142 A. D. Ganymed (Neuland Saga 19)« …
  • »2143 A. D. Regnum (Neuland Saga 20)« …
  • »2144 A. D. Odyssee (Neuland Saga 21)« …
  • »2145 A .D. Darwin (Neuland Saga 22)« …
  • »2146 A. D. Kontiki (Neuland Saga 23)« …
  • »2147 A. D. Troja (Neuland Saga 24)« …
  • »2148 A. D. Phoenix (Neuland Saga 25)« …
  • »2149 A. D. Cassiopeia (Neuland Saga 26)« …
  • »2150 A. D. Genpool (Neuland Saga 27)« …
  • »2151 A. D. Bund (Neuland Saga 28)« …
  • »2152 A. D. Fog (Neuland Saga 29)« …
  • »2014 A. D. Black Eye (Reihe in 4 Bänden)« …
  • »2014 A. D. Black Eye I« …
  • »2014 A. D. Black Eye II« …
  • »2014 A. D. Black Eye III« …
  • »2015 A. D. Black Eye IV« …
  • »Survival (Das 2082-Projekt 2)« …
  • »4588: Es wird einmal« …

Harald Kaup bei Amazon

Henrike Lippa-Wagenmann

1983 geboren, Musikerin und Autorin, lebt mit Mann, Hund und Schildkröte am Waldesrand von Gütersloh. Seit 2005 Leitung der Integrativen Kunst- und Musikschule. Die Arbeit mit Kindern im Vor- und Grundschulalter ist dabei die Quelle ihrer Geschichten. Am liebsten schreibt sie Bilderbücher für die allerkleinsten Leser.

Henrike Lippa-Wagenmann bei Amazon

Hans-Dieter Musch

Hans-Dieter Musch, geboren 1934 in Berlin, ist Journalist und Buchautor. Aufgewachsen in der Rheinpfalz (Neustadt an der Weinstraße) und in Baden-Württemberg (Heilbronn am Neckar) arbeitete Musch nach einer Lehre als Buchdrucker (1950) als Zeitungskorrektor. Ab 1960 war er Verleger und Herausgeber sowie Schreiber eines auf »Buntes« spezialisierten Pressedienstes, freier Mitarbeiter zahlreicher bundesrepublikanischer Blätter. Ab 1965 war er Lokalredakteur bei der »Schwetzinger Zeitung«, 1967/69 Pressereferent des Fernsehens des »Süddeutschen Rundfunks« (Südfunk), Stuttgart. 1969/70 war er Redakteur »zur besonderen Verwendung« (»zbV«) bei der Fernsehzeitschrift »Gong« in Nürnberg, dann wurde er nach zeitweiliger Übernahme des Verlags durch Gruner + Jahr nach Stuttgart versetzt, um dort ein Außenbüro der Zeitschrift aufzubauen und zu leiten. Ab 1975 war er Pressereferent beim Landkreis Böblingen; ab 1. Januar 1978 dann Pressereferent der Stadt Gütersloh, ab Mitte 1978 gleichzeitig Geschäftsführer des Verkehrsvereins Gütersloh. Seit April 1998 ist er im Ruhestand.

  • Kurt Schatz: »Im Schatten von Hammer und Sichel«, als Verleger …
  • »Schönbuch und Gäu« …
  • »Gütersloh in Westfalen« …
  • Mit anderen: »Gütersloh-Chronik«, Bände Zwei bis Sechs …
  • »Gütersloher Skizzen« …
  • »Gütersloher erzählen Geschichte« …
  • »Gütersloh – die Stadt« …
  • »Die Kindergräber von Gütersloh«, als Herausgeber …
  • »Der Minden-Ravensberger. Das Jahrbuch in Ostwestfalen« …
  • »Vertrieben und angekommen. Erinnerungen an Vertreibung, Flucht und Gefangenschaft«, als Herausgeber für die Volkshochschule Gütersloh …
  • »Weißt du noch? Erinnerungen an das alte Gütersloh« …
  • »Als ob es gestern war. Gütersloher kramen in ihren Erinnerungen« …

Raiko Relling

Raiko Relling, Jahrgang 1958, lebt seit mehr als 25 Jahren in Gütersloh. Im Ruhrgebiet groß geworden beschäftigt sich der gelernte Journalist schon lange mit den Untiefen des menschlichen Wesens. So beschreibt er in vielen seiner Stories das kriminelle Geschehen nicht aus einer Ermittler-Perspektive sondern aus der des Täters. In der Geschichte »Scheiß Rosen!« treibt er diese Betrachtung auf die Spitze, denn sie schildert, wie ein Auftragskiller seinem Job im Parkhotel nachgeht. Im Laufe der Jahre hat Relling erkannt, dass sich in Ostwestfalen und insbesondere in Gütersloh hinter der beschaulichen Fassade Dunkles verbirgt. Für diverse Magazine beschrieb Relling in fast 50 Kurzkrimis, die sich alle im Kreis Gütersloh abspielten, wie tief diese Abgründe sein können.

Website von Raiko Relling

Christian Schröter

Christian Schröter, geboren 1969 in Gütersloh, Intek Schweißtechnologie GmbH, Weldtec GmbH, Mohndruck, Mohndruck Kalender und Promotion Verlag (Projektleiter), Color Druck GmbH Holzminden (Leitung Druckvorstufe), Scantex GmbH, Bild- und Textintegration, Holzminden (geschäftsführender Gesellschafter), STS-Verlag, Holzminden, seit 1994 in Gütersloh, Glasartes, Messearchitektur (Deutsche Messe AG, Weber Werbung), Grafik für Europas größten Werbtextilgroßhändler und Textveredler Maprom, Höxter, Mitglied im persönlichen Beraterstab von Dr. Ulrich Stiebel, Stiebel Eltron, EXPO-2000-Projekt »Hofanlage Brombeerweg«, Herausgeber von Gütsel Print und Gütsel Online.

Thomas Spooren

Thomas Spooren hat von 1979 bis 1983 an der Fachhochschule Detmold Architektur studiert. Die undankbarste Aufgabe im Arbeitsalltag eines Architekten ist das Führen des sogenannten »Bautagebuchs«. Als Thomas Spooren mit der Umsetzung eines Gütersloher Ackerbürgerhauses von der Mauerstraße zum 400 Meter entfernten Stadtmuseum am Kolbeplatz beauftragt wurde, bediente er sich bei der Dokumentation der spektakulären Arbeiten natürlich auch neuester Hilfsmittel. So entstand mit der Hilfe von zwei weiteren Fotografen ein Archiv von 10.000 Fotos und mehr als 15 Stunden Filmmaterial. Im Vorfeld für so ein Vorhaben einen Verlag zu finden ist die andere; meist ein aussichtsloses Unterfangen. Einen eigenen, kleinen Verlag für dieses Projekt zu gründen war letztendlich die einfachste Lösung, um die Idee von einem Buch auch in die Tat umsetzen zu können.

Dr. Rolf Westheider

Dr. Rolf Westheider, geboren 1956 in Versmold, wohnt in Bad Laer im Landkreis Osnabrück. Der Historiker und Archivar war Leiter des Stadtmuseums Gütersloh sowie Vorsitzender des Kreisheimatvereins Gütersloh. In der Vergangenheit ist er durch zahlreiche Veröffentlichungen zur Regionalgeschichte hervorgetreten.

  • »Kreis Gütersloh, 55 Fundstücke, die Geschichten erzählen« …
  • »Bad Rothenfelde: Bilder aus vergangenen Tagen« …
  • »Arbeit und Freizeit in Versmold« …
  • »Versmold (Historischer Atlas Westfälischer Städte)« …
  • »Zeitsprünge Gütersloh« …
  • »Grenzgängergeschichte(n): entlang der Grenzgängerroute Teuto-Ems« …
  • »Zoology Online« …
  • »Versmolder Grenzfälle: Zur Geschichte einer westfälischen Kleinstadt« …
  • »Was wir im Schilde führen: Vom Wappen zum Logo in den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden des Landkreises Osnabrück« …
  • »Die schwersten Tage sind vorbei: Bilder und Geschichten von Genesung, Zuversicht und Lebensfreude im Waldkrankenhaus Bad Rothenfelde« …
  • »Bilder vom Leben in Borgholzhausen« …
  • »Bad Rothenfelde by Richard Sautmann« …
  • »Wat, de kann Platt?: Selbstzeugnisse, Geschichten und Gedichte aus dem Münsterland und dem Osnabrücker Land« …
  • »Versmold: Eine Stadt auf dem Weg ins 20. Jahrhundert« …
  • »Eine Region im Aufbruch: die Revolution von 1848/49 in Ostwestfalen-Lippe« …
  • »Versmold: Eine Stadt auf dem Weg ins 20. Jahrhundert« …
  • »Heimat-Jahrbuch Kreis Gütersloh: 1995« …
  • »Heimat-Jahrbuch Kreis Gütersloh: 1996« …
  • »Heimat-Jahrbuch Kreis Gütersloh: 1997« …
  • »Heimat-Jahrbuch Kreis Gütersloh: 1998« …
  • »Heimat-Jahrbuch Kreis Gütersloh: 1999« …
  • »Heimat-Jahrbuch Kreis Gütersloh: 2001« …
  • »Heimat-Jahrbuch Kreis Gütersloh: 2005« …
  • »900 Jahre kirchliches Leben in Versmold« …
  • »Borgholzhausen historisch 1719 bis 1994. Festschrift aus Anlass des 275-jährigen Stadtrechtsjubiläums« …

Autoren aus Ostwestfalen-Lippe (OWL)

Sven Koch

Geboren 1969 in Lemgo, lebt in Detmold, Genre Kriminalroman

Ulrich Treichel

Geboren 1952 in Versmold, wuchs dort bis zum 16. Lebensjahr auf. Genre Prosa und Lyrik. Sein Roman »Der Verlorene« über die Flucht seiner Eltern aus den früheren Ostgebieten war 1998 ein großer Erfolg. Das Buch wurde auch verfilmt. Mehrfach preisgekrönkt, darunter der Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis, der Hermann-Hesse-Preis und der Eichendorff-Literaturpreis. Treichel lehrt am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig.

Wiglaf Droste

Geboren 1961 in Herford. Er blieb dort bis zum Abitur und wohnt inzwischen wieder in seiner Heimatstadt. Genre Satire und Lyrik. »Kommunikaze. A-verbal« erschien 1989 als sein erstes Buch. Viel Lob erntete sein Gedichtband »nutzt gar nichts, es ist Liebe«. Er erhielt unter anderem den Ben-Witter-Preis, den Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis und den Peter-Hille-Literaturpreis.

Bernhard Schlink

Geboren 1944 in Bielefeld. Genre Krimis, Romane, Erzählungen. Der Krimi »Selbs Justiz"« erschien 1987. Sein Roman »Der Vorleser« wurde 1995 zum Welterfolg, erschien in 50 Sprachen, schaffte Platz Eins der New-York-Times-Bestsellerliste. Mehrfach preisgekrönt, darunter der »Deutsche Krimipreis« und der Hans-Fallada-Preis. Schlink war lange Richter am Verfassungsgerichtshof NRW.

Susan Keller

Geboren 1977 in Plauen, den Durchbruch als Autorin erlebte sie ab 2008 in Bielefeld. Genre Jugendbuch. 2012 erschien das Kinderbuch »Elefanten sieht man nicht«. 2014 erschien der Pubertätsroman »Schneeriese«. Sie gewann den »Deutschen Jugendbuch-Literaturpreis« für »Schneeriese«. Susan Keller lebte ein Jahr in Irland.

Hera Lind

Geboren 1957 in Bielefeld als Herlind Wartenberg. Genre Belletristik (vor allem für Frauen), Kinderbücher. »Ein Mann für jede Tonart« erschien 1989. Das »Superweib«, das 1994 herauskam und später mit Veronica Ferres verfilmt wurde, verkaufte sich fast drei Millionen Mal. Die Gesamtauflage beträgt 13 Millionen. Hera Lind ist ausgebildete Konzertsängerin und sang im WDR-Rundfunkchor.

Carla Berling

Geboren 1960 in Bad Oeynhausen als Peggy Wehmeier. Genre Kriminalroman. Ab 2000 veröffentlichte sie ihre Werke im Selbstverlag. 2017 erschien ihr Roman »Mordkapelle«, im Heyne Verlag – er schaffte es auf die »Spiegel«-Bestsellerliste »Taschenbuch«. Der Künstlername ist an die Reporterin Karla Kolumna aus den Benjamin-Blümchen-Büchern angelehnt.

Tilman Rammstedt

Geboren 1975 in Bielefeld. Genre Tragikomische Romane. 1999 erschien »Eine Froschkönigin«. »Der Kaiser von China« wurde 2008 von Kritik und Publikum gefeiert, landete auch auf der »Spiegel-Bestsellerliste«. 2016 sorgte er mit dem Buch »Morgen mehr« für Aufsehen. Er erhielt den Ingeborg-Bachmann-Preis und den Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis und gewann als Kind bei »Jugend forscht«.

Jürgen Reitemeier, Wolfram Tewes

Geboren 1957 in Warburg und 1956 in Peckelsheim. Beide leben im Lipperland. Genre Lippe-Krimi. Sie gehörten zu den Ersten, die Krimis mit dem Schauplatz OWL schrieben. 2000 erschien »Fürstliches Alibi«.

Thomas Krüger

Geboren 1962 in Löhne. Genre Krimi, Kinderbücher, Lyrik. Der Lyrikband »Michelangelo rising« erschien 2003. Die skurrile Krimireihe um den trotteligen Erwin Düsedieker und die Laufente Lothar war der Durchbruch als Autor. Den Auftakt machte »Erwin, Mord und Ente« 2013. Krüger hatte als Hörbuchverleger mit der Stieg-Larsson-Trilogie auf Deutsch großen Erfolg.

Nina George

Geboren 1973 in Bielefeld. Genre Romane, aber auch Kurzgeschichten und Kolumnen. Der Roman »Das Lavendelzimmer« stand 63 Wochen auf der »Spiegel«-Bestsellerliste und erschien in 35 Sprachen. Sie erhielt den Friedrich-Glauser-Preis für die Beste Kurzgeschichte. Im März 2017 wurde sie in den Bundesvorstand des Verbandes deutscher Schriftsteller gewählt.

Mechthild Borrmann

Geboren 1960 in Köln geboren, ihre Karriere nahm Fahrt auf, als sie nach Bielefeld kam. Genre Kriminalromane. Ihr erstes Buch erschien unter dem Titel »Wenn das Herz im Kopf schlägt«. Mit »Wer das Schweigen bricht« und »Der Geiger« schrieb sie zwei absolute Bestseller. »Deutscher Krimipreis«, »Grand Prix des Lectrices«. Borrmann leitete viele Jahre verschiedene Tanz- und Theaterprojekte, bevor sie nach Korsika ging und dort eine Bar eröffnete.

Que du Luu

Geboren 1973 in Südvietnam, doch nach Ende des Vietnamkriegs flüchtete die Familie und sie wuchs in Herford auf. Heute lebt sie in Bielefeld. Genre Romane und Kurzkrimis. 2006 erschien der Roman »Totalschaden«. Bereits ihr Erstling »Totalschaden« wurde mit dem Adalbert-von-Chamisso-Förderpreis ausgezeichnet, weitere Preise folgten. Ihre Familie ist eigentlich chinesischer Abstammung.

Hans-Jörg Kühne

Genre Kriminalroman, Historische Sachbücher. Den Auftakt machten bei dem studierten Historiker Veröffentlichungen zur Regionalgeschichte. Drei Krimis, darunter »Der Pfahlmörder«. »Totes Haus« erhielt den »Glauser-Preis« fürs Cover. Kühne ist ein gefragter Saxofonist und Flötist. Er stand schon mit Udo Lindenberg auf der Bühne.

Norbert Horst

Geboren 1956 in Bad Oeynhausen das Licht der Welt. Heute lebt er in Bünde. Genre Kriminalroman. Songtexte, Lyrik und später Kurzkrimis brachten ihn auf den literarischen Weg. »Todesmuster« und »Splitter im Auge« von 2011 waren sehr erfolgreich. Für »Todesmuster« gab es 2006 den »Deutschen Krimipreis«. Horst ist im Hauptberuf Kriminalhauptkommissar.

Verlage

Aisthesis Verlag

Aisthesis ist im Dreischritt der klassischen Poetik aus Poesis, Aisthesis und Katharsis das Vermögen, Kunstwerke angemessen wahrzunehmen. Aisthesis bildet somit das rezeptive Gegenstück zur künstlerischen Produktion. In diesem Sinne steht der Aisthesis Verlag ein Programm, das dazu beitragen möchte, die Wahrnehmung von Kunst und der Wirklichkeit, mit der sie sich auseinandersetzt, durch neue Einsichten, Entdeckungen und Erkenntnisse zu erweitern.

www.aisthesis.de

BVA Bielefelder Verlag

Der BVA Bielefelder Verlag gehört zur familiengeführten GundlachGruppe, die mittelständische Unternehmen aus drei Geschäftsfeldern umfasst. Jedes einzelne ist hochspezialisiert und setzt auf Wachstum, Internationalisierung und Digitalisierung.

www.bva-bielefeld.de

Christian Schröter AGD

Seit 1994 in Gütersloh, Herausgeber von Gütsel Print und Gütsel Online mit mehr als zwei Millionen Seitenaufrufen im Monat (Stand November 2021) sowie Büchern und Special-Interest-Magazinen (»Gartenguide«, »Autoguide«, »Gesundheitsguide«, »Gastroguide«, »Hochzeiten«, »Gesundheit«, »Europa liegt nebenan«, »100 Jahre Botanischer Garten«).

www.guetsel.de

Delius Klasing

Delius Klasing zählt zu den führenden Special Interest-Verlagen Europas. Der Verlag publiziert in den Segmenten »Wassersport«, »Radsport«, »Sport« und »Automobil«. Als Spezialist für diese Themengebiete ist Delius Klasing in allen Medienformen erfolgreich aktiv.

www.delius-klasing.de

Flöttmann Verlag

1866 wurde Ludwig Flöttmann »die nachgesuchte landespolizeiliche Erlaubniß erteilt, in Sundern das Gewerbe eines Steindruckers unter genauer Beachtung aller dahin einschlagenden gesetzlichen Vorschriften, auch der wegen der Gewerbesteuer, zu betreiben.« Der Verlag bietet eine digitale Ausbildungsplattform für den Kreis Gütersloh und nationale Special-Interest-Magazine von der Schulorganisation bis zu Mal- und Arbeitsbüchern für Kinder. Dabei werden die Produkte immer digitaler und nutzen alle Kanäle: Apps mit »Augmented Reality«, Websites und Webportale, Social-Media-Kanäle und gedruckte Bücher und Magazine.

www.floettmann.de

Gütersloher Verlagshaus

Das Gütersloher Verlagshaus (ehemals »Gütersloher Verlagshaus Gerd Mohn«) ist ein deutscher Buchverlag mit Sitz in Gütersloh und verlegt Bücher zu Religion und Lebensfragen, Theologie und Gemeinde. Der Verlag führt die 1835 gegründete Verlagsarbeit von Carl Bertelsmann fort, deren religiöser Teil seit 1939 im Rufer Verlag erschien und 1959 in »Gütersloher Verlagshaus« umbenannt wurde. Seit 2002 ist der Verlag vollständig Teil der Münchner Verlagsgruppe Random House (heute »Penguin Random House Verlagsgruppe«).

Microsite bei Random House

Kamphausen Media, Verlagsgruppe aus Bielefeld

Die Anforderungen des Alltags sind vielfältig und teilweise herausfordernd – individuelle Hilfen und Bewältigungsstrategien zu finden, wird immer schwieriger. Mit mehr als tausend ausgesuchten Titel in den Bereichen »Ganzheitliche Gesundheit«, »Persönliche Entwicklung«, »Spiritualität« und »Gesellschaft« sowie einer 35-jährigen Verlagsgeschichte kann Kamphausen dabei helfen, eine Perspektive für persönliches und spirituelles Wachstum aufzuzeigen.

www.kamphausen.media

Kerber Verlag

Der Kerber Verlag ist ein unabhängiger, internationaler Kunstbuchverlag in Bielefeld und Berlin. Seit 1985 veröffentlicht Kerber anspruchsvolle, hochwertig ausgestattete und individuelle Publikationen zur zeitgenössischen und modernen Kunst sowie zur Fotografie und Kulturgeschichte. Mit Leidenschaft werden jährlich mehr als 100 vielfach preisgekrönte Monografien, Ausstellungskataloge und Künstlerbücher der Genres »Art«, »Photo« und »Culture And Architecture« – ergänzt von der exklusiven »Collector’s Edition« verlegt.

www.kerberverlag.com

Lokalwerkstatt

Die »Lokalwerkstatt«, gegründet 2021 in Gütersloh, gibt das Stadtmagazin »gt!nfo« und das Regionalmagazin »faktor3« heraus. Ursprünglich war »GT-INFO« von Peter Bunnemann herausgegeben worden. Beide Magazine wurden dann vom Flöttmann-Verlag verlegt. Letzteres in Anlehnung an das Magazin »brand eins«. Am 20. November 2021 werden die Seitenaufrufe von gt-info.de mit 40.000 angegeben. Nach eigenem Bekunden ist »gt!nfo« die »unbestrittene Nummer Eins« in Gütersloh.

www.lokalwerkstatt.de

»ostwestfaelisch.de«

Der Onlineshop »ostwestfaelisch.de« ist aus dem Verlag M. Borner, zuvor »Vox Rindvieh«, hervorgegangen. Verkauft werden alle Bücher, Poster und Postkarten des Verlages, vor allem die Ostwestfälisch-Sprachführer-Reihe mit Titeln wie »Pölter, Plörre und Pinöckel«. Präsentiert werden auch zahlreiche Bücher, Grußkarten, Geschenkideen anderer, regionaler und bundesweit tätiger Verlage und Anbieter, die den Bezug zur Region Ostwestfalen-Lippe gemeinsam haben.

www.ostwestfaelisch.de

Pendragon Verlag

Seit der Gründung 1981 hat sich der ­Pendragon Verlag in Bielefeld stetig entwickelt. Die Schwerpunkte liegen in der Literatur und im Krimi. 2020 erhielt der Pendragon Verlag den »Deutschen Verlagspreis«.

www.pendragon.de

Penguin Random House

Die Penguin Random House Verlagsgruppe ist ein Teil der internationalen Verlagsgruppe Penguin Random House, einem Unternehmensbereich des Medienkonzerns Bertelsmann, mit rund 900 Mitarbeitern an den Standorten München (Hauptsitz), Gütersloh (»Gütersloher Verlagshaus«) und Berlin (DAV). Sie geht zurück auf den traditionsreichen C.-Bertelsmann-Verlag, der 1835 in Gütersloh gegründet wurde.

www.penguinrandomhouse.de

Tips-Verlag

Angefangen hat der Verlag 1977 mit einem kleinen, handlichen Konzertinfo namens »Tips«. Zu seinem 25-jährigen Jubiläum stellte sich der Tips-Verlag 2002 einer neuen Herausforderung. Das namengebende Stadtmagazin »Tips« und das »Bielefelder Programm« vereinigten sich zur erfolgreichen Illustrierten für Bielefeld: dem »Bielefelder«.

www.tips-verlag.de

»transcript«

»transcript« aus Bielefeld ist einer der führenden wissenschaftlichen Fachverlage im deutschsprachigen Raum. Die Schwerpunkte des Programms liegen in den Kultur-, Medien- und Sozialwissenschaften, in der Geschichte, der Philosophie und im Kulturmanagement.

www.transcript-verlag.de

Verlage in Münster

Literaturbüro OWL

Für Literatur begeistern – das möchte das Literaturbüro OWL. 1990 als viertes von fünf Literaturbüros in Nordrhein-Westfalen gegründet, gehört es heute zu den wichtigsten literarischen Institutionen in NRW. Es hat seinen Sitz im denkmalgeschützten Haus Münsterberg in Detmold. Mit seinen Projekten, der Nachwuchsförderung sowie der Beratung und Weiterbildung für Autoren trägt es dazu bei, der Literatur in OWL Aufmerksamkeit zu verschaffen. Mit seinen Veranstaltungen möchte das Literaturbüro OWL neue Impulse setzen. Es eröffnet den Raum für die Auseinandersetzung mit der Leisesten der Künste und die Begegnung von Künstlern und Publikum.

www.literaturbuero-owl.de

Weitere Autoren und Verlage aus dem Kreis Gütersloh und der Region Ostwestfalen-Lippe (OWL) können über das Kontaktformular eingereicht werden …

FlexXgym Gütersloh, ab Dezember 2021 Fitness pur, Coming Soon
Zurück
Top Thema Gütersloh
3G-Pflicht für Besuch des Gütersloher Rathauses, neue Zugangsregelung gelten ab Montag, 6. Dezember 2021

Ab Montag, 6. Dezember 2021, gelten bei der Stadt Gütersloh neue Zugangsregelungen: Die allgemeine 3G-Pflicht gilt dann für alle Besucherinnen und Besucher des Rathauses sowie die Außenstellen der Verwaltung zum Schutz der städtischen Mitarbeiter mehr …
Polizei Gütersloh: Georgisches Trio fällt zweimal auf

Am frühen Mittwochmorgen, 1. Dezember 2021, um 0.22 Uhr, meldeten sich Zeugen bei der Polizei und machten Angaben über drei Männer, welche sich an einem abgestellten Auto auf dem Gelände einer Autowerkstatt an der Oerlinghauser Straße zu schaffen machten mehr …
Kreis Gütersloh: Erinnerung: Impfstationen, mobile Impfangebote in Gütersloh, Borgholzhausen, Halle (Westfalen) und Harsewinkel

Das Impfteam der Koordinierenden Covid-Impfeinheit (»KoCI«) des Kreises Gütersloh hat für die kommenden Tage vier mobile Impfangebote geplant. In den Kommunen Gütersloh, Borgholzhausen, Halle (Westfalen) und Harsewinkel werden sie von Freitag bis Montag halt machen mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: ZDF, Keystone, Hulton Archive, Getty Images

ZDFinfo-Dokureihe über Europas vergessene Diktaturen

Gütersloh, Kunst und Kultur, Theater

Theater Paderborn, Monatstermine Dezember 2021

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD