Polizei Gütersloh: Verkehrsunfall auf dem Westring – 41-Jährige schwerverletzt


Artikel vom 28. Juli 2021
Polizei Gütersloh: Verkehrsunfall auf dem Westring – 41-Jährige schwerverletzt

Gütersloh (MK) Am Mittwochvormittag, 28. Juli 2021, um 11.10 Uhr, ereignete sich auf dem Westring (B61) ein folgenschwerer Alleinunfall einer 41-jährigen Pkw-Fahrerin aus Schloß Holte-Stukenbrock, die sich hierbei schwere Verletzungen zuzog.

Die 41-jährige befuhr mit einem Seat zunächst den Westring in Fahrtrichtung Bielefeld auf der rechten Fahrspur. Den Erkenntnissen nach kam die Seat-Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache kurz hinter der Kreuzung Rhedaer Straße nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte einen am Straßenrand geparkten Chevrolet eines 30-jährigen Güterslohers und überschlug sich in der Folge mit ihrem Fahrzeug. Der Seat der 41-Jährigen kam anschließend auf dem Dach liegend auf der Fahrbahn zum Stehen. Der geparkte Chevrolet wurde durch die Wucht der Kollision auf den Gehweg geschoben.

Die Seat-Fahrerin wurde durch Kräfte der Berufsfeuerwehr Gütersloh aus dem erheblich beschädigten Seat geborgen und durch den Rettungsdienst an der Unfallstelle erstversorgt. Mit schweren Verletzungen wurde die 41-Jährige daraufhin zur stationären Aufnahme in ein Gütersloher Klinikum transportiert. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Der Gesamtsachschaden der unfallbeteiligten Fahrzeuge beläuft sich den Schätzungen nach auf rund 16.000 Euro. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme wurde der Westring im Bereich der Unfallstelle in Fahrtrichtung Bielefeld für gut 1,5 Stunden gesperrt.


Zurück

Informationen in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Gütersloh, Informationen, Rietberg

Rietberg: Kanalsanierung ohne zu baggern

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD