Emsquellen Wanderweg in HHövelhof


Artikel vom 30. Mai 2021
Emsquellen Wanderweg in HHövelhof

Frisch und klar sprudelt in Hövelhof das Wasser aus den Quellen der Ems. Genauso erfrischend ist auch Hövelhof. Harmonisch eingebunden in die Sennelandschaft am Fuße des Teutoburger Waldes lädt die waldreiche Sennegemeinde zum Kennen lernen dieser eindrucksvollen Natur- und Kulturlandschaft auf »Schusters Rappen« ein.

Im Naturschutzgebiet Moosheide ist die ursprüngliche Sennelandschaft mit ihren malerischen Bachtälern, Dünen und ihrer Heidevegetation noch unverfälscht erhalten. Hier entspringt auch die Ems, die nach 371 Kilometern bei Emden in die Nordsee mündet. Die abwechslungsreiche und parkähnliche Landschaft lädt geradezu ein zu herrlichen Spaziergängen und Wanderungen, am besten auf dem Emsquellen-Wanderweg.

Die Senne ist auch Namensgeberin für die Senne-Bahn – der Zugstrecke zwischen Paderborn und Bielefeld. Hier verkehrt die NordWestBahn mit ihren modernen Zügen stündlich, zur Hauptverkehrszeit sogar halbstündlich. Bei Anreise mit der Bahn beginnt die Wandertour schon stressfrei beim Start. Denn vom Hövelhofer Bahnhof – dem Tor zur Senne aus, gelangen Sie über einen einen Kilometer langen Zuweg direkt zum Startpunkt des Emsquellen-Wanderweges am Parkplatz der Bifurkation.
Tipp

Ein Highlight an der Tour ist das Ems-Informationszentrum. Besucher können hier die Regionen entlang des Flusses an interaktiven Modellen kennen lernen. Man benötigt nur einen Knopfdruck um die Ems selbst entspringen zu lassen oder um ein Schiff aus der Meyer Werft in Papenburg Richtung Nordsee fahren zu lassen.


Zurück

Fun und Freizeit in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Foto: Jörn Pollex, »Free Now«

Fahrrad-Taxis in vier deutschen Städten

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
                                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD