Shirtinator

Gütersloh will Modellstadt für Strategien heraus aus dem Lockdown werden

Der Bürgermeister wirft im Schreiben an Ministerpräsident Laschet für die Stadt den Hut in den Ring

Lesedauer 1 Minute, 9 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 25. März 2021
Gütersloh will Modellstadt für Strategien heraus aus dem Lockdown werden
Foto: Stadt Gütersloh, Detlef Güthenke

Die Stadt Gütersloh will Modellstadt für eine Strategie heraus aus dem Corona-Lockdown werden. In einem persönlichen Brief an Ministerpräsident Laschet hat das gewählte Stadtoberhaupt für Gütersloh den »Hut in den Ring« geworfen für einen Versuch, Konzepte für den Ausstieg aus einem »Lockdown-Kreislauf« zu erproben.

Pate steht dabei das viel beachtete Projekt »Öffnen mit Sicherheit« in Tübingen. Die Entscheidung darüber liegt beim Land Nordrhein-Westfalen. Die Stadt Gütersloh bringt mit ihren 100.000 Einwohnern nicht nur als Stadt des Digitalen Aufbruchs und als »Smart City« beste Voraussetzungen und die Infrastruktur zur Durchführung eines solchen Modellprojektes mit.

Auch mit einer durch den Bürgermeister eingerichteten »Task Force« stellt sich Gütersloh in dem Schreiben als effektive Partnerkommune zur Erprobung wirkungsvoller Ausweg-Strategien vor. »Wir stehen bereit und können sofort loslegen,« schrieb das gewählte Stadtoberhaupt an Ministerpräsident Laschet. »Bereits vor einigen Wochen haben wir in Gütersloh unter Beteiligung der Akteure aus Bürgerschaft, Handel, Gastronomie, Kultur und Verwaltung eine schnelle Eingreiftruppe gebildet, um Modelle zur Erleichterung im Umgang mit der Corona-Krise zu erarbeiten. Gerne würden wir in Gütersloh als Modellregion ein Konzept umsetzen, um den von der Corona-Krise betroffenen Menschen mehr Normalität zu bieten.«

Für die von der »Task Force« vorgeschlagenen Maßnahmen – zum Beispiel kostenfreie Parkzeiten, Auflage eines Bustickets zum Sonderpreis oder die Einführung einer Termin-Buchungs-App – steht in den kommenden Wochen die Umsetzung an. Insgesamt stehen für Maßnahmen zurzeit 300.000 Euro zur Verfügung. Desweiteren wird parallel an der Umsetzung von Kulturprojekten gearbeitet.

In Rento

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Aktuelle Coronalage im Kreis Gütersloh am 22. Januar 2022, hohe Fallzahlen, Lage in den Kliniken relativ entspannt

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 22. Januar, 0 Uhr, 40.997 (21. Januar: 40.390) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 607 Fälle mehr als am Vortag mehr …
Polizei Gütersloh: Sind Sie sicher unterwegs? Telefonhotline der Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde Gütersloh am 26. Januar 2022

Wie fahre ich als Radfahrer sicher? Wie vermeide ich als Teilnehmerin oder Teilnehmer am Straßenverkehr Unfälle? mehr …
Anzeige: Artvertise, Fotodesign in Gütersloh

Die Fotodesigner Franzel Drepper und Karsten Wiehe gehören in Gütersloh zu den Fotografen, die auch weit über die Stadtgrenzen hinaus tätig sind, und neben professioneller Businessfotografie und dazu gehöriger Bildbearbeitung auch mal künstlerisch tätig werden mehr …

Informationen in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                           

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD