Betriebliches Gesundheitsmanagement im Rampenlicht auf der #Gesundheitsmesse »besser #schlafen«, 16. bis 18. Februar 2024

Hannover, 24. Oktober 2023

Gut erholte und ausgeruhte Mitarbeiter sind konzentrierter und leistungsfähiger. Das #Unfallrisiko sinkt und die Produktivität steigt. Laut statista haben jedoch mehr als 43 Prozent der Deutschen Schlafprobleme und viele physisch und psychisch bedingte Krankschreibungen und Frühverrentungen lassen sich auf die Folgen von Schlafproblemen zurückführen. Guter #Schlaf ist die Basis für gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und damit auch ein Erfolgsfaktor für Unternehmen. Nicht umsonst erhält der »Faktor Schlaf« derzeit große Aufmerksamkeit im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM). Die neue Gesundheitsmesse »besser schlafen« (16. bis 18. Februar 2024 in Hannover) bietet Unternehmen die Möglichkeit, bewährte Praktiken und innovative Ansätze im #BGM kennenzulernen.

Das Thema betriebliche Gesundheitsförderung wird insbesondere am 16. Februar 2024 im Rahmen der besser schlafen Konferenz behandelt. Unter anderem werden hier BBGM Vorstand Sven Adomat und #BBGM Geschäftsführerin Sophie Lampé über die Bedeutung von Schlafgesundheit für betriebliche Gesundheitsmanager sprechen. »Gesunder Schlaf bildet die absolute Grundlage. Nicht umsonst gilt die Umkehrung: Schlafentzug ist eine Foltermaßnahme und niemand möchte sein Unternehmen durch unmenschliche Methoden vorantreiben«, sagt Sophie Lampé und betont außerdem: »Ein wirksames und authentisches betriebliches Gesundheitsmanagement erfordert mehr als nur ausreichend Schlaf. Wer allerdings überlegt, welche Faktoren die Mitarbeitenden um den Schlaf bringen, befindet sich auf einem vielversprechenden Weg zu einer gesunden Führung.« Für Führungskräfte und betriebliche Gesundheitsmanager wird das Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung IFBG in einem Vortrag »Gute Nacht, #Arbeitswelt! Schlaf als Trendthema im Betrieblichen Gesundheitsmanagement« über ein mögliches strategisches Vorgehen, Herausforderungen und Perspektiven auf Unternehmensseite referieren. Und Schlafcoach Markus Kamps greift in seinem Vortrag »Der unterschätzte Wert des Bettes« das für Büroarbeiter besonders relevante Thema Rückengesundheit und Schlaf auf. Markus Kamps ist auch Mitverfasser des kürzlich im Springer Verlag erschienenen #Buches »Der wache Vogel fängt den Wurm«, in dem er zusammen mit Kathrin Leinweber aufzeigt wie guter Schlaf die Performance von Mitarbeiter und Unternehmen positiv beeinflussen kann.

Zu den weiteren Referenten gehören unter anderem der Schlafmediziner Dr. Michael Feld, Ernährungspsychologe Fréderic Letzner, Thea Herold von der Deutschen Stiftung Schlaf, der Hannover 96 Mannschaftsarzt Prof. Hauke Mommsen sowie Dr. Hans Günter Weeß. Dr. Weeß zählt zu den führenden Schlafforschern Deutschlands und wird über Schichtarbeit sprechen und aufzeigen, welche gravierenden medizinische Folgen Schlafmangel in diesem Zusammenhang nach sich ziehen kann. »Chronischer #Schlafmangel kann auch zu neurodegenerativen Erkrankungen wie #Alzheimer oder #Parkinson führen. #Herz#Kreislauf #Erkrankungenund Stoffwechselerkrankungen, wie etwa #Diabetes sind häufiger und auch psychische Störungen werden begünstigt. Ein und Durchschlafstörungen begünstigen Depressionen und Angststörungen. Gerade Depressionen sind ein häufiger Grund für lange Krankschreibungen. In dem Zusammenhang bekommt der Schlaf eine weitere Bedeutung. Er wird zum wirtschaftlichen Faktor und auch für das betriebliche Gesundheitsmanagement relevant«, weiß Dr. Weeß.  

Während der drei Messetage sind auch die Krankenkassen #AOK Niedersachsen und #BKK 24 als Teilnehmer vor Ort. Sie geben Einblicke in erfolgreiche BGM Programme und teilen bewährte Praktiken, die für andere Unternehmen von Interesse sein könnten. Auch die Fitnessstudiokette Lifecycle wird als Akteur im Bereich der Firmenfitness vor Ort sein. Das »GewiNet Kompetenzzentrum Gesundheitswirtschaft« freut sich auf neue Impulse und Kontakte. Der Verein engagiert sich für eine bessere Gesundheitsversorgung in den Regionen Stadt #Osnabrück, Landkreis Osnabrück und #Weser #Ems. Auf »besser schlafen« möchte er die Möglichkeit nutzen, branchenübergreifende Netzwerke zu knüpfen. Gesunder Schlaf, Bewegung und Ernährung sind die Grundlagen einer gesunden Lebensweise und unverzichtbar für die präventive Gesundheitsversorgung. »Die Konferenz ›besser schlafen› ist für unsere Mitglieder, bestehend aus Unternehmen, Kliniken, Ärzten, Hochschulen und Kommunen von großer Relevanz. Als Geschäftsführerin von ›GewiNet‹ freue ich mich sehr, Teil von ›besser schlafen 2024› zu sein und darauf, spannende potentielle Partner zu treffen«, sagt Marion Bley. 

Am 18. Februar erläutert der Mediziner, Schlafcoach und Autor Dr. Martin Schlott in seinem Beitrag »Erfolgsfaktor Schlaf«, wie hochwertiger Schlaf zu gesteigerter Konzentration, Produktivität und Zufriedenheit führen kann. Als Schlafcoach zeigt Schlott regelmäßig Leistungssportlern und Führungskräften, wie sie durch ruhigen und guten Schlaf Höchstleistungen erreichen können.  

Vorträge, interaktive Workshops zu Entspannungstechniken und Gelegenheiten zu Networking für Unternehmen, die ihre BGM Initiativen ausbauen möchten – die »besser schlafen« bietet das voll Programm. Wer mehr über das Thema Schlafgesundheit im Zusammenhang mit dem betrieblichen #Gesundheitsmanagement erfahren möchte, ist auf der »besser schlafen« an der richtigen Stelle.

Über die »besser schlafen«

Die neue Gesundheitsmesse »besser schlafen« widmet sich der Förderung eines gesunden Lebensstils, insbesondere im Hinblick auf die #Schlafqualität. Interessierte Unternehmen können hier ihre Produkte und Innovationen rund um den erholsamen Schlaf einem breiten Fachpublikumund Privatpublikum präsentieren und neue Kontakte zu Unternehmen aus dem Schlafumfeld, der #Schlafmedizin sowie zu #Schlafforschern und #Coaches knüpfen. Schirmherr der Veranstaltung ist das Niedersächsische Gesundheitsministerium, Partner ist die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM).

Alle Informationen zur Messe hier