Home > Gütersloh > Suche > Zurück

Imnuu

Volltextsuche nach »angaben«


Branchenbuchsuche nach »angaben«


Westfalen-Blatt
Strengerstraße 16
33330 Gütersloh
Telefon +49524187060
Telefax +495241870644
www.westfalen-blatt.de
100 % relevant

Keyword-Suche nach »angaben«, Treffer 1 bis 25 von 1565, die Top 25


1.) Internet bekommt Umlaute

[…] möglich, Adressen wie www. mueller. de zu registrieren, künftig ist auch www. müller. de möglich. Noch in diesem Jahr will die Denic die ersten Internet-Adressen mit Umlauten freischalten. »Es ist unser großes Ziel, dass die technischen Vorbereitungen Ende des Jahres abgeschlossen sein werden«, sagte ein Sprecher der Denic am Mittwoch. Der Registrierer Secura nimmt nach eigenen Angaben bereits Vorregistrierungen entgegen. Noch nicht entschieden ist, ob auch andere Sonderzeichen zugelassen […] Weiterlesen

2.) Pädagogische Fachtagung

[…] Anschließend durften die Teilnehmer der Tagung das soziale Netzwerk selber ausprobieren und zum Beispiel untereinander Freundschaftseinladungen und Nachrichten verschicken. Besonders die individuelle Gestaltung des Steckbriefes mit Angaben zu Hobbies oder Beziehungsstatus sorgte bei den Anwesenden für viel Spaß. »Sie sind bei ihrer Erforschung richtig ins Fieber geraten«, freute sich Ranka Bijelic. Die Schüler standen jederzeit für Fragen bereit und waren mit großer Begeisterung und Motivation […] Weiterlesen

3.) Anzeigen: Sanfte Heiler

[…] und Kosmetiksalon. Es läßt sich sehr gut mit anderen Heilmethoden und Therapien kombinieren und kann bei jeder medizinischen und psychotherapeutischen Behandlung unterstützend eingesetzt werden. Der Japaner Sensei Mikao Usui rekultivierte zu Beginn des 20. Jahrhunderts diese Entspannungs- und Heilmethode, die es uns wieder ermöglicht, unsere Hände als Medium für natürliche Lebensenergie zu erfahren. *Alle Angaben sind ohne Gewähr und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit […] Weiterlesen

4.) »Manu Factum« an Katja Skoppek verliehen

[…] des Kunsthandwerks »Manu Factum« verliehen bekommen. Die Preisübergabe durch Wirtschaftsminister Garrelt Duin fand im Rahmen der Eröffnungsfeier der Landesausstellung im Museum für Angewandte Kunst in Köln statt. Der Preis ist nach Angaben der Veranstalter der bedeutendste und, mit insgesamt 60. 000 Euro in sechs Kategorien, höchstdotierte Preis im Kunsthandwerk in Deutschland. Bereits zum 27. Mal wurde der manu factum von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen für herausragende Leistungen in […] Weiterlesen

5.) Gütersloh ist »Recyclingpapierfreundlichste Stadt«

[…] Kooperation mit dem Bundesumweltministerium, dem Deutschen Städtetag, dem Umweltbundesamt sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund durch. Schirmherrin ist Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks. Der Papieratlas 2015 beinhaltet die Angaben von erstmals 93 Städten zum Papierverbrauch und den Einsatzquoten von Recyclingpapier. Insgesamt legten 75 Prozent aller angefragten Städte ihre Daten zur Papierbeschaffung offen. Allein 84 Prozent aller deutschen Großstädte haben sich am […] Weiterlesen

6.) Loftware-Update: Careerloft nutzt intelligente Algorithmen für passgenaue Stellenbesetzung

[…] zum Berufseinstieg. Eine profilbasierte Ausspiellogik sorgt dafür, dass die angezeigten Inhalte für jeden Studierenden individuell angepasst werden. Je nach Studienrichtung, Studienfortschritt, Praxiserfahrung, geplantem Einstieg und weiteren Angaben werden dem Nutzer auf ihn zugeschnittene Events, Mentoren, Ratgeberartikel, Unternehmens-News und Jobs präsentiert. Das modernisierte Design mit verbesserter Nutzerführung erleichtert zudem die Übersicht. Ein komplett überarbeitetes […] Weiterlesen

7.) Anzeige: Opel Mokka X

[…] Direct Injection Turbo der neuen Generation mit 112 kW/152 PS in Kombination mit Sechsstufen-Automatik, Start/Stop und adaptivem Allradantrieb (Verbrauch und CO2-Emissionen im kombinierten Zyklus: 6,6 l/100 km, 154 g/km, vorläufige Angaben). Mit der Einführung der AFL-LED-Scheinwerfer (AFL = Adaptive Forward Lighting) im Mokka X haben die Ingenieure einmal mehr das Opel-Versprechen umgesetzt, innovative Technologien einem breiten Kundenkreis zugänglich zu machen. Das adaptive System passt den […] Weiterlesen

8.) Reinhard-Mohn-Stiftung zieht erfolgreiche Zwischenbilanz nach sieben Jahren aktiver Projektarbeit

[…] sagte: »Die wissenschaftliche Begleitforschung zeigt, dass die Defizite, die die Schülerinnen und Schüler aus der Grundschulzeit mitbrachten, sich erkennbar verringerten. Ein bemerkenswertes Ergebnis ist, dass die Schüler angaben, dass sie sich durch die Projektarbeit vor Ort in der Schule besser integriert fühlten. « »Durch das Projekt war es uns möglich, die bereits begonnene individuelle Förderung weiter zu verbessern. Nun ist es wichtig, an die Ergebnisse des Projektes anzuknüpfen und diese […] Weiterlesen

9.) IG BAU: Stress und Überstunden lassen Krankenstand steigen

[…] unverzichtbar. Dies dürfe nicht dem Arbeitsdruck geopfert werden. Wichtig sei hier insbesondere die Arbeit der Betriebsräte. »In Unternehmen, die eine Arbeitnehmervertretung haben, sind die Beschäftigten zufriedener und seltener krank«, so Katzsche-Döring. Nach BKK-Angaben fehlten Beschäftigte in Nordrhein-Westfalen 2017 durchschnittlich an 18,2 Tagen wegen Krankheit im Job. Vier Jahre zuvor waren es noch 16,7 Tage. Bundesweit lag die Arbeitsunfähigkeit im Schnitt bei zuletzt 17,7 Tagen pro […] Weiterlesen

10.) 1.900 Sanierungen im letzten Jahr

[…] Luft nach oben«. Nachkriegsbauten, von denen es im Kreis besonders viele gebe, lägen beim Energieverbrauch etwa drei Mal so hoch wie Neubauten heute. Doch bundesweit werde aktuell nur ein Prozent der Gebäude pro Jahr saniert. Die Bundesregierung hält eine Quote von zwei Prozent für nötig, um die selbstgesteckten Klimaziele einzuhalten. Das Einsparpotential ist groß: Nach Angaben der KfW-Bank wurden allein im Jahr 2017 deutschlandweit 480. 000 Tonnen Kohlendioxyd durch Gebäudesanierungen […] Weiterlesen

11.) 15,20 Euro pro Stunde ist neue Untergrenze auf dem Bau

[…] hoch liegt ab März der Mindestlohn in der Branche. Auch angelernte Kräfte haben damit Anspruch auf 43 Euro mehr im Monat, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt. Die Lohnuntergrenze ist für alle Baubetriebe ein Muss. Sie beschäftigen nach Angaben der Arbeitsagentur hier 3. 700 Menschen. Die IG BAU Ostwestfalen-Lippe spricht von einem »überfälligen Lohn-Plus« – appelliert jedoch an Fachkräfte, eine Bezahlung nach Tarif einzufordern oder die Firma zu wechseln. »Der Mindestlohn ist gut […] Weiterlesen

12.) Gewerkschaft fordert Lohn-Plus für Beschäftigte in NRW-Brauereien

[…] NGG in der laufenden Tarifrunde ein Lohn-Plus von 6,5 Prozent. »Von Branchenriesen wie Veltins und Warsteiner bis hin zur Hausbrauerei vor Ort – die Betriebe machen gute Geschäfte«, betont die Geschäftsführerin der NGG Bielefeld-Herford. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes lag der steuerpflichtige Bierabsatz in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr bei 19,5 Millionen Hektoliter Bier. Das ist 0,8 Prozent mehr als noch 2017. Damit kommt jedes vierte in Deutschland gebraute Bier aus NRW […] Weiterlesen

13.) Kreis Gütersloh: 14,1 Millionen Euro gegen Dauer-Arbeitslosigkeit

[…] BAU-Bezirksvorsitzende Sabine Katzsche-Döring spricht von einem überfälligen »Kraftakt am Arbeitsmarkt«. Die Bundesmittel könnten dafür sorgen, einen großen Teil der Menschen, die oft seit Jahren ohne Job sind, in »Lohn und Brot« zu bringen. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit gibt es im Kreis Gütersloh aktuell rund 3. 000 Langzeitarbeitslose. Ihre Zahl stieg in den vergangenen zehn Jahren um zwei Prozent an – »und ist auch mit Blick auf die gute Lage am Arbeitsmarkt viel zu hoch«, so die […] Weiterlesen

14.) NGG warnt vor Tarifflucht

[…] der Arbeitsplätze muss man die Belegschaften mitnehmen. Gewerkschaften und Betriebsräte sichern nicht nur Jobs. Sie helfen auch dabei, die Zukunft zu gestalten – von neuen Arbeitszeitmodellen bis hin zur Weiterbildung der Mitarbeiter. « Nach Angaben des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) arbeiteten zuletzt 62 Prozent der Beschäftigten in Nordrhein-Westfalen in einem Betrieb mit Tarifvertrag. In ganz Westdeutschland liegt die Quote bei 57 Prozent – im Jahr 2000 waren es noch […] Weiterlesen

15.) 1.700 Beschäftigte in Bäckereien – NGG fordert 140 Euro mehr

[…] Der Vorschlag der Arbeitgeber dazu ist ein Schritt zurück. Damit lässt sich die Abwanderung des Personals in andere Branchen nicht aufhalten und vor allem die Begeisterung junger Menschen für das Bäckerhandwerk bestimmt nicht entfachen. « Nach Angaben der Arbeitsagentur machen im Kreis Gütersloh aktuell lediglich 58 Azubis eine Lehre in einer Bäckerei – vor sechs Jahren waren es noch 118. »Wenn die Bäckermeister nichts für das Image ihrer Branche tun, dürften sich künftig noch weniger junge […] Weiterlesen

16.) IG BAU: Keine Aufträge an »schwarze Schafe« im Kreis Gütersloh

[…] im Visier: Das Risiko für Baufirmen im Kreis Gütersloh, bei illegalen Praktiken vom Zoll erwischt zu werden, ist leicht gestiegen. Davon geht die IG Bauen- Agrar-Umwelt (IG BAU) aus. Die Gewerkschaft beruft sich hierbei auf Angaben des Bundesfinanzministeriums, das für Zollkontrollen zuständig ist. Auf Anfrage der Bundestagsabgeordneten Beate Müller-Gemmeke (Grüne) nannte das Ministerium konkrete Zahlen: Danach leitete das auch für den Kreis Gütersloh zuständige Hauptzollamt Bielefeld 2018 in […] Weiterlesen

17.) IG BAU will Befristungen per Gesetz eindämmen

[…] ohne jeden Grund: Im Kreis Gütersloh haben derzeit rund 14. 000 Beschäftigte einen befristeten Arbeitsvertrag. Das sind 7,6 Prozent aller Arbeitnehmer im Kreis, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf Angaben aus dem aktuellen Mikrozensus. »Es kann nicht sein, dass Unternehmer trotz der guten Lage am Arbeitsmarkt weiterhin so stark auf Befristungen setzen. Die Bundesregierung muss jetzt mit ihrem Versprechen Ernst machen und Zeitverträge per […] Weiterlesen

18.) 10.300 Beschäftigte in nordrhein-westfälischer Getränkeherstellung

[…] einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz vor Ort – sie sichern auch Arbeitsplätze bei Abfüllern, im Handel und bei den Herstellern«, sagt Gaby Böhm von der NGG Bielefeld-Herford. Dies sei umso wichtiger, wenn das Produkt aus der Region komme. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit beschäftigt die Getränkebranche in Nordrhein-Westfalen rund 10. 300 Menschen. Das neue Verpackungsgesetz schreibt ab diesem Jahr einen Mehrweg-Anteil von 70 Prozent bei Getränken vor. Aktuell liegt die Quote nach […] Weiterlesen

19.) Kreis Gütersloh: Gewerkschaft zieht Bilanz für das Baujahr 2018

[…] von Wahl zu Wahl zu planen, statt verlässliche und wirksame Rahmenbedingungen zu schaffen. Immerhin ist der Wohnungsbau bei wachsender Bevölkerung unverzichtbar und ein wichtiger Motor der Binnenkonjunktur – auch im Kreis Gütersloh«, sagt Katzsche-Döring. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts wurden im vergangenen Jahr bundesweit rund 285. 000 Wohnungen gebaut. »Damit hinkt die Große Koalition ihrem Ziel, pro Jahr 375. 000 neue Wohnungen zu schaffen, deutlich hinterher«, so die IG BAU […] Weiterlesen

20.) Von der Rohfassung bis zum fertigen Manuskript

[…] in einem Buch zusammenzufassen. Ich denke, dass die Leserinnen und Leser in vielfacher Hinsicht davon profitieren können – und sei es nur, wie man Word abgewöhnt, hinter jedem Punkt großzuschreiben. « www. leitfaden-abschlussarbeit. de Bibliographische Angaben: Helga Berger: Schritt für Schritt zur Abschlussarbeit. Gliedern – formulieren – formatieren. ISBN: 978-3-8252-5106-2, UTB-Titelnummer: 5106, Verlag: UTB / Schöningh, 1. Auflage 2019, 349 Seiten, 72 Abbildungen, zwölf Tabellen, 24,99 […] Weiterlesen

21.) Gewerkschaft warnt vor Kneipensterben im Kreis Gütersloh

[…] für junge Leute macht. « Die Gewerkschaft NGG sieht dabei auch die Verbraucher in der Verantwortung. »Statt das Feierabendbier zuhause zu trinken, kann man einfach mal wieder in die Kneipe gehen. Das macht Spaß und ist geselliger«, so Böhm weiter. In ganz Nordrhein-Westfalen ging die Zahl der Gastro-Betriebe nach Angaben des Statistischen Landesamtes seit 2007 um gut elf Prozent zurück. Von damals rund 28. 000 Restaurants, Kneipen und Gaststätten waren im vorletzten Jahr nur noch 24. 900 […] Weiterlesen

22.) Nadelbäume betroffen

[…] eher auf Ein-Baum-Kolonien, mit denen sich einfacher Geld verdienen lässt. Aber am Ende kommt die Rechnung von der Natur – nämlich wenn Trockenheit und Schädlinge der Monokultur zusetzen«, so Gewerkschafterin Katzsche-Döring. Nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums fielen in den deutschen Wäldern im vergangenen Jahr mehr als 32 Millionen Kubikmeter »Kalamitätsholz« an – das ist Holz von kranken oder beschädigten Bäumen. Zwei Drittel davon gingen auf das Konto des Borkenkäfers, ein […] Weiterlesen

23.) IG BAU: »Lehre am Bau gut bezahlt«

[…] Im Kreis Gütersloh haben Schulabgänger weiterhin gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Bauhauptgewerbe. Aktuell gibt es bei Baufirmen im Kreis noch 55 freie Plätze. Darauf weist die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hin. Nach Angaben der Arbeitsagentur sind in ganz Nordrhein-Westfalen noch rund 1. 700 Ausbildungsstellen in der Branche zu vergeben. »Eine Ausbildung zum Maurer, Zimmerer oder Straßenbauer ist nicht nur gut bezahlt, sondern bietet auch solide Job-Perspektiven […] Weiterlesen

24.) Am 20. September im Betrieb Zeichen für Klimaschutz setzen

[…] bereits seit Jahren für mehr Klima- und Naturschutz ein – unter anderem in der Klima- Allianz. »Entscheidend ist es, Umwelt und Arbeit zusammen zu denken. Denn weder Natur noch Jobs dürfen unter die Räder kommen«, betont Katzsche-Döring. Nach Angaben des Umweltbundesamts lag der CO2 -Ausstoß in Deutschland im vergangenen Jahr bei 866 Millionen Tonnen. Der größte Anteil entfiel mit 311 Millionen Tonnen auf den Energiesektor, gefolgt von der Industrie mit 196 und dem Verkehr mit 162 Millionen […] Weiterlesen

25.) Wer haftet bei Unwetterschäden?

[…] Versicherungsbedingungen ist ein Sturm erst dann gegeben, wenn es sich um eine wetterbedingte Luftbewegung von mindestens Windstärke acht der Beaufort-Skala handelt. Bei einem Sturmschaden ist es deshalb sinnvoll, die Schadensmeldung mit den Angaben des Wetteramtes zu ergänzen, um zu belegen, dass es sich offiziell um einen Sturm gehandelt hat. Die Vorteile einer Vollkasko-VersicherungDie Vollkasko-Versicherung kommt bereits für Schäden auf, die durch starken Wind bis Windstärke 7 verursacht […] Weiterlesen

Nächste Seite


Hambrink-Grabke GmbH & Co. KGGörtz-Welsch GmbHRioja, Tapas-Bar, Restaurant, Berrin KoyuncuSportpark ElanMichalskis Live CookingSoma Fitness UG & Co. KG
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD