Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen [mehr erfahren] Close
Business > Kapitalanlagen > Zurück

Risikominimierung


Durch die wachsende Globalisierung sehen sich kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zunehmend gefordert, innovative Produkte immer schneller, flexibler und kostengünstiger anzubieten. »Mit der Entwicklung neuer Produkte oder Prozesse geht …

Artikel vom 10. 2. 2005
Durch die wachsende Globalisierung sehen sich kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zunehmend gefordert, innovative Produkte immer schneller, flexibler und kostengünstiger anzubieten. »Mit der Entwicklung neuer Produkte oder Prozesse geht aber auch ein großes finanzielles Risiko für das Unternehmen einher, da häufig im Vorfeld nicht exakt abgeschätzt werden kann, ob der beschrittene Lösungsweg zielführend ist«, so Dr. Andrea Kaimann, zuständig für das Themenfeld Innovation bei der pro Wirtschaft GT.

»Ein ideales Mittel zur Abfederung dieses wirtschaftlichen Risikos ist das heute (01. Juli 2008) von der Bundesregierung neu eingeführte Förderprogramm ›Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand‹ (ZIM)« betont Dr. Andrea Kaimann. Das ZIM fördert die Entwicklung marktorientierter Technologien in kleinen und mittleren Unternehmen und hat die nachhaltige Stärkung der Innovationskraft der Unternehmen zum Ziel.

Um Entscheidern von kleinen und mittleren Unternehmen frühzeitig die Möglichkeit zu geben, von den Chancen des neuen Förderprogramms zu profitieren, lädt die pro Wirtschaft GT am 7. Juli um 16.30 Uhr zu der Informationsveranstaltung ZIM ein. Die Informationsveranstaltung findet in den Räumlichkeiten der CB Chemie und Biotechnologie GmbH, Berensweg 200, 33334 Gütersloh statt.

Dr. Klaus Sprung, Mitarbeiter des Projektträgers AiF (Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen »Otto von Guericke« e.V.) wird die Inhalte des neuen Förderprogramm ZIM vorstellen. Unterstützt wird dieser Beitrag durch praxisorientierte Tipps von Anne-Catrin Schürer, Prokuristen bei CB-Chemie. CB-Chemie verfügt mit drei bewilligten Projektanträgen in einem ähnlich strukturierten Förderprogramm über einen großen Erfahrungsschatz im Hinblick auf die Antragstellung und die Durchführung derartiger Projekte.

Die Teilnahme ist kostenlos. Interessenten können sich telefonisch unter (05241) 851091 oder per E-Mail an andrea.kaimann@pro-wirtschaft-gt.de" target="_blank" style="text-decoration:underline;">andrea.kaimann@pro-wirtschaft-gt.de">andrea.kaimann@pro-wirtschaft-gt.de melden.

[Zurück ...]



Business in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum