Essen und Trinken > Kochduell > Zurück

Wok-Duell im Restaurant Kawayan


Dirk van der Veen, Stürmerstar beim FCG 2000, Vibac Quach, Inhaber des Asia-Restaurants »Kawayan« und Hua Wang trafen sich zum Kochduell – daraus wurde ein Wok-Duell. Hua Wang zauberte in Minutenschnelle ein leckeres Gericht aus Hühnerfleisch …

Artikel vom 10. 2. 2005
Wok-Duell im Restaurant Kawayan
Dirk van der Veen, Stürmerstar beim FCG 2000, Vibac Quach, Inhaber des Asia-Restaurants »Kawayan« und Hua Wang trafen sich zum Kochduell – daraus wurde ein Wok-Duell. Hua Wang zauberte in Minutenschnelle ein leckeres Gericht aus Hühnerfleisch mit verschiedenen Gemüsen, Dirk van der Veen kreierte im direkten Anschluß pikantes Schweinefleisch, ebenfalls mit frischem Gemüse. Beide Gerichte sind besonders für den Sommer zu empfehlen, sie sind sehr leicht und vitaminreich. Überhaupt geht die asiatische Küche traditionell sehr schonend mit den Zutaten um – durch die meist sehr kurzen Garzeiten bleiben die Vitamine und Spurenelemente im Gemüse erhalten. Als Beilage zu beiden Gerichten gab es natürlich traditionellen weissen Reis.
 
Zur Zubereitung der Gerichte gibt es eigentlich nicht viel zu sagen: Im Wok wird reichlich Öl erhitzt und das Fleisch darin kurz angegart. Anschließend wird das Fleisch herausgenommen, abgetropft und das Gemüse mit ein wenig Öl in Gewürzen im Wok gegart – das Fleisch wird nach wenigen Sekunden dazugegeben, das ganze kurz durchgerührt und schon ist ein köstliches Gericht fertig. Zum Garen im Wok eignen sich praktisch alle Gemüsesorten, die Auswahl erfolgt rein nach Geschmack und Verfügbarkeit des Gemüses – die einzige Vorbereitung ist das Säubern und Kleinschneiden. Vibac Quach: »Alle Produkte, die wir bei uns anbieten, stammen übrigens bis auf einige Gewürze aus Deutschland. Gerade im Sommer ist unsere asiatische Küche mit ihren leichten Gerichten bei den Güterslohern beliebt – wir bieten thailändische, chinesische und vietnamesische Gerichte an, die auch außer Haus mitgenommen werden können. Besonders erwähnen möchte ich auch noch unsere preisgünstigen Mittagstisch-Angebote.«

Das Asia-Restaurant Kawayan (was übersetzt übrigens soviel wie »Palmengarten« heißt), feiert am 8. August seinen sechsten Geburtstag. Inhaber Vibac Quach sagt seinen zahlreichen Stammgästen schon jetzt herzlichen Dank für die Treue. Zu den Stammgästen zählt übrigens auch Dirk van der Veen, der lange Zeit an der Blessenstätte gewohnt hatte und oft den Weg ins »Kawayan« fand: »Nachdem ich ja jetzt ein halbes Jahr in Japan war, habe ich Heimweh bekommen und bin zurück nach Gütersloh gekommen. Dieses Wok-Duell war schon eine lustige Sache – sonst geht man ja nur Essen und bekommt gar nicht mit, was in der Küche so passiert. Daß das bei asiatischen Gerichten so schnell geht, hätte ich nicht gedacht! Vor allem, wenn die Zutaten von den Profis schon so gut vorbereitet sind! Immerhin zählen diese Gerichte zu meinen Lieblingsspeisen und ich wundere mich immer wieder, wie preiswert die asiatische Küche in der Regel ist. Auf jeden Fall lade ich Vibac und Hua auf den Fußballplatz ein, dann zeige ich mal, wie?s geht!«

[Zurück ...]



Essen und Trinken in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum