Toms Funfod Manufaktur

Reise als Signal, 1. Afrika Reise von Bundeskanzler Scholz

Vom 22. bis zum 25. Mai 2022 besucht Bundeskanzler Olaf Scholz den Senegal, Niger und Südafrika. Begleitet wird der Bundeskanzler von einer Wirtschaftsdelegation. Das ist kein Zufall, da einige Länder Afrikas, so auch der Senegal, zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt gehören.

Lesedauer 2 Minuten, 5 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 21. Mai 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/43566/2905959.html
Reise als Signal, 1. Afrika Reise von Bundeskanzler Scholz

#Reise als Signal, 1. #Afrika Reise von Bundeskanzler Scholz

Vom 22. bis zum 25. Mai 2022 besucht Bundeskanzler Olaf Scholz den Senegal, Niger und Südafrika. Begleitet wird der Bundeskanzler von einer Wirtschaftsdelegation. Das ist kein Zufall, da einige Länder Afrikas, so auch der Senegal, zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt gehören.

»Es ist ein starkes Signal für die deutsch afrikanischen Beziehungen, dass Bundeskanzler Scholz bereits in den ersten Monaten seiner Kanzlerschaft nach Afrika reist. Der afrikanische Kontinent rückt bei den Themen Energie und Rohstoffe, aber auch als Produktionsstandort immer mehr in den Fokus. Bisher engagiert sich die deutsche Wirtschaft trotzdem eher zögerlich auf dem Kontinent, da ist noch viel Luft nach oben«, sagt Jürgen Friedrich, Geschäftsführer von Germany Trade And Invest (GTAI).

Die #Weltbank prognostiziert für die Region ein Wirtschaftswachstum von 3,8 Prozent im laufenden Jahr und 4,0 Prozent für 2023. Weltweit rechnet die Weltbank jeweils mit einem Wachstum von 3,6 Prozent. Damit könnte Afrika wieder auf einen dynamischeren Wachstumspfad kommen, der für die weitere Entwicklung des Kontinents auch notwendig ist.

»Die Länder Senegal, Niger und Südafrika bilden die Vielfalt des afrikanischen Kontinents ab. Südafrika ist ein traditionell wichtiger Handelspartner und vor Ort sind mehr als 400 deutsche Unternehmen, darunter drei deutsche Automobilhersteller, aktiv. Niger dagegen gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Und Senegal zeigt mit einem rasantem Wachstumstempo, welche Chancen sich für deutsche Unternehmen in Afrika bieten«, erläutert Daniela Vaziri, Afrika Expertin der GTAI. 

Allein mit Südafrika hat Deutschland ein Handelsvolumen von 20,3 Milliarden Euro – vergleichbar mit Brasilien (18,0 Milliarden Euro) oder Indien (23,3 Milliarden Euro). Besonders wichtig im Handel mit Südafrika sind die Kfz-Branche und der Rohstoffsektor. Das Handelsvolumen mit dem Senegal ist mit 213,2 Millionen Euro deutlich geringer. Die deutschen Exporte in das westafrikanische Land stiegen jedoch – auch während der Coronapandemie – in den vergangenen Jahren jeweils zweistellig.

»Das ist grundsätzlich ein gutes Zeichen, doch wir bewegen uns hier auf einem relativ niedrigen Niveau. Das hat letztendlich auch damit zu tun, dass der afrikanische Markt insgesamt nicht ganz einfach zu erschließen ist. Doch er ist für die deutsche Wirtschaft in Zukunft definitiv viel zu wichtig, als dass sie ihn links liegen lassen beziehungsweise der Konkurrenz aus Europa und vor allem aus Asien überlassen kann«, erklärt Jürgen Friedrich weiter. 

Weitere Informationen zu Afrika bei der GTAI und im Africa Business Guide.

Germany Trade And Invest (GTAI)

Germany Trade And Invest (GTAI) ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Die Gesellschaft informiert deutsche Unternehmen über Auslandsmärkte, wirbt für den Wirtschafts und Technologiestandort Deutschland und begleitet ausländische Unternehmen bei der Ansiedlung in Deutschland.

Germany Trade And Invest (GTAI) Online

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Polizei Gütersloh, Kollision zweier Radfahrer an der Oesterweger Straße, Versmold

Am frühen Sonntagmorgen, 3. Juli 2022, um 3.35 Uhr, ereignete sich auf dem Radweg der Oesterweger Straße ein folgenschwerer Verkehrsunfall zweier Radfahrer, welche hierbei verletzt wurden mehr …
Anzeige: Versicherungsmakler Gütersloh, Inflationsaktion, Rainer Gellermann

Alles wird teurer, Gas, Benzin, Diesel, Lebensmitte, Kleidung. Die Inflation wird auch nicht vor den Versicherungen halt machen – doch hier ist noch Zeit, der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV) geht davon aus, dass die Inflation erst im Jahr 2024 eingepreist wird mehr …
Gütersloh, Helga Schmidhuber, »Eisvogel Elixier«, Malerei, Skulptur, Kunstverein, Installation 2022

14. August bis 9. Oktober 2022, Gütersloh, Eröffnung Sonntag, 14. August 2022, 16 Uhr mehr …

Business in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD