Spielheld

Überschwemmungen im Nationalpark Unteres Odertal

ASP Schutzzaun als Todesfalle für Wildtiere – Lage spitzt sich dramatisch zu.

Lesedauer 1 Minute, 54 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/34826/4707230.html
Überschwemmungen im Nationalpark Unteres Odertal

  • Überschwemmungen im Nationalpark Unteres Odertal
     
    ASP Schutzzaun als Todesfalle für Wildtiere – Lage spitzt sich dramatisch zu

Der #Deutsche #Tierschutzbund und sein Landestierschutzverband Brandenburg fordern angesichts der immer dramatischeren Lage im Nationalpark Unteres Odertal ein sofortiges Handeln der Landesregierung. An einem Schutzzaun, der die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) durch Wildschweine verhindern soll, sterben aufgrund der aktuellen Überschwemmungen in den Gebieten immer mehr Wildtiere. Durch die derzeit steigenden Wasserstände der Oder und die bevorstehende Schneeschmelze sind Wildtiere regelrecht eingeschlossen.

»Seit Tagen verenden vor allem Rehe jämmerlich, weil der Zaun bei ihrer Flucht aus den überschwemmten Gebieten ein unüberwindbares Hindernis darstellt. Trotz vieler Appelle ist die Lage vor Ort noch immer nicht entschärft. Tore bzw. Zaunanlagen wurden entgegen erfolgter Ankündigungen nicht oder nur unzureichend geöffnet«, sagt Rico Lange, Vorsitzender des Landestierschutzverbands Brandenburg. James Brückner, Leiter des Referats für Natur- und Artenschutz beim Deutschen Tierschutzbund, ergänzt: »Auch, wenn bauliche Präventivmaßnahmen gegen die Afrikanische Schweinepest unabdingbar sind, darf der Zaun andere Tierarten nicht derart einschränken, dass sie leidvoll ertrinken, sich schwer verletzen oder elendig verenden. Bis zur Rettung der Tiere darf nicht noch mehr Zeit vergeudet werden.«

Bereits Anfang vergangener Woche hatten sich der Deutsche Tierschutzbund und sein Landestierschutzverband Brandenburg mit entsprechender Dringlichkeit an die zuständige Verbraucherschutzministerin Ursula Nonnemacher gewandt und sie gebeten, aktiv zu werden. Eine Reaktion auf das Schreiben blieb bisher aus. Derweil scheinen der Landkreis, das ASP-Krisenzentrum und das zuständige Veterinäramt die Öffentlichkeit mit fadenscheinigen Erklärungen zu beschwichtigen oder die Problematik zu ignorieren. »Anders als vom zuständigen Veterinäramt dargestellt, können Rehe den Zaun nicht überspringen, wenn das Wasser einen Meter hoch steht. Hasen, die nach Aussage des Amtes unter dem Zaun hindurch könnten, müssten dafür tauchen«, so die Tierschützer.

Nachhaltige und tierschutzgerechte Lösung

Neben der gründlichen täglichen Kontrolle der Zaunabschnitte, um bereits eingeschlossene Tiere zu befreien, müssen aus Sicht der Tierschützer zeitnah und flächendeckend für die Wildtiere erkennbare Überquerungshilfen geschaffen werden. Vorhandene Vorrichtungen und Materialien müssen auf ihre Sicherheit geprüft und Tore und Zaunanlagen großflächig für Wildtiere durchlässig gemacht bzw. geöffnet werden. Langfristig wäre eine Versetzung des Zauns notwendig, um sich wiederholende Schmerzen, Leiden und Schäden der Wildtiere im Hochwasserfall zu vermeiden. Bereits vor dem Bau des Schutzzauns hatte der Nationalpark auf die kommende Tragödie hingewiesen und einen Alternativvorschlag für die Route des Zauns gemacht – dieser Vorschlag fand bei den Verantwortlichen jedoch kein Gehör.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, Sankt Elisabeth Hospital, die Last auf der Schulter, Patientenforum der Klinik für Unfallchirurgie am 1. Juni 2022

Schulterschmerzen treten häufig auf und haben unterschiedliche Ursachen. Im Patientenforum am Mittwoch, 1. Juni 2022, stellt die Klinik für Unfallchirurgie des Sankt Elisabeth Hospitals moderne Therapieverfahren vor mehr …
Gütersloh, Fußball, FSV Gütersloh, Lena Strothmann verlängert ihren Vertrag bis 2023

Der FSV Gütersloh 2009 freut sich eine weitere wichtige Personalie verkünden zu dürfen: Lena Strothmann wird auch in der kommenden Spielzeit 2022/23 für den Verein auflaufen mehr …
Gütersloh, Leihen statt Kaufen, Stadtbücherei eröffnet »Bibliothek der Dinge«

Was tun mit Dingen, die nur selten gebraucht werden? Dinge, die schon lange ausprobiert werden sollen? Was ist mit Dingen, die teuer in der Anschaffung sind oder für die einfach der Platz fehlt? mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Kultur Räume Gütersloh

Kultur Räume Gütersloh, Programm

Gütersloh, Kunst und Kultur, Volkshochschule

Volkshochschule Bad Salzuflen, Kreativ im Juni 2022

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD