Boom, Angebote sichern

Landwirtschaft und Ernährung bilden das Fundament einer neuen Klima- und Artenschutzpolitik

»Bioland« fordert die künftigen Regierungs-Parteien auf, sich mit großen Ambitionen beim Klima- und Artenschutz auf eine Neuausrichtung der Agrar- und Ernährungspolitik vorzubereiten. Die Notwendigkeit zur Veränderung ist immens

Lesedauer 2 Minuten, 0 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 8. Oktober 2021
Landwirtschaft und Ernährung bilden das Fundament einer neuen Klima- und Artenschutzpolitik
Foto: »Bioland«

Mainz, Berlin, 8. Oktober 2021. »In der #Dynamik der aktuellen Regierungsbildung stehen Veränderungsprojekte für unser Land im Fokus. Das ist gut und wichtig. Dabei muss die Priorität auf dem Fundament unserer Lebensgrundlagen liegen: Landwirtschaft und Ernährung sind die Basis unserer #Gesellschaft und #Wirtschaft, ohne die nichts Anderes möglich ist«, kommentiert »#Bioland«-Präsident Jan Plagge die aktuellen Sondierungsgespräche in Berlin.

Während sich zahlreiche Spitzenpolitiker in Position für die besonders populären #Minister-#Posten bringen, wird vergessen, dass so gut wie alle aktuellen Herausforderungen, vom #Klimaschutz und #Artenschutz über die Gesundheit bis hin zu funktionierenden Stadt-Land-Beziehungen, in der Ausrichtung von #Landwirtschaft und Ernährung ihren Anfang finden. Daher müssen gerade die #Politiker der #Parteien, die große Ambitionen bei der Bewahrung unserer Lebensgrundlagen haben, sich für die politische Neuausrichtung in diesem Ressort und damit für das Ressort selbst einsetzen.

»Man kann die Bereiche #Klima- und Artenschutz sowie Ernährung und Landwirtschaft nicht getrennt voneinander denken. Das 1,5 Grad-Ziel ist ohne eine konsequente und vor allem kohärente Neuausrichtung der Rahmenbedingungen im Ernährungs- und Agrarbereich nicht zu schaffen«, betont Bioland-Präsident Plagge. »Die politische Verantwortung für Landwirtschaft und Ernährung spielt bei den aktuellen Herausforderungen also eine sehr gewichtige Rolle und ist daher zurecht auch ein zentraler Baustein des ›#Green #Deals‹ sowie des ökologischen Umbaus der Wirtschaft insgesamt.«

Aktuell passen Anspruch und Wirklichkeit jedoch noch nicht zusammen. »Sehr viele #Betriebe in #Erzeugung, #Herstellung und #Handel sowie eine breite Mehrheit der #Bürger sind bereit für mehr Arten- und #Klimaschutz, #Tierwohl und die Stärkung regionaler Wertschöpfung. Doch die Rahmenbedingungen stimmen einfach nicht: von der Honorierung gesellschaftlicher Leistungen durch die Gemeinsame #Agrarpolitik der #EU (#GAP), über das Fach- und Baurecht, bis hin zur Kennzeichnungspolitik – auf allen Ebenen besteht dringend Handlungsbedarf«, beschreibt der »Bioland«-Präsident die Situation. »Nach Jahren weitgehender Stagnation ist die Notwendigkeit zur Veränderung nun sehr hoch. ›Bioland‹ steht zusammen mit seinen Bündnispartnern bereit, diesen Prozess nach Kräften zu unterstützen.«

»Bioland« wird 50

»Bioland« feiert in diesem Jahr 50. Geburtstag. In Presseterminen, bei Hofbesuchen und mit vielen Jubiläumsaktionen erzählen wir entlang unserer Historie, woher Bioland kommt und wofür der Verband heute steht. Was 1971 mit einer Idee von zwölf Frauen und Männern begann, hat sich zu Deutschlands größtem #Bio-Anbauverband mit rund 10.000 Unternehmen aus Erzeugung, Herstellung und Handel entwickelt. Die Bioland-Betriebe wirtschaften entlang der gesamten Wertschöpfungskette nach strengen Bioland-Vorgaben. Gemeinsam bilden sie eine Wertegemeinschaft zum Wohl von Mensch und Umwelt und setzen sich auf vielen Ebenen für die Anliegen des Ökolandbaus und den Erhalt unserer Lebensgrundlagen ein.

Amazon, allgemeines Banner, das Programm
Zurück
Top Thema Gütersloh
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh, Martina Murseli aus Gütersloh, »Die verrückte Hexe«, jetzt online kaufen

Die Autorin Martina Murseli stellt ihr neues Kinderbuch »Die Verrückte Hexe« vor. Auf 78 Seiten im edlen Hardcover erleben die verrückte Hexe, Kater Harald, Zauberer Alistair, Gordon Revolver und 200 Puppen tolldreiste Abenteuer und lustige Geschichten. Die verrückte Hexe lebt natürlich nicht alleine, sondern zusammen mit Herbert mehr …
Gütersloh: Media Exklusiv, was Faksimiles sind – und was nicht

Media Exklusiv bietet hochwertige Faksimiles mehr …
Fulminante Rede – Lisa Bittner aus Gütersloh eröffnet Weltrekordnacht

88 Speaker aus drei Kontinenten – eine internationale Fachjury – Live Stream für tausende Zuseher. Das Adrenalin pulsierte bis in jede Zelle. Die pochenden Herzen aller Teilnehmer konnte man förmlich hören – der Hunsrück bebte. Am Ende des Abends stand ein unfassbarer Weltrekord mehr …

Vereine und Clubs in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD