In der Reihe »#Klangkosmos #Weltmusik« des #Theaters #Gütersloh nehmen Künstler aus aller Welt das Publikum mit auf eine musikalische Reise ihrer Heimat – poetisch, mitreisend und immer wieder faszinierend. Der Eintritt ist frei.

»Klangkosmos Weltmusik« schlägt den Bogen von traditioneller und klassischer Musik der Herkunftsländer zu neuen Musikstilen. Die Konzerte dauern eine Stunde und verstehen sich als »#Appetizer« am frühen Abend.

Das Projekt »#Klangkosmos #Weltmusik« stellt den musikalischen Reichtum der Welt dar. #Musiker aus #Albanien, #Benin, #Korea und weiteren Ländern präsentieren #Musik aus ihrem #Kulturkreis und tragen so zu einem kulturellen Austausch bei.

Welches Konzept steckt hinter dem Projekt?

Pro Spielzeit finden im Theater Gütersloh sechs Konzerte mit Musik aus aller Welt statt. Der Eintritt zu den Konzerten ist kostenfrei. Die Konzerte dauern etwa eine Stunde und somit nicht zu lang. Durch diese relativ kurze Dauer steigt die Bereitschaft im #Publikum sich auf Neues einzulassen. »Klangkosmos Weltmusik« bietet die Möglichkeit außerhalb der Open-Air-Saison Kultur zu erleben. Durch ein heterogenes und multikulturelles Publikum findet ein Austausch verschiedenster Kulturen und Geschichten innerhalb des Publikums statt.

Wer soll mit dem Projekt erreicht werden?

Mit dem Projekt werden Gütersloher angesprochen, die Interesse an Begegnung mit unterschiedlichsten Kulturen und deren Musik haben. Gütersloher mit #Migrationshintergrund können Musik aus ihrer Heimat #live erleben. Musikern aus vielen #Ländern wird hier eine Bühne geboten.

Die sogenannte »Bürgerstiftung Gütersloh« übernimmt einen Teil der Gesamtkosten des Projekts und beteiligt sich mit einer einmaligen Zahlung von 3.000 Euro. Die restlichen Kosten des Projekts werden durch den Kulturetat der Stadt Gütersloh gedeckt.

#KlangkosmosWeltmusik #TheaterGütersloh #KulturRäume #OpenAirSaison #OpenAir