Polizei Gütersloh: 33-Jähriger nach zwei Rotlichtverstößen zur Blutprobe gebeten


Dienstagabend, 20. Juli 2021, um 21 Uhr …

Artikel vom 21. 7. 2021
Polizei Gütersloh: 33-Jähriger nach zwei Rotlichtverstößen zur Blutprobe gebeten

Gütersloh (MK) Polizeibeamten fiel am Dienstagabend, 20. Juli 2021, um 21 Uhr, während der Streifenfahrt der Fahrer eines Audi auf, als dieser im Verlauf der Friedrich-Ebert-Straße in Fahrtrichtung Verler Straße in kurzem Abstand zwei deutliche Rotlichtverstöße beging. Zunächst im Einmündungsbereich der Holzstraße und kurz darauf an der Kreuzung Carl-Bertelsmann-Straße missachtete der Audi-Fahrer das für ihn bestimmte Rotlicht der Ampeln. Die Beamten hielten das Fahrzeug umgehend an und führten eine Verkehrskontrolle durch. Der 33-jährige Bielefelder hinter dem Steuer des Audi gab die Verstöße direkt zu und erwähnte dabei, sich für eine Weiterfahrt entschieden zu haben, da die Ampeln seiner Auffassung nach gerade erst auf Rotlicht umgesprungen waren.

Die Beamten führten bei dem 33-Jährigen einen Test auf berauschende Mittel durch, der in der Folge positiv ausfiel und eine Blutprobenentnahme in einem Gütersloher Krankenhaus nach sich zog. Gegen den Bielefelder wurde neben dem geahndeten Verkehrsvergehen zudem auch ein Strafverfahren eingeleitet.

Vor dem Anklicken von externen Links beachten Sie bitte die Datenschutzerklärung


Zurück

Informationen in Gütersloh – die aktuellsten Beiträge


Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

                            

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD