Vereine und Clubs > Vereine > Zurück

Trägerverbund der Schuldnerberatungsstellen im Kreis Gütersloh: Verschuldung ist immer auch eine menschliche Katastrophe – der Mensch hinter den Schulden


Gerade die soziale Schuldnerberatung, die die Beratungsstellen des Trägerverbundes Schuldnerberatung für den Kreis Gütersloh anbieten, hat immer den gesamten Menschen in seinem sozialen Umfeld im Blick. Verschuldung bedroht oft die Lebensgrundlage vieler Menschen. Zahlreiche Studien belegen, dass dieser ganzheitliche Ansatz sehr erfolgreich ist …

Artikel vom 10. 6. 2021
Trägerverbund der Schuldnerberatungsstellen im Kreis Gütersloh: Verschuldung ist immer auch eine menschliche Katastrophe – der Mensch hinter den Schulden
Gerade die soziale Schuldnerberatung, die die Beratungsstellen des Trägerverbundes Schuldnerberatung für den Kreis Gütersloh anbieten, hat immer den gesamten Menschen in seinem sozialen Umfeld im Blick. Verschuldung bedroht oft die Lebensgrundlage vieler Menschen. Zahlreiche Studien belegen, dass dieser ganzheitliche Ansatz sehr erfolgreich ist und vielen Menschen Sicherheit zurückgeben kann.

Pandemie verschärft Probleme

Besonders jetzt in der Corona-Pandemie sind schon nach Schätzungen etwa zwei Millionen Soloselbständige und Freiberufler von Überschuldung bedroht. Auch haben viele Menschen ihren Minijob verloren, mit dieser oft zusätzlichen Einnahme konnten sie sich bis dahin über Wasser halten. Kurzarbeitsgeld oder Entlassungen, damit der Bezug von ALG I und ergänzend ALG II bringen weitere Einschnitte.

Verschuldung kann alle betreffen

Viele Existenzen sind finanziell unsicher aufgestellt. Mittlerweile geht es nicht mehr nur um Empfänger von Grundsicherung und im Niedriglohnsektor Beschäftigte oder Langzeitkranke. Jetzt drohen auch mehr Menschen in Verschuldung zu geraten, die es vorher niemals für möglich gehalten hätten.

Ganzheitlicher Blick notwendig

Von einer guten Schuldnerberatung sollte nicht nur eine kompetente Finanz- und Haushaltsberatung geleistet werden, sondern auch die Probleme hinter den Problemen angesprochen werden können, um dem Menschen hinter den Schulden Gehör zu geben.

In der Beratung trifft man auf sehr verunsicherte, enttäuschte, gebrochene Menschen, oft mit einer langen Geschichte. Viele tragen auch Verantwortung für ihre Familie. Es gibt viele Masken, die als Schutz aufgesetzt werden, damit andere die Not nicht sehen, damit man »sein Gesicht« nicht verliert. Manchmal wissen die Ratsuchenden selbst nicht mehr, wer sie hinter den Schulden sind. Wenn man in dieser Situation sinnvoll beraten will, braucht es oft Zeit und einen langen Atem.

Mit diesem Beratungsansatz der sozialen Schuldnerberatung verbinden sich natürlich Kosten für Beratergehälter, Verwaltungs- und Sachkosten. Das ist auch für die Kommunen, den Kreis oder das Land immer ein Abwägen zwischen Prävention oder Leisten von teurer Sozialhilfe. Aber jeder Verschuldete, dem nicht gut geholfen werden kann, droht eine zusätzliche Belastung für die Allgemeinheit zu werden.

Schuldnerberatung hilft nachhaltig

Soziale Schuldnerberatung wird von den Ratsuchenden gebraucht und wirkt sich auf viele Bereiche des menschlichen Miteinanders aus. Im Idealfall können finanzielle Verpflichtungen wieder erfüllt werden. Deshalb begrüßt der Trägerverbund Schuldnerberatung für den Kreis Gütersloh den Vorstoß in einigen Länderparlamenten, dass die kostenfreie Schuldnerberatung für alle Bürger als Rechtsanspruch verankert werden soll. Bisher besteht dieses Recht nur für Menschen, die Ansprüche aus dem Sozialgesetzbuch empfangen, die sogenannten »Sozialen Hilfen«.

Auch wenn der Ratsuchende noch nicht im Leistungsbezug ist, kann ihm dies schnell drohen. Diesen Menschen sollte der Zugang zu einer sozialen Schuldnerberatung ohne große Formalitäten offenstehen. Im Augenblick sind die Beratungsstellen im Trägerverbund in der Lage, ein Beratungsangebot für alle Ratsuchenden kostenfrei anzubieten.

Kostenfreie Beratung im Kreis Gütersloh

Sozialdienst katholischer Frauen und Männer für den Kreis Gütersloh
Lütkestraße 10
33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon (05242) 90205-50 (für Rietberg, Langenberg, Herzebrock-Clarholz, Rheda- Wiedenbrück)
www.skfm-kreisgt.de

Diakonie Gütersloh
Kirchstraße 10 a
33330 Gütersloh
Telefon (05241) 9867-3130 (für Gütersloh)
Telefon (05241) 9867-3140 (für Verl und Schloß-Holte-Stukenbrock)
Telefon (05242) 93117-3120 (für Rheda-Wiedenbrück und Herzebrock-Clarholz) www.diakonie-guetersloh.de

Diakonie im Kirchenkreis Halle
Martin-Luther-Straße 11
33790 Halle (Westfalen)
Telefon (05201) 184-73 (für Halle und Harsewinkel)
Telefon (05201)184-44 (für Borgholzhausen, Versmold, Werther)
Telefon (05201) 18488 (für Steinhagen)
www.diakonie-halle.de

Zur Aktionswoche der Schuldnerberatung

Die Aktionswoche Schuldnerberatung wird veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände (AG SBV). In ihr haben sich Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege auf Bundesebene, der Verbraucherzentrale Bundesverband und die Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung zusammengeschlossen.

Zurück …

Vereine und Clubs in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent

Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
                        

© Christian Schröter AGD