Mossalbe

Welttag der Lebensmittelsicherheit rückt die globale Bedeutung hochwertiger Lebensmittel in den Fokus

BfR forscht an komplexen Fingerprinting-Verfahren, um Lebensmittel-Fälschungen aufzuspüren

Lesedauer 2 Minuten, 54 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 4. Juni 2021, DOI: https://www.guetsel.de/content/22702/5394878.html
Welttag der Lebensmittelsicherheit rückt die globale Bedeutung hochwertiger Lebensmittel in den Fokus

Am 7. Juni 2021 findet zum dritten Mal der »Welttag der Lebensmittelsicherheit« (World Food Safety Day) der Vereinten Nationen statt. Das Motto des Aktionstages, dass sichere Lebensmittel Mensch, Planet und Wirtschaft unmittelbar und langfristig nutzen, geht alle etwas an. »Hochwertige Lebens- und Futtermittel täglich sicher bereitzustellen, ist eine große Herausforderung für alle Warenketten-Beteiligten«, sagt Professor Dr. Dr. Andreas Hensel, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). Anlässlich des World Food Safety Day macht er auf betrügerische Praktiken mit Lebensmitteln aufmerksam. „Absichtlich verfälschte Produkte stellen ein globales Problem dar und bergen oft gesundheitliche Risiken“, sagt Hensel. Das BfR forscht deshalb aktuell im Rahmen des EU-Forschungsprojekts MEDIFIT an innovativen Labor-Technologien, die Echtheitskontrollen und Rückverfolgungen grenzübergreifend verbessern sollen.

Kommt der Thymianhonig tatsächlich aus Spanien, wie es das Etikett anpreist? Wurde der Ziegenkäse aus Ziegenmilch hergestellt? Kurz: Steckt drin, was draufsteht? Häufig werden Produkte gestreckt, abgewandelt oder durch Zusätze absichtlich verändert – und falsche Angaben auf das Etikett gedruckt. Vor allem beliebte und teure Produkte bieten Kriminellen eine hohe Gewinnmarge. Die langen, globalen Warenketten erschweren es jedoch, die Betrüger zu überführen.

Um die Echtheit von Lebensmitteln sicherzustellen und die Rückverfolgbarkeit verbessern zu können, bedarf es deshalb komplexer Technologien im Bereich der chemischen Analytik und ebenso ausgeklügelter Software-Lösungen. An ihnen forscht das BfR im Rahmen von MEDIFIT zusammen mit elf Partnern aus Behörden, Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus Deutschland, Griechenland, Malta, Spanien, Tunesien und der Türkei. Der Startschuss des EU-Forschungsprojekts fiel im Juni 2020, weitere zwei Jahre läuft die Kooperation. Derzeit werden Analyseverfahren optimiert, erste Daten zusammengetragen und Grundlagen der IT-Anwendungen geschaffen.

Für das BfR steht die Weiterentwicklung sogenannter Fingerprinting-Verfahren im Fokus. Mit ihrer Hilfe kann die Zusammensetzung von Lebensmitteln genau bestimmt und ein individueller chemischer „Fingerabdruck“ ermittelt werden. Dabei kommen insbesondere spektroskopische Analyseverfahren zum Einsatz, die zunehmend auch bei Routinekontrollen von Lebensmitteln genutzt werden.

Mit Blick auf eine zukünftig gemeinschaftliche Anwendung der Fingerprinting-Verfahren zur Überprüfung der Lebensmittelechtheit bedarf es spezifischer Softwarelösungen, mit denen Produzenten, Lebensmittelhändler und Behörden ihre jeweiligen Analysedaten zusammen mit produktbegleitenden Informationen wie Etikett-Angaben verwalten und ebenso zwischen Systempartnern teilen können. Außerdem wird ein cloudbasiertes System entwickelt, mit dem sich die Mitglieder einer beliebigen Warenkette untereinander über Messwerte und passende Datenauswerteverfahren informieren können. Das Medifit-System orientiert sich dabei am Informationsbedürfnis der Verbraucherinnen und Verbraucher und wahrt stets die Eigentumsrechte der Dateneigner.

Medifit steht für »An Interlinked Digital Platform for Food Integrity and Traceability of relevant Mediterranean Supply Chains«. Der Schwerpunkt des Projekts liegt zunächst exemplarisch auf Waren aus den Produktgruppen Käse (in Salzlake) und Honig (zum Beispiel Thymianhonig). Koordiniert wird Medifit von der Aristotle University of Thessaloniki in Griechenland. Die Finanzierung erfolgt über die internationale Förderinitiative »PRIMA« (Partnership for Research and Innovation in the Mediterranean Area), die durch das Rahmenprogramm Horizont 2020 der Europäischen Union für Forschung und Innovation unterstützt wird.

Weitere Informationen zu dem Medifit-Projekt unter https://medifitprima.wordpress.com/ …

Über den Welttag der Lebensmittelsicherheit

Im Jahr 2018 wurde der 7. Juni durch die 73. Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York als »Welttag der Lebensmittelsicherheit« (»World Food Safety Day«) festgelegt. Seit dem Jahr 2019 macht der Aktionstag darauf aufmerksam, welche Bedeutung sichere Lebensmittel für den Schutz der Gesundheit haben. Die WHO schätzt, dass allein in der europäischen Region der WHO jährlich über 23 Millionen Menschen durch den Verzehr kontaminierter Lebensmittel erkranken.

Über das BfR

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist eine wissenschaftlich unabhängige Einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Es berät die Bundesregierung und die Bundesländer zu Fragen der Lebensmittel-, Chemikalien- und Produktsicherheit. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, SV Pavenstädt, 15. Gütersloher Kuhfladen Roulette, Pavenstädt, 26. Mai 2022, »Der goldene Schiss«

»Der goldene Schiss« am Pavenstädter Weg 10, Event Wiese neben dem Schützenhaus, die kuuuhlste Show in Gütersloh. Das Ausflugsziel am Vatertag, Wetten und Gewinnen, Live Musik und Spaß, große Hüpfburg, Wettmelken an der Riesenkuh Geisha, Scatt und Bogenschießen, Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Bier, ein Tag für die ganze Familie mehr …
Gütersloh, Fußball, FSV Gütersloh, Lisa Gomulka, Ronja Leubner und Jennifr Moses verlängern ihre Verträge

Der FSV Gütersloh freut sich die Vertragsverlängerung mit drei jungen Spielerinnen bekanntgeben zu dürfen: Lisa Gomulka, Ronja Leubner und Jennifer Moses bleiben dem FSV Gütersloh auch in der kommenden Saison 2022/23 weiter erhalten. Alle drei Spielerinnen haben ihre Verträge um ein weiteres Jahr verlängert mehr …
Gütersloh, Fußball, Maren Tellenbröker verlängert ihren Vertrag beim FSV Gütersloh bis 2024

Der FSV Gütersloh 2009 und Maren Tellenbröker haben sich auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages geeinigt. Die ehemalige deutsche Juniorennationalspielerin hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterzeichnet mehr …

Essen und Trinken in Gütersloh aktuell


Foto: Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG

Bielefeld, Dr. Oetker, fluffige Mousse trifft High Protein

Gütersloh, Essen und Trinken, Gastronomie

Gütersloh, Eisdiele, Eis, die Eisbestellung vom Eisrebell

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD