Reifen

Richtige Gehölzauswahl an Bahnstrecken vermeidet Sturmschäden und Betriebsstörungen

Anlässlich der erneuten Sturmschäden durch den Orkan Ylenia auf den Strecken der Deutschen Bahn verweist der Bund deutscher Baumschulen (BdB) dringend auf die zwingend richtige Gehölzwahl rund um den Gleiskörper. Und zeigt auf geeignete Gehölze.

Lesedauer 1 Minute, 15 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 17. Februar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/37182/3473739.html
Richtige Gehölzauswahl an Bahnstrecken vermeidet Sturmschäden und Betriebsstörungen
Richtige Gehölzauswahl an Bahnstrecken vermeidet Sturmschäden und Betriebsstörungen. Foto: Cjkitts, Getty Images, iStockphoto

Richtige Gehölzauswahl an Bahnstrecken vermeidet Sturmschäden und Betriebsstörungen

Berlin (ots)

Anlässlich der erneuten Sturmschäden durch den Orkan Ylenia auf den Strecken der Deutschen Bahn verweist der Bund deutscher Baumschulen (BdB) dringend auf die zwingend richtige Gehölzwahl rund um den Gleiskörper. Und zeigt auf geeignete Gehölze.

»Wenn die Bahn als Transportmittel auch in außergewöhnlichen Wetterlagen zuverlässig funktionieren soll, dann muss auf den Gehölzbestand rund um die Strecken großes Augenmerk gelegt werden«, rät Markus Guhl, Hauptgeschäftsführer des BdB. »Dabei geht es nicht um einen Kahlschlag der Bäume, aber um die Verwendung eines Gehölzsortiments, das die Verkehrssicherheit ebenso gewährleistet wie die biologische Vielfalt.«

Bereits 2018 hatte der BdB in Kooperation mit einer internen Arbeitsgruppe der Deutschen Bahn eine solche Gehölzliste erstellt. Die Umsetzung scheint aus Sicht des Baumschulverbandes angesichts der ständigen Sturmschäden durch Bäume aber kaum voranzukommen. »Es ging in der Zusammenarbeit um die Verwirklichung eines V Profils an den Bahnstrecken. Kleinwüchsige Sträucher direkt am Gleis und größere Gehölze mit zunehmendem Abstand zum Gleiskörper waren bei der Lösung dieser Aufgabenstellung oberste Prämisse.«

»Dabei ist uns auch bewusst, dass gerade bei Bestandsstrecken nicht immer die Bahn die Eigentümerin der angrenzenden Flächen ist. Im Sinne der Verkehrssicherheit sollte dann aber der Gesetzgeber einschreiten und z.B. Waldbesitzern das Anlegen eines sogenannten Waldsaumes an Bahnstrecken vorschreiben. Das wäre auch mit großem ökologischen Nutzen verbunden. Denn der Waldsaum ist ein besonderer Ort der #Artenvielfalt«, so Guhl.

Wer die #Verkehrswende will, muss konsequent für die Attraktivität des öffentlichen Transportwesens sorgen. Die Gehölzliste des BdB ist dabei ein wichtiger Eckpfeiler

www.gruen-ist-leben.de

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, Sport im Park, gratis, 19. Juli bis 13. August 2022

Alles in #Bewegung und schön an der frischen #Luft: Vom 19. Juli bis zum 13. August 2022 lädt heißt es wieder #Sport im #Park mehr …
Arbeitskreis Asyl der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh, Spendenaufruf

Flüchtlingsarbeit ist kein Sprint, kein Marathon, sondern ein langer Weg mehr …
Gütersloh, Patientenforum. Entzündungen im Darm, Divertikulitis und chronisch entzündliche Darmerkrankungen, 12. Juli 2022

Wenn der Darm aus dem Gleichgewicht gerät, kann sich das unangenehm aufs Wohlbefinden auswirken mehr …

Tiere, Pflanzen, Natur in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Pflanzen

Florapell, ertragreiche Ernten durch biologischen Langzeitdünger

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD