Strategien und Ergebnisse – verstehen Sie die Taktiken des synthetischen Identitätsdiebstahls

2022 gingen bei der Federal Trade Commission (FTC) 1.108.609 Beschwerden wegen Identitätsdiebstahls ein, was einen deutlichen Rückgang gegenüber den 1.434.676 Beschwerden im Vorjahr darstellt. Dieser Rückgang ist auf die Integration der Identitätsauthentifizierung zurückzuführen; Dies verringert jedoch nicht die allgegenwärtige Gefahr des synthetischen Identitätsdiebstahls. Es handelt sich um eine komplexe Form des Betrugs, von der weiterhin Einzelpersonen und Institutionen auf der ganzen Welt betroffen sind. Durch den Einsatz von Präventionsstrategien, die Analyse der Auswirkungen auf die Opfer und die Bereitstellung umsetzbarer Erkenntnisse können Einzelpersonen dieser wachsenden Bedrohung der finanziellen Sicherheit entgegenwirken.

Lassen Sie uns tief in die Studie eintauchen, um den großen Unterschied zwischen synthetischen und digitalen Ergebnissen zu verstehen, ihre Varianten zu erkunden und nach Bekämpfungsstrategien zur Wahrung der Integrität des Unternehmens zu suchen.

Synthetischer und digitaler #Identitätsdiebstahl – Studieneinblicke

Digitaler und synthetischer Identitätsdiebstahl hängen in gewissem Maße zusammen, es gibt jedoch einen kleinen Unterschied im ursprünglichen Kontext. Bei digitalem Identitätsdiebstahl werden Anmeldeinformationen, Finanzdaten und Kontoanmeldeinformationen einer Person durch illegale Strategien wie #Phishing Angriffe, #Hacking und andere damit verbundene #Cyberkriminalität gestohlen. Diese gestohlenen Zugangsdaten werden verwendet, um große Transaktionen durchzuführen und sich Zugang zu Bankkonten zu verschaffen.

Mittlerweile ist synthetischer Identitätsdiebstahl ein illegales Verfahren, das von Betrügern durchgeführt wird, um authentische und gefälschte Informationen zu verwenden, um eine neue gefälschte Identität zu erstellen. Beispielsweise kann ein Betrüger die ursprüngliche Sozialversicherungsnummer einer Person, die derzeit nicht verwendet wird, sowie einen falschen Namen oder eine zugehörige Identitätsnummer stehlen, um eine neue gefälschte Identität zu erstellen. Diese synthetische Identität wird dann verwendet, um Identitätsdiebstahl und Geldverlustbetrug durchzuführen. Um diese Rechtswidrigkeiten zu bekämpfen, werden in Finanzinstituten und potenziellen Unternehmen digitale ID Prüfungen integriert, um diese Betrugsfälle in Echtzeit aufzudecken.

Erforschung der Arten des synthetischen Identitätsdiebstahls

Synthetischer Identitätsdiebstahl wird auf unterschiedliche Weise durchgeführt. Im Folgenden werden 2 Haupttypen aufgeführt …

Identitätserstellung

Es wird auch als »Frankenstein Betrug« bezeichnet und ist die primäre Form des Identitätsbetrugs, bei dem der Betrüger authentische Zugangsdaten wie SNN zusammen mit gefälschten Daten verwendet, um eine falsche Identität zu erstellen, die für verschiedene illegale Zwecke verwendet werden kann.

Identitätsmanipulatio

Bei dieser Art von Betrug mit synthetischen Identitäten werden genaue Informationen geändert, um eine gefälschte Identität zu erstellen. Beispielsweise könnte jemand mit schlechter Bonität seinen Namen in Anträgen ändern, um seine Finanzhistorie zu verbergen und einen synthetischen Ausweis zu erstellen. Die Erkennung dieser Art von Betrug durch eine Online Identitätsprüfung ist in der Regel einfacher als die Erkennung von Zusammenstellungsbetrug.

Strategien zur Bekämpfung des synthetischen Identitätsdiebstahls – Reduzierung der Sicherheitslücke

Die wesentliche Strategie zur Bekämpfung des synthetischen Identitätsdiebstahls besteht darin, wichtige Informationen geheim zu halten und alle Arten von Signalen zu überwachen, die die Anmeldeinformationen gefährden können. Nachfolgend sind einige Tipps zur Bekämpfung aufgeführt, die umgesetzt werden können:

Bewahren Sie die Vertraulichkeit der Sozialversicherungsnummer (SSN)

Der wichtigste Weg, synthetischen Identitätsdiebstahl zu verhindern, besteht darin, die SNN (Sozialversicherungsnummer) geheim und sicher zu halten, um der großen Gefahr erfundener und gefälschter Identitäten vorzubeugen. Eine alternative Möglichkeit zur Identifizierung würde ausreichen, wenn Unternehmen oder Unternehmen jeglicher Art die Vorlage der SNN verlangen.

Schutz personenbezogener Daten für den Online #Datenschutz

Eine weitere Strategie zur Bekämpfung des Risikos eines synthetischen Identitätsdiebstahls besteht darin, persönliche Anmeldeinformationen zu verhindern. Dies kann durch die Befolgung kleiner intellektueller Taktiken erreicht werden, zum Beispiel indem keine persönlichen Informationen auf den Online Frameworks veröffentlicht werden, selbst wenn sie danach gefragt werden. Vermeiden Sie außerdem die Veröffentlichung privater Informationen auf Social Media Plattformen, um schwerwiegende Identitätsdiebstahlaktivitäten zu bekämpfen. Sie füllen nicht einmal die Formulare zur Identitätsprüfung aus, bevor sie bestätigen, dass sie ein legitimes System zur Erkennung authentischer Benutzer verwenden.

Wachsamkeit gegen Phishing Betrug

In dieser digitalen Welt nutzen Betrüger Phishing Taktiken, um an private identifizierbare Informationen (PII) oder finanzielle Anmeldeinformationen der Benutzer zu gelangen, wie zum Beispiel #Bankkonto Logins und andere damit verbundene Details. Die ausgefeilteste Taktik, die heutzutage angewendet wird, besteht darin, dass Betrüger sich als Sozialversicherungsverwalter ausgeben und um die Übermittlung einer SNN bitten und alternativ einige Gewinne anbieten. Geben Sie in diesen potenziellen Betrugsfällen keine sensiblen persönlichen Daten weiter, indem Sie irgendjemandem etwas geben, worum Sie bitten.

Implementieren Sie Sicherheitsmaßnahmen für die Kreditauskunft

Das Sperren einer Kreditdatei bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene und erschwert es Unbefugten, unter Verwendung der Identität einer Person neue Kreditkonten zu eröffnen. Bei der Beantragung eines Kredits ermöglicht die vorübergehende Aufhebung dieser Sperre den Kreditgebern die Prüfung einer Kreditauskunft vor der Bearbeitung des Antrags.

Das Fazit

Synthetischer Identitätsdiebstahl zur Durchführung von Identitätsdiebstahl und illegaler Terrorismusfinanzierung ist der Weg, die potenziellen Systeme in diesem digitalen Bereich zu täuschen. Betrüger betreiben diese Illegalitäten zu unterschiedlichen Zwecken und auf diese Weise kommt es nicht nur zu Identitätsfälschungen, sondern auch zu Beeinträchtigungen des Rufs verschiedener Unternehmen. Durch die sichere Aufbewahrung persönlich identifizierbarer Informationen (PII) können sich Benutzer in der sicheren Zone befinden, und Betrüger können durch die Integration fortschrittlicher Online Protokolle zur Identitätsüberprüfung erkannt werden. Um die Zuverlässigkeit des Systems aufrechtzuerhalten, sollten Unternehmen und andere relevante Finanzabteilungen daher die Maßnahmen zur Identitätsüberprüfung auf aktualisierte Weise einsetzen.