Gütsel Presseschau: Wie bewegen sich die Gütersloher fort?

Gütersloh, 28. Mai 2024

Hier zeigt sich unklare Sprache. Wie ist das »wie« gemeint? Hier ist offenbar »womit« gemeint. »Wie« könnte aber auch bedeuten: »Richtig oder falsch«? »Langsam oder schnell?« »Vorwärts oder rückwärts?« »Laut oder leise?« »Fröhlich oder traurig?« »Geradewegs oder ziellos?« »Klimafreundlich oder klimafeindlich?«  Das wären wohl teilweise auch interessante Fragestellungen. Interessant wäre auch »warum?« … »wohin?« … »wann?« … »wie oft?« …

Auf den Punkt gebracht

Der, die, das,
wer, wie, was,
wieso, weshalb, warum,
wer nicht fragt, bleibt dumm!

Tausend tolle Sachen,
die gibt es überall zu seh'n,
manchmal muss man fragen,
um sie zu versteh'n!

Hieß es früher nicht »manchmal braucht es Frohsinn, um sie zu versteh'n!«? Oder ist das ein sogenannter »False Memory«? Braucht man gar keinen #Frohsinn?

Hoppla. Wurde die #Sesamstraße schon auf ihre Namensmoral geprüft? Nicht, dass #Sesam irgendwie rassistisch ist? Eine kulturelle Aneignung? Eine oktroyoierte Bezeichnung? Offenbar stammt der Begriff auf Umwegen vom semitischen Begriff »šammaššamu« ab. Was haben Namen wie »Schlemihl« und »Samson« damit zu tun?