Kunst und Kultur > Musik > Zurück

Kultur kostet Geld


Die Westfälische Kammerphilharmonie Gütersloh ist auf der Suche nach Personen und Unternehmen, die sich für die ambitionierten und niveauvollen Kulturarbeit des Orchesters unter der Leitung von Malte Steinsiek so begeistern, daß sie als Sponsoren …

Artikel vom 10. 2. 2005
Kultur kostet Geld
Die Westfälische Kammerphilharmonie Gütersloh ist auf der Suche nach Personen und Unternehmen, die sich für die ambitionierten und niveauvollen Kulturarbeit des Orchesters unter der Leitung von Malte Steinsiek so begeistern, daß sie als Sponsoren, Spender oder Mitglieder des Fördervereins finanzielle Hilfe anbieten. Kultur kostet Geld – selbst bei ausverkauften Veranstaltungen. Sie kann sich durch sozialverträgliche Eintrittsgelder nicht selbst tragen – so steht das Orchester vor der Aufgabe, für die drei geplanten Konzertprojekte in diesem Jahr einen Fehlbetrag von rund 25.000 Euro auszugleichen. Dabei wird von ausverkauften Veranstaltungen und von der sicheren Basis der Großsponsoren Miele-Stiftung, Bertelsmann und Sparkasse Gütersloh ausgegangen, die sich in besonderem Maße der Sache der Westfälischen Kammerphilharmonie Gütersloh angenommen haben. Seinerzeit allerdings unter der Voraussetzung, daß die Stadt Gütersloh das Orchester mit einem festen Etat fördert. Diese Förderung wurde seit dem letzten Jahr leider gestrichen und findet derzeit nur noch im Einzelfall statt. Nicht nur die Großsponsoren und das Orchester erwarten ein stärkeres Engagement der Gütersloher Politik – schließlich gehören die Konzerte der Westfälischen Kammerphilharmonie mittlerweile zu den letzten verbliebenen kulturellen Highlights der Stadt. Besonders das Neujahrskonzert, das seit vier Jahren am ersten Sonntag im Januar stattfindet und von der Sparkasse Gütersloh präsentiert wird, hat sich längst als Traditionsveranstaltung etabliert. Auch das Open-Air-Konzert auf dem Brennereihof Elmendorf im letzten Sommer und dem »Karneval der Tiere« im März 2004 setzte das Orchester Glanzpunkte.

  Viel Kultur für Gütersloh also – auf höchstem Niveau. Leider tragen sich die Veranstaltungen finanziell nicht. Zusätzliche Fördergelder sind also notwendig, um das Überleben der Westfälischen Kammerphilharmonie Gütersloh zu sichern – immerhin tragen schon die Musiker, die vielfach in renommierten Orchestern spielen, und der Dirigent und Leiter Malte Steinsiek dazu bei, indem sie auf Honorare verzichten und nur geringfügige Aufwandsentschädigungen erhalten. Ausschließlich aus Begeisterung für die Musik und für die Projekte von Malte Steinsiek kommen diese hochkarätigen Musiker nach Gütersloh. Durch die Förderung soll der Kammerphilharmonie auch soviel Planungssicherheit gegeben werden, daß Projekte für mehrere Jahre im Voraus geplant werden können, wie es für einen »normalen« Kulturbetrieb üblich ist.

Infos im Internet (siehe Link), Spenden können steuerlich abzugsfähig an den Förderverein Gütersloher Kammerorchester e.V., Sparkasse Gütersloh (BLZ 47850065), Kontonummer 11114 gerichtet werden. Für Fragen steht Volker Wilmking unter Telefon (05241) 20725 zur Verfügung.

[Zurück ...]



Kunst und Kultur in Gütersloh


Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
Transparent
© 2000–2017 Christian Schröter AGD, Impressum