CBD Gummies

Schlechtere medizinische Versorgung in Kauf nehmen? Anästhesisten machen auf Missstände in den Krankenhäusern aufmerksam.

Die deutschen Anästhesisten, die einen Großteil des ärztlichen Personals auf den Intensivstationen stellen, warnen vor kritischen Situationen in den Krankenhäusern durch Covid 19.

Lesedauer 2 Minuten, 24 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 7. August 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/48224/9818876.html
Schlechtere medizinische Versorgung in Kauf nehmen? Anästhesisten machen auf Missstände in den Krankenhäusern aufmerksam.
Viele Intensivstationen in Deutschland können nicht alle Patienten versorgen, weil das Personal in Quarantäne ist. Foto: DGAI

Schlechtere medizinische Versorgung in Kauf nehmen? Anästhesisten machen auf Missstände in den Krankenhäusern durch Quarantäne aufmerksam, »Nicht von Killer Varianten sprechen«

Nürnberg (OTS)

Die deutschen Anästhesisten, die einen Großteil des ärztlichen Personals auf den Intensivstationen stellen, warnen vor kritischen Situationen in den Krankenhäusern durch Covid 19.

»Wir müssen uns darüber unterhalten, ob wir die derzeitigen Quarantäne-Maßnahmen so akzeptieren und damit einen Rückschritt in den medizinischen Leistungen hinnehmen wollen«, regt Professor Dr. Frank Wappler, Präsident der »Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin« (DGAI), die Diskussion an. Denn auf vielen Stationen und in vielen Operationssälen fehlten derzeit #Pflegekräfte, nicht nur durch den allgemeinen #Pflegenotstand, sondern vor allem durch infizierte oder erkrankte #Mitarbeiter. Bei #Ärzten zeige sich ein ähnliches Bild: »Wie schon in den vergangenen Wellen der #Corona Pandemie, haben wir auch jetzt wieder Einschränkungen bei den Belegungen auf den Intensivstationen und bei der Elektiv-Versorgung in den Operationssälen. An vielen Stellen sind OP Programme nicht mehr wie geplant durchführbar.«

Wertvolle Zeit für #Behandlung und #Rettung geht verloren

Das bedeutet im klinischen Alltag: Obwohl die Betten eigentlich frei wären, können Krankenhäuser keine Patienten zur Intensivbehandlung aufnehmen. Rettungswagen mit Notfallpatienten müssen wesentlich weitere Strecken fahren. Unter Umständen geht dabei auch wertvolle Zeit zur Behandlung oder Rettung eines Menschen verloren. In anderen Fällen können größere Operationen nicht vorgenommen werden, weil die Patientinnen und Patienten im Anschluss keinen Platz zur Überwachung auf der #Intensivstation finden würden: Die Menschen leiden, Krankheiten können sich verschlimmern, Gesundheit wird eingebüßt.

Wertschätzung steigern und Bezahlung verbessern

Personalmangel auf der einen, Bedürfnisse der Patienten auf der anderen Seite – und währenddessen ständig neue Pandemie Wellen: Die Anästhesisten fordern hier mehr ehrliche Unterstützung und bessere Konzepte zur Bewältigung der Zwangslage. Ihnen geht es um Beispiel um echte Wertschätzung, breite Anerkennung und eine bessere Bezahlung von Schwestern und Pflegern in der Anästhesie und Intensivmedizin. Dadurch, so Wappler, könnten einige Probleme nachhaltig gelöst werden.

»Hundert Prozent Leistungen funktioniert nicht«

»Wir können nicht davon ausgehen, dass wir viele Menschen in Quarantäne stecken und auf der anderen Seite aber auch hundert Prozent medizinische Leistungen anbieten«, macht Professor Wappler deutlich. »Das wird nicht funktionieren! Und das funktioniert jetzt auch nicht mehr! Und damit müssen wir uns auseinandersetzen und überlegen, ob wir das so wollen.«

Bereits mehr Patienten als vor einem Jahr

Mit Sorge blicken die Anästhesisten auf den kommenden Spätsommer, Herbst und Winter: Schon jetzt hätten die Intensivstationen eine höhere Belegung als zur gleichen Zeit des letzten Jahres, sagt DGAI Präsident Wappler. Und mit großer Wahrscheinlichkeit würden die Ansteckungsraten in den nächsten Wochen wieder nach oben gehen. Das hänge natürlich auch vom Auftreten möglicher neuer #Corona Varianten und der Bereitschaft der Bevölkerung zum Impfen ab. Wappler warnt jedoch davor, Begriffe wie »Killer Varianten« zu verwenden. Zuletzt hatte Bundesgesundheitsminister Lauterbach diesen Ausdruck benutzt: »Das ist kontraproduktiv, um seriös mit einer pandemischen Lage umzugehen.«

  • Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI), mehr

  • Berufsverband Deutscher Anästhesisten (BDA), mehr
Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI)

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Anzeige: Laufen bei Olaf in Gütersloh, um Gütersloh, und um Gütersloh herum

Als Gütsels Laufpapst mag sich Olaf Bartel nicht gerne bezeichnen lassen. Seine Bekanntheit in Sachen Laufschuhe ist nämlich nicht gottgegeben, sondern wurde im Laufe vieler Jahre hart erarbeitet mehr …
Gütersloh, Demonstration gegen Tierqual in Laboren, Tierwirtschaft und zum Vergnügen, Berliner Platz, 8. Oktober 2022

Am Samstag, 8. Oktober 2022, informiert und demonstriert der Verein Achtung für Tiere am Berliner Platz in Gütersloh von 11.30 bis 14 Uhr für die faire Behandlung von Tieren mehr …
Gütersloh, Brands Spiele Check, Rezension Stillleben, Noctis Verlag

Nachdem wir bereits aus dem Hause des Noctis Verlag Vendetta und Tiefenrausch gespielt hatten, stand nun mit Stillleben das nächste Projekt auf unserem Plan mehr …
Schlagwörter, Tags

anästhesiologie (1), anästhesisten (1), anderen (3), behandlung (3), corona (2), dgai (6), einen (5), fit (1), funktioniert (2), geht (3), gesellschaft (3), gesund (2), hundert (2), intensivmedizin (4), intensivstationen (3), jetzt (3), können (1), krankenhäusern (1), leistungen (3), medizinische (3), menschen (3), müssen (1), operationssälen (1), pandemie (2), patienten (5), prozent (2), quarantäne (1), rettung (3), varianten (3), verloren (2), vielen (3), wappler (5), wertvolle (2), zeit (5)

Gesund und Fit in Gütersloh aktuell



AltuntasTassikas Haustechnik & Co. KGCafé & Bistro WunderlandFahrschule Gehle, HauptstelleFoto Schorcht GmbHHaarteam GbR
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD