Schultes Baumaschinen

Bundesamt für Naturschutz, insektenfreundliche Mähtechniken, Insect Mow

Studien belegen, dass durch die regelmäßige Mahd landwirtschaftlicher Grünflächen ein Großteil der dort lebenden Insekten getötet wird. Dies trägt erheblich zum allgemeinen Insektenrückgang bei, ist aber bei den Diskussionen über die Gründe des Insektensterbens bisher vernachlässigt worden.

Lesedauer 1 Minute, 41 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 5. Juli 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/46414/2704656.html
Bundesamt für Naturschutz, insektenfreundliche Mähtechniken, Insect Mow
Traktor mit Mähgerät. Foto: S. Böttinger

Bundesamt für Naturschutz, insektenfreundliche Mähtechniken, Insect Mow

Studien belegen, dass durch die regelmäßige Mahd landwirtschaftlicher #Grünflächen ein Großteil der dort lebenden Insekten getötet wird. Dies trägt erheblich zum allgemeinen Insektenrückgang bei, ist aber bei den #Diskussionen über die Gründe des #Insektensterbens bisher vernachlässigt worden. Im Projekt »Entwicklung und Evaluierung insekten- und spinnenfreundlicher Mähtechniken als Beitrag zu einer nachhaltigen Form der landwirtschaftlichen Grünlandnutzung« sollen in Kooperation zwischen Landwirtschaft und Naturschutz Mähmethoden entwickelt und Scheibenmähwerke so modifiziert werden, dass sich die negativen Folgen der Mahd reduzieren lassen.

Gefährdung der #Insekten im #Grünland

Der weltweite Insektenrückgang ist gut dokumentiert, viele Gründe dafür sind bekannt: Vor allem die industrielle Landwirtschaft mit ihrem Pestizideinsatz, aber auch die zunehmende Strukturarmut und der Verlust der Pflanzenvielfalt werden dafür verantwortlich gemacht. Eine Schweizer Studie (Fluri et altera 2000) kommt zu dem Schluss, dass bereits bei einer einzelnen Mahd im Grünland bis zu 90.000 Honigbienen pro Hektar verletzt oder getötet werden können. Eine #Arbeit zu Heuschrecken (Humbert et altera 2010) berichtet von einer 70 bis 90 prozentigen #Mortalität von Heuschrecken durch die #Mahd.

Im Projekt #Insect #Mow der Universitäten #Tübingen und Hohenheim werden insektenschonende Scheibenmähwerke entwickelt und getestet. Die Maschinen werden zum einen mit sogenannten Scheuchen ausgestattet, die Insekten zur Flucht veranlasst. Zum anderen wird das Scheibenmähwerk so modifiziert, dass es zum Beispil durch einen reduzierten Sog weniger Insekten ansaugt und tötet. Die Mähwerkmodifikationen sollen in einem iterativen Prozess von Agraringenieuren in Kooperation mit einem Mähwerkhersteller entwickelt werden und dann von Tierökologen auf ihre Wirksamkeit hin in ökologischen Freilanduntersuchungen getestet werden. Um sicherzustellen, dass insektenschonende Mähwerke in Zukunft eine nachgewiesene Wirkung besitzen, soll darüber hinaus mit der #DLG Prüfstelle ein standardisiertes Testverfahren für ein Nachhaltigkeits-Label entwickelt werden.

Mit verbesserter Technik zu mehr biologischer Vielfalt

Ziel des Projektes ist es, mit Scheuchen und modifizierten Mähwerken die durch die Mahd verursachten Biodiversitätsverluste und Biomasseverluste im Grünland signifikant zu reduzieren. Bei Übernahme einer insektenschonenden Mähtechnik durch Mähmaschinenhersteller kann das Projekt bei geringen wirtschaftlichen Produktivitätseinbußen einen erheblichen Beitrag zum #Schutz der Biologischen #Vielfalt und zum Erhalt der Ökosystemfunktionen von Grünland leisten.

Bundesamt für Naturschutz Online

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Polizei Gütersloh, Streit eskaliert, Auseinandersetzung mit Messer, Harsewinkel

Die Streitigkeiten zweier Männer in einer kommunalen Unterkunft am Tecklenburger Weg führten in der Mittwochnacht, 10. August 2022, um 1 Uhr, zu einem Einsatz der Polizei und des Rettungsdienstes mehr …
Polizei Gütersloh, 84 Jährige verstirbt nach Fahrradzusammenstoß in der Flora Westfalica, Rheda Wiedenbrück

Am 24. Juli 2022 kam es vor dem Aquatunnel an der Mittelhegge zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen 2 Fahrradfahrern mehr …
Gütersloh, Spiel und Spaß, Kinder Yoga in der Weberei, Bewegung und Entspannung für die Kleinsten, 20. August 2022

Während der Sommerzeit bietet der Bürgerkiez wieder ein vielseitiges und buntes Programm extra für Kinder mehr …
Schlagwörter, Tags

altera (2), beitrag (2), bundesamt (2), einen (4), entwickelt (4), getestet (2), getötet (1), gründe (1), grünland (1), heuschrecken (2), insect (2), insekten (12), insektenrückgang (1), insektenschonende (3), kooperation (2), landwirtschaft (4), mahd (5), mähtechniken (1), mähwerkhersteller (1), modifiziert (3), mow (2), natur (3), naturschutz (3), pflanzen (1), projekt (4), reduzieren (2), scheibenmähwerke (1), scheuchen (2), sollen (2), tiere (1), vielfalt (4)

Tiere, Pflanzen, Natur in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Tierschutz

NABU, Vogelgrippe trifft auf Patient Meer

Foto: Anja Roth, VSR Gewässerschutz

Wasserverschwendung durch Rasensprenger vermeiden

Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Umweltschutz

Im Spätsommer werden Moore zur Kinderstube bedrohter Arten

Gütersloh, Tiere, Pflanzen, Natur, Klimaschutz

Universität Trier, Erfolgreiche Unternehmen setzen sich Klimaschutzziele


Eberhard Zimmermann GmbH & Co. KGCC-MöbeloutletLivewelt GmbH & Co. KGfreudepur Wendy GodtHaarteam GbRBlumen Eickhoff
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD