Gütersloh Mängelmelder und Lobmelder

Mit der Gütsel Lob und Mängelmelder Web App können Bürger beispielsweise Lobenswertes, Wilden Müll, Straßenschäden, defekte Beleuchtungen, aber auch #Auffälliges, #Anstößiges und #Erwähnenswertes melden. In Kooperation mit den zuständigen Stellen leitet Gütsel die Meldung an die zuständigen Stellen weiter. So erhalten etwa städtische Mitarbeiter oder die Gelobten oder wer auch immer eine Benachrichtigung, und wissen dann genau, wo Mängel zu beheben sind.

Straßenschaden, 30. Mai 2023

»Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Ihnen einen Straßenschaden melden. Wenn ich vom Nordring in Gütersloh links auf die Brockhäger Straße abbiege, hat die äußere Abbiegespur ein Schlagloch. Dieses Loch fällt mir schon seit längerem negativ auf und ich würde mich freuen, wenn Sie dies an die Zuständigen Mitarbeiter weiter leiten könnten. Mit freundlichen Grüßen Josephin Hauertmann.«

Matschiger Weg, 21. November 2023

Der Weg zwischen Bokemühlenfeld und Friedhof in Isselhorst ist extrem matschig an mehreren Stellen. Ein älterer Herr ist gestern mit seinem Rollator stecken geblieben und beinahe gestürzt. Man hat kaum Fläche um nebenher zu gehen. Es wäre schön, wenn einmal geschaut wird. Höhe Ausgang vom Friedhof ist es am schlimmsten.

Papier und Pappe nach #Weihnachten, 27. Dezember 2023

Das #Angebot, #Papier und #Pappe nach Weihnachten abzufahren war eine super Idee. Bei der Gelegenheit musste jedoch festgestellt werden, dass es wieder Bürger gibt,die sich verhalten wie […]. Am #Heidewald sieht es rund um die #Glascontainer fürchterlich aus.

Der Weinmarkt 2022

In Gütersloh gibt es viel zu feiern, und so fand in diesem Jahr auch der Weinmarkt wieder in gewohnter Manier statt. Vor einigen Jahren war das Traditionsfest vom charmanten Kolbeplatz auf den charmanten Hans Werner Henze Platz vorm Theater verlegt worden. Umsonst und draußen gab es wieder großen Zulauf, gute Stimmung, Livemusik, und dazu Schenkes Weinkompetenz mit verschiedenen Ständen von Winzereien aus ganz Deutschland. Ausgewählte #Gastropartner versorgten wie immer die Besucher mit ambitionierten Gerichten, um den gehobenen Charakter des Events zu unterstreichen. Die typische #Bratwurst, die Bratswurst mit Pommes frites, Schinken oder das Fischbrötchen auf die Faust suchten manche vergebens. Aber Gütsler wissen, dass es so etwas beim Weinmarkt nicht gibt. Dafür gab es aber unter anderem Schaui’s Wildschweinebratwurst – sonst nur am Imbissstand in #Isselhorst zu bekommen – Waffeln, Matjes und weitere Gerichte … viele sogenannte »Umsonst und draußen Veranstaltungen« in Gütersloh können keine mangelnden Besucherzahlen beklagen – ganz im Gegenteil – und haben Reklame, ein professionelles Marketing oder Public Relations gar nicht mehr nötig, was jedenfalls dafür spricht. Das findet längst per WOM statt (Word Of Mouth), und dadurch, dass es sich repetetiv traditionell längst im Bewusstsein der Gütsler eingebrannt hat. Schon vor vielen Jahren unkte die »OASE«, eine Gruppe namhafter aber anonym bleiben wollender Gütersloher Einzelhändler, diese Veranstaltungen würden sich nicht weiterentwickeln und lediglich noch durch die Außentemperatur unterscheiden. Das stimmt natürlich nicht.

Als neuer Weinchef von Schenke war auch Jochen Bongartz vor Ort, ehemals Betriebsleiter des sogenannten Gütsler Brauhauses, das sich als langjähriger Partner des #Weinmarktes etabliert hat. Wie auch das #Parkhotel, von dem es auf Anfrage zunächst hieß »Wir sind zufrieden«, und dann doch »Das Parkhotel war in diesem Jahr wieder mit seiner legendären Erdbeerbowle und den leckeren Flammkuchen vertreten und freut sich schon auf den Weinmarkt 2023«.

Darauf kann man sich also auch im kommenden Jahr freuen. Die Erdbeerbowle hat mittlerweile Kultstatus und ganze Cliquen treffen sich nur dafür auf dem Weinmarkt. #Flammkuchen ist in Gütsel mittlerweile nicht mehr so leicht zu finden, es gab ihn in der Vergangenheit auch bei der Kleinkunstwoche auf dem Dreiecksplatz, der Innenstadtoase. Das »La Flamme« im ehemaligen »Schiffchen« ist geschlossen. Falls ein Leser weiß, wo es aktuell sonst noch Flammkuchen in Gütersloh gibt, kann er per Kontaktformular Bescheid sagen, und die Information wird ergänzt.

Der Weinmarkt Gütersloh ist außerdem – während er stattfindet – einer der most instagramable Places der Dalkestadt. Die Besucher prosten sich nicht nur gegenseitig, sondern via #Instagram der ganzen Welt zu, und sorgen für gute Stimmung und gute Laune.

Empfohlener externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Damit werden personenbezogene Daten an Instagram übermittelt und dort verarbeitet. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Der Gütsel Melder für Lob und Mängel, der #Mängelmelder und #Lobmelder

Eine Gütslerin hatte über den Gütsel Mängelmelder und Lobmelder ein Fazit gezogen. Sie lobte den Weinmarkt 2022 »Zuerst einmal ein Lob. Der Weinmarkt dieses Jahr war wieder super. Super Musik. tolle Stimmung, endlich mal wieder. Wir waren wie immer die ersten beiden Abende da. Kleine Kritik: Wir sind Weinliebhaber, essen aber auch mal etwas Deftiges sehr gerne dazu, das hat uns etwas gefehlt – zu einem moderaten Preis. Zumindest waren die Portionen oft zu klein. Hauptkritikpunkt ist allerdings dieses Jahr die Toilettensituation! Katastrophal wäre noch fast positiv. Viel viel zu wenig Möglichkeiten, um auf die Toilette zu gehen! Wenn es in der Stadthalle oder dem Theater nicht geht, ist das absolut kein Problem, aber dann müssen dort mehr Toilettenwagen stehen – vielleicht auch an beiden Seiten des Platzes. Das ist übrigens allen, die wir dort getroffen oder mit denen wir da waren, aufgefallen. Das ist ein absoluter Kritikpunkt und No Go gewesen. Also bitte nächstes Jahr einfach für mehr #Toiletten sorgen, und dann ist alles super. Viele Grüße«.

Gütsel hat diese Meldung zuständigkeitshalber an Schenke weitergeleitet und bekam eine Antwort: »Die Kritik ist berechtigt. Wir haben im Laufe der Veranstaltung auch gesehen, dass wir mit den Toiletten nicht auskommen, und haben ab Samstag einen weiteren kleinen Toilettenwagen hinzugenommen. Aber leider hat das auch nicht gereicht. Wir werden für die kommenden Jahre auf jeden Fall eine andere Lösung benötigen und sind mit der Stadt und den Kulturräumen schon im Gespräch. Besten Dank und ein schönes Wochenende.«

Dass es bei einem Weinmarkt einen so großen Toilettenbedarf gibt, ist freilich erstaunlich. Bei einem Oktoberfest, wo literweise Bier gesoffen genossen wird, ist das verständlich. Aber Wein verzehrt man üblicherweise nicht in vergleichbaren Mengen. Die Toilettenproblematik zieht sich wie ein Roter Faden durch die Dalkestadt, womöglich wird sie auch lediglich herbeigeredet.

Foto: Christian Schröter AGD, Informationen zu Creative Commons (CC) Lizenzen

Gütsel Webcard, mehr …

Christian Schröter AGD
Königstraße 56
33330 Gütersloh
Telefon +4952412333816
E-Mail info@guetsel.de
www.guetsel.de