Kosmetikfuchs

Handwerk, »Das isses« auch für Frauen

Weibliche Azubis in typischen Männerberufen – regionale Ausbildungskampagne beantwortet Fragen.

Lesedauer 2 Minuten, 57 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 21. Mai 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/43559/8468326.html
Handwerk, »Das isses« auch für Frauen

#Handwerk, »Das isses« auch für Frauen

  • Weibliche Azubis in typischen Männerberufen – regionale Ausbildungskampagne beantwortet Fragen

Mannheim, 20. Mai 2022

Handwerk hat viele Facetten. Und trotzdem hat es sich bei vielen als rau, schmutzig und laut eingeprägt. Wir sehen Schweißbrenner, Bohrmaschine, Kreissäge – und Männer, die damit hantieren. Doch das alleine ist Handwerk nicht. Es ist vieles mehr. Und es hat auch Frauen zu bieten. Mitunter in gerade den Berufen, die immer noch als Männerdomäne gelten.

Antonella Menrath ist ein Beispiel. Sie ist Ausbildungsbotschafterin der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald und eine der weiblichen Auszubildenden, die sich an der Bildungsakademie in Wohlgelegen unter vielen Jungs behauptet. Um es genau zu nehmen: Sie ist die einzige Frau in ihrer Klasse. Doch das ist kein Problem für sie. Mittlerweile steckt sie im zweiten Lehrjahr ihrer Ausbildung im Bereich Sanitär-Heizung-Klima und geht mit all dem »schweren« Gerät, das es zur Arbeit braucht, genauso selbstverständlich um wie das die männlichen Azubis tun. Sie liebt was sie tut und spricht so überzeugt davon, dass man den Umgang mit #Schweißbrenner und Zange gleich selbst ausprobieren möchte. Der Weg ins Handwerk und noch dazu in einen »typischen« Männerberuf ist für sie kein Zufall. Er war wohl überlegt und Ergebnis einer bewussten Entscheidung, die Antonella Menrath bis heute kein bisschen bereut.

4.290 Lehrlinge zählt die Handwerkskammer Mannheim Rhein Neckar Odenwald aktuell in ihrem Gebiet. Im Beruf des Anlagenmechanikers für Sanitär, Heizungs und Klimatechnik werden derzeit 556 ausgebildet – nur 6 davon sind weiblich. Beim Blick auf die Top 3 der stärksten Ausbildungsberufe im Handwerk der Region gleicht sich das Bild: Platz eins belegt der Kraftfahrzeugmechatroniker mit 668 Auszubildenden, von denen lediglich 23 Frauen sind. Hinter Sanitär-Heizung-Klima kommt auf Platz 3 der Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik mit aktuell 392 Lehrlingen – 9 davon sind weiblich.

Doch Handwerk ist vielseitig und hat neben »typischen« Männerberufen auch »typische« Frauenberufe. So gestaltet sich die Verteilung beim Blick auf die zehn stärksten handwerklichen Ausbildungsberufe im Kammergebiet ausgewogen. Bei fünf von ihnen überwiegt nämlich der Frauenanteil: beispielsweise im Friseurberuf, wo aktuell 188 von insgesamt 283 Auszubildenden weiblich sind. Auch beim Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk – Bäckerei – ist der Frauenanteil höher (91 von 133) ebenso wie beim Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement (81 von 110), im Bereich Zahntechniker (55 von 94) und beim Augenoptiker (49 von 84).

Frauen haben also ohnehin ihren Platz im Handwerk, auch wenn in gewissen Berufszweigen zweifelsfrei noch mehr geht. Manche, wie Antonella Menrath, finden ihren Weg und machen anderen Mut, einfach auszuprobieren, was interessiert, auch wenn sich ein Beruf auf den ersten Blick als eher »männlich« präsentiert. Doch das ist nicht entscheidend, finden die Frauen, die es einfach wagen. Auch in der regionalen Kampagne, mit der die Handwerkskammer Mannheim seit Ende April zu Themen rund um die Ausbildung im Handwerk aufklärt, kommt die Lust am Beruf immer wieder zur Sprache. »Das isses«, lautet der Claim der Ausbildungsaktion, der genau das ausdrückt, worauf es ankommt: nämlich zu finden, was begeistert. Unter dem Hashtag #entdeckedeineleidenschaft sind auf #Tiktok kurze Clips zu finden, in denen junge Menschen erzählen, was ihnen an der Ausbildung im Handwerk gefällt. Selbstverständlich kommen dabei Männer wie Frauen zu Wort.

Antonella Menrath ist von ihrer Entscheidung jedenfalls überzeugt: »Ich weiß, wie wichtig das Handwerk ist, dass man gesucht und nachgefragt wird, gutes Geld verdienen kann und eine echte Zukunftsperspektive hat«, sagt sie. Während ihrer Ausbildung entdeckt sie neue Seiten an sich selbst, fühlt sich gestärkt und selbstbewusst. »Am Ende eines Tages denke ich oft: Wow, das habe ich jetzt doch tatsächlich geschafft«, so die 23 Jährige. Das macht stolz und zufrieden, findet sie.

Weitere Informationen rund um die Ausbildung im Handwerk bietet die Handwerkskammer Mannheim Rhein Neckar Odenwald für #Schüler, #Eltern, #Lehrer, #Auszubildende und Betriebe #online.

Handwerk, das isses

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, Helga Schmidhuber, »Eisvogel Elixier«, Malerei, Skulptur, Kunstverein, Installation 2022

14. August bis 9. Oktober 2022, Gütersloh, Eröffnung Sonntag, 14. August 2022, 16 Uhr mehr …
Gütersloh, Kino, Programm im Bambikino vom 7. bis zum 13. Juli 2022

Wie sieht ein Leben aus, das nur 7 Wochen lang ist? Wie ist das Leben einer Biene, von ihrem Schlupf bis zu ihrem letzten Tag? Der spannendste und mitreißendste Naturfilm seit Langem mehr …
Polizei Gütersloh, 2 Einbrüche in Mastholte, Täter flüchtet, Rietberg

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 2. Juli 2022, 2.40 Uhr, meldeten Zeugen 2 Einbrüche im Ortsteil Mastholte an den Straßen Auf dem Knapp und Vor der Schlepphorst mehr …

Business in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD