Gütersloh Buchhandlung Online Lesetipps, Shoppen bei Gütsel Online

Museum Abtei Liesborn, Meisterwerke des Expressionismus aus der Sammlung Johenning

Von Paula Modersohn-Becker bis Emil Nolde und Alexej von Jawlensky.

Lesedauer 1 Minute, 57 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 15. März 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/39122/2024446.html
Museum Abtei Liesborn, Meisterwerke des Expressionismus aus der Sammlung Johenning

Museum Abtei Liesborn, Meisterwerke des Expressionismus aus der Sammlung Johenning

  • Von Paula Modersohn-Becker bis Emil Nolde und Alexej von Jawlensky

Das Museum Abtei Liesborn präsentiert in dieser Ausstellung 40 Meisterwerke von acht Künstlern der klassischen Moderne. Es sind Leihgaben der Renate und Friedrich Johenning Stiftung. Das Ehepaar Johenning sammelte vorwiegend deutsche Kunst vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Die frühesten Werke stammen von Max Liebermann und Lovis Corinth, den beiden wichtigen Vertretern des deutschen Impressionismus. Fast die Hälfte der Sammlung besteht aus Werken Emil Noldes. Einen weiteren wichtigen Schwerpunkt der Kollektion bilden Gemälde von Paula Modersohn-Becker. Aber auch Alexej von Jawlensky, August Macke und Karl Schmidt-Rottluff sind prominent vertreten. 

Den Anfang macht das Gemälde »Reitknecht am Strand« von Max Liebermann (1847 bis 1935) aus dem Jahr 1902. Das Bild kam 2011 als Schenkung zur Erinnerung an die Eltern von Friedrich Johenning in die Liesborner Museumssammlung. 

Die in der Ausstellung versammelten künstlerischen Positionen veranschau-lichen, wie vielfältig die Wege in die Moderne waren. Dabei ging es vor allem darum, die subjektive Empfindung mit malerischen Mitteln auszudrücken sowie Seelenerlebnisse und das rein Intuitive in künstlerische Form zu fassen. Ungemischte Farben, holzschnittartige Formen, Abkehr von der Zentralperspektive sowie die Reduktion und Vereinfachung von Formen und Motiven warenbeliebte Stilmittel des Expressionismus. Gegenstände wurden zu Farbflächen verformt und die Farbe zunehmend vom gegenständlichen Motiv gelöst. Es ging nicht länger um die naturgetreue Wiedergabe der Wirklichkeit, sondern darum, die Welt hinter den Dingen, sichtbar zu machen. 

Auf der Suche nach Inspiration und Ursprünglichkeit besuchten viele Künstler des deutschen Expressionismus ethnologische Museen. Sie waren der Ansicht, dass die Kunst fremder Erdteile helfen könnte, die deutsche Kunst zu erneuern. Emil Nolde begab sich sogar in die Südsee und Macke unternahm eine Reise nach Tunis. Der Süden vermittelte ihnen starke Eindrücke von intensiven Farben und Licht, ursprünglichen Formen und fremder Lebensart. Daneben spielte für die deutschen Expressionisten die Auseinandersetzung mit der französischen Kunst der Moderne eine wichtige Rolle.

Angaben zu den Bildern

  • Alexej von Jawlensky, »Heilandsgesicht: Seelische Melodie«, 1922, Öl auf Holz

  • Alexej von Jawlensky, »Kiefern«, um 1911, Öl auf Leinwand auf Karton

  • August Macke, »Lesendes Mädchen auf Balkon«, 1910, Öl auf Leinwand

  • Paula Modersohn Becker, »Elsbeth mit Blume in den Händen vor Landschaft«, um 1901, Öl auf Pappe auf Holz

27. März bis 29. Mai 2022, dienstags bis freitags 9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 14 bis 17 Uhr, Museum Abtei Liesborn, Eintritt frei, das Museum ist zurzeit nicht barrierefrei

Museum Abtei Liesborn

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, SV Pavenstädt, 15. Gütersloher Kuhfladen Roulette, Pavenstädt, 26. Mai 2022, »Der goldene Schiss«

»Der goldene Schiss« am Pavenstädter Weg 10, Event Wiese neben dem Schützenhaus, die kuuuhlste Show in Gütersloh. Das Ausflugsziel am Vatertag, Wetten und Gewinnen, Live Musik und Spaß, große Hüpfburg, Wettmelken an der Riesenkuh Geisha, Scatt und Bogenschießen, Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Bier, ein Tag für die ganze Familie mehr …
Gütersloh, Fußball, FSV Gütersloh, Lisa Gomulka, Ronja Leubner und Jennifr Moses verlängern ihre Verträge

Der FSV Gütersloh freut sich die Vertragsverlängerung mit drei jungen Spielerinnen bekanntgeben zu dürfen: Lisa Gomulka, Ronja Leubner und Jennifer Moses bleiben dem FSV Gütersloh auch in der kommenden Saison 2022/23 weiter erhalten. Alle drei Spielerinnen haben ihre Verträge um ein weiteres Jahr verlängert mehr …
Gütersloh, Fußball, Maren Tellenbröker verlängert ihren Vertrag beim FSV Gütersloh bis 2024

Der FSV Gütersloh 2009 und Maren Tellenbröker haben sich auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages geeinigt. Die ehemalige deutsche Juniorennationalspielerin hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterzeichnet mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Kultur Räume Gütersloh

Kultur Räume Gütersloh, Programm

Gütersloh, Kunst und Kultur, Presse

Schweinehalter warnen, hunderte Ferkelerzeuger geben auf

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD