Shirtinator

»Precht« im ZDF über das digitale Lebensgefühl

Die digitale Technik hat das Leben von uns Menschen revolutioniert.

Lesedauer 1 Minute, 55 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 27. Januar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/35617/1477061.html
»Precht« im ZDF über das digitale Lebensgefühl
Richard David Precht und Hartmut Rosa sprechen über »Allmacht und Ohnmacht: unser digitales Lebensgefühl«. Foto: Lia Darjes, ZDF

»Precht« im ZDF über das digitale Lebensgefühl

Die digitale Technik hat das Leben von uns Menschen revolutioniert. Nahezu die ganze Welt wird durch Klicken und Wischen verfügbar. Bekommen wir das Leben durch diese digitale Welterweiterung besser in den Griff oder verlieren wir es aus dem Blick? Macht sie uns freier und mächtiger oder abhängiger und ohnmächtiger? Über »Allmacht und Ohnmacht: unser #digitales Lebensgefühl« spricht Richard David Precht mit dem Soziologen Hartmut Rosa – zu sehen am Sonntag, 30. Januar 2022, um 23.40 Uhr im ZDF. Die neue »Precht« Ausgabe steht ab Sonntag, 30. Januar 2022, 8 Uhr, in der #ZDFmediathek zur Verfügung.

Hartmut Rosa beschäftigt sich als Wissenschaftler und Autor mit der #digitalen Moderne und hält ein Plädoyer für die »Unverfügbarkeit«, wie er es nennt. Unverfügbar seien all die Dinge in unserem Leben, die sich nicht nur unserer, sondern auch der digitalen Kontrolle entziehen können.

Das zentrale Versprechen moderner Technologie sei doch die Bequemlichkeit, so Richard David Precht im Gespräch mit Hartmut Rosa. Mit der digitalen Technik könnten wir mühelos über uns und die Welt verfügen und sie kontrollieren. Wir sehnten uns danach, eine immer komplexere Wirklichkeit beherrschbarer und zugänglicher zu machen, so Precht. Das sei das natürliche Streben des Menschen, spätestens seit er vom Jäger zum Sammler wurde.

Entscheidend dafür, dass die Wahrnehmung der Welt wirklich glücken könne, sagt Hartmut Rosa, sei eine lebendige Resonanz zu den Menschen und Dingen. Diese Wechselbeziehung gehe verloren. Viele dieser ursprünglich lebendigen Verbindungen würden im modernen digitalen Lebensgefühl immer indirekter und eindimensionaler. Und wir wiegen uns, so befürchtet Rosa, in einem trügerischen Gefühl von Allmacht und totaler Kontrolle, das uns letztlich von der Welt zu entfremden drohe. Wir seien immer weniger auf andere Menschen angewiesen und verlernen dadurch, mit dem Unberechenbaren umzugehen. Touristen, die eine Kreuzfahrt mit »Polarlichtgarantie« oder eine Safari mit »Löwengarantie« buchen und ihr Geld zurückhaben wollen, wenn die versprochenen Naturereignisse ausblieben, hätten demnach ein anderes Verhältnis zum Leben und zur Welt als ein Mensch, der sich darüber freuen könne, dass plötzlich und unerwartet der erste Schnee fällt.

Scheinbar immer weniger angewiesen auf andere, machen sich die Menschen zugleich immer abhängiger von einer Technik, die jederzeit funktionieren und verfügbar sein soll. Trotz des enormen technischen Fortschritts bekämen wir aber weder globale Krisen wie den #Klimawandel noch die Corona Pandemie in den Griff. Hier droht für Hartmut Rosa die Unverfügbarkeit in einen völligen Kontrollverlust umzuschlagen.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Polizei Gütersloh, dast zeitgleich, 2 Unfälle mit Verletzten auf der B 64 in Rietberg

Am Montagnachmittag ereigneten sich fast zeitgleich zwei Unfälle auf der B 64 im Bereich Rietberg, nur wenige Kilometer voneinander entfernt. Der erste Unfall ereignete sich gegen 15.05 Uhr an der Kreuzung Umgehungsstraße und Rottwiese. Hier befuhr eine 55 jährige Rietbergerin mit ihrem Nissan die Umgehungsstraße (B 64) in Richtung Rheda-Wiedenbrück mehr …
Anzeige: Best Practice: individuelle Beratung zum Thema Elektromobilität in Gütersloh

Aktuell bestimmen Politik, Medien und Automobilwirtschaft das Thema E-Mobilität. Massive Förderprogramme und Initiativen der Politik helfen, Elektrofahrzeuge für Firmen und Privatleute in Gütersloh attraktiv zu machen mehr …
Best Practice: Stadtwerke Gütersloh: »Shuttle – holt dich ab.«

»Shuttle – holt dich ab« ist der Abholservice der Stadtwerke Gütersloh, der per App gerufen wird. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Es funktioniert spontan und einfach: Shuttle-App downloaden, als Benutzer anmelden, Start- und Zielort in Gütersloh eingeben und abholen lassen mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Kultur Räume Gütersloh

Kultur Räume Gütersloh, Programm

Gütersloh, Kunst und Kultur, Ausstellungen

Kunst nicht nur fürs Auge, Kunstausstellung »Blind Date und mehr«

Gütersloh, Kunst und Kultur, Presse

NOZ, Pädiater beklagen »Affenpocken Panikmache«

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD