Abonauten, Genuss-Abos

Die neuen 20er Jahre, wie weiter bauen? Vortragsreihe »Architektur im Kontext 2022« im LWL-Museum für Kunst und Kultur

Der Bund Deutscher Architekten (BDA) Münster-Münsterland und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) laden zur Vortragsreihe »Architektur im Kontext« ins LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster ein.

Lesedauer 1 Minute, 38 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 13. Januar 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/34564/981375.html
Die neuen 20er Jahre, wie weiter bauen? Vortragsreihe »Architektur im Kontext 2022« im LWL-Museum für Kunst und Kultur
BeL Sozietät für Architektur: Umbau einer Fabrikhalle für neues Wohnen und Arbeiten, Gumprechtstraße in Köln-Ehrenfeld. Foto: Jan Rothstein

Die neuen 20er Jahre, wie weiter bauen? Vortragsreihe »Architektur im ›Kontext‹ 2022« im LWL-Museum für Kunst und Kultur

Münster (lwl) Der Bund Deutscher Architekten (BDA) Münster-Münsterland und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) laden zur Vortragsreihe »Architektur im ›Kontext‹« ins LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster ein. Die neue Staffel startet am Montag , 24. Januar 2022, um 19 Uhr mit einer Podiumsrunde zu den aktuellen Herausforderungen einer qualitätvollen, sozial- und klimagerechten Architektur. Angesichts des viel diskutierten Paradigmenwechsels hin zu einer Postwachstumsgesellschaft soll der Versuch unternommen werden, ein Zukunftsbild zu entwerfen: »Die neuen 20er Jahre – wie weiter bauen?«

Darüber diskutieren auf dem Podium: Prof. Jörg Leeser aus Köln, Prof. Uwe Schröder aus Bonn, Martin Behet (BDA Münster-Münsterland) sowie Stefan Rethfeld (LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen). Moderiert wird die Veranstaltung von dem Architekturjournalisten David Kasparek. Im Anschluss haben die Besucher die Möglichkeit, mit den Podiumsgästen ins Gespräch zu kommen.

Ebenso zeigen LWL und BDA an diesem Abend erstmals Ausschnitte aus eigens produzierten Filmportraits, in denen sich die Gäste des Eröffnungsabends mit ihren unterschiedlichen Positionen vorstellen. Ergänzend wird eine Dokumentation zum Architekturbüro Barkow Leibinger (Berlin) vorgestellt.

Nach dem Eröffnungsabend schließen sich im Frühjahr vier weitere Vortragstermine an …

  • 7. Februar 2022, Claudia Meixner, Meixner Schlüter Wendt, Frankfurt am Main
  • 21. Februar 2022, Axel Frühauf, Meck Architekten, München
  • 7. März 2022, Prof. Elke Reichel, Reichel, Schleier Architekten, Stuttgart
  • 21. März 2022, Prof. Björn Martenson, Amunt Martensen, Aachen

Die Vorträge beginnen jeweils um 19 Uhr im LWL-Museum für Kunst und Kultur am Domplatz 10 in Münster. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei. Die Vortragsabende sind bei der AKNW als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Es gelten die aktuellen Corona-Schutzbestimmungen. Ein Zugang ist nur mit einem 2G-plus-Nachweis (Impfnachweis, tagesaktueller Test und Personalausweis) möglich. Für Personen, die bereits die Boosterimpfung erhalten haben, entfällt die tagesaktuelle Testpflicht. Auch am Sitzplatz besteht Maskenpflicht. Die Anzahl der Plätze ist beschränkt, deshalb ist eine Anmeldung notwendig und ab sofort möglich über das Buchungsportal des Museums unter https://shop.ticketpay.de/organizer/5QUT25HA?view=list.

Weitere Informationen unter http://www.bda-muenster.de und http://www.lwl-baukultur.de.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Polizei Gütersloh, Papierbrand am Lebensmittelmarkt, Polizei sucht Zeugen

In der vergangenen Freitagnacht, 20. Mai 2022, wurden Polizei und Feuerwehrkräfte zu einem Brand an einem Lebensmittelmarkt an der Brockhäger Straße gerufen mehr …
Gütersloh, Antrag im Digitalisierungsausschuss, innovative Technik im Bauwesen

Gewünscht ist, dass im städtischen Bausektor die Methode des Building Information Modeling (BIM) eingeführt wird. Für die Sitzung des Ausschusses für Digitalisierung, Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing (ADWS) am 9. Juni 2022 wurde der Antrag gestellt, dass die entsprechenden Handlungsempfehlungen des nordrhein-westfälischen Bauministeriums umgesetzt werden mehr …
Aktuelle Coronalage im Kreis Gütersloh am 20. Mai 2022, kein Patient muss intensivmedizinisch behandelt werden

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 20. Mai, 0 Uhr, 124.342 (19. Mai 124.111) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 231 Fälle mehr als am Vortag mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Kultur Räume Gütersloh

Kultur Räume Gütersloh, Programm

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD