Ebay, allgemeines Banner, Los geht’s

»Die Blauen« sollen Bundestagsinnenausschussvorsitzenden stellen -- GdP zeigt sich empört

Die Gewerkschaft der Polizei (»GdP«) zeigt sich empört über die Neubesetzung des Vorsitzes des Bundestagsinnenausschusses mit einem Parlamentarier.

Lesedauer 1 Minute, 6 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 8. Dezember 2021
»Die Blauen« sollen Bundestagsinnenausschussvorsitzenden stellen -- GdP zeigt sich empört

»Die Blauen« sollen Bundestagsinnenausschussvorsitzenden stellen -- GdP zeigt sich empört

Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (»#GdP«) zeigt sich empört über die Neubesetzung des Vorsitzes des Bundestagsinnenausschusses mit einem Parlamentarier der »Blauen«. Es sei nicht nachvollziehbar, dass eine Partei in der Keimzelle der deutschen Demokratie maßgeblich sensible Themen der Inneren #Sicherheit gestalten soll, in deren Reihen offen nationalsozialistische Parolen sowie Hass und Hetze gegen Andersdenkende, Minderheiten und Ausländer nicht nur geduldet, sondern auch teils befördert werden, unterstrich der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow vor dem Hintergrund einer gemeinsamen Entschließung des Geschäftsführenden GdP-Bundesvorstandes am Mittwoch in einer Gremiensitzung.

Es verwundere zudem sehr, dass die anderen Fraktionen der besagten Partei den Vorsitz des Innenausschusses überlassen haben.

Malchow kündigte an, die Anstrengungen seiner Organisation für eine hohe Resilienz der Polizei gegenüber antidemokratischen Bestrebungen zu verstärken. Angesichts solcher politischen Entscheidungen sei das notwendiger denn je.

Der GdP-Bundesvorstand hatte Mitte März gleichzeitige Mitgliedschaften in der besagten Partei und in der GdP für unvereinbar erklärt. Die gegenständliche Partei wolle mit Provokationen und Inszenierungen medienwirksam auffallen, sei gewerkschaftsfeindlich eingestellt und entziehe sich der solidarischen Basis unserer Gesellschaft und unserer Gewerkschaft, begründete das Gremium seinen Beschluss.

Gewerkschaft der #Polizei (GdP)

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist die größte Interessenvertretung der Polizeibeschäftigten Deutschlands. Sie engagiert sich für ihre bundesweit rund 195.000 Mitglieder, für die Zukunftsfähigkeit der Polizei sowie auf dem Gebiet der #Sicherheitspolitik und #Gesellschaftspolitik.

Media Markt

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh: Dietmar Possart, »Endspurt«, online bestellen

Dass Dietmar Possart schwul ist, will er sich lange Jahre nicht eingestehen. Zu sehr ist er Nachkriegskind, zu stark sein Drang, sich anzupassen mehr …
Gütersloh: »Die Linke« wählt Direktkandidaten für den Landtagswahlkreis 96

Auf einer Wahlversammlung des Kreisverbandes »Die Linke« Gütersloh wurde am Samstag im Bambikino über den Direktkandidaten für den Wahlkreis Gütersloh III entschieden mehr …
Gütersloh: Stadtverwaltung unterstützt bei der Organisation und Durchführung von Schnelltests in Grundschulen

Die Stadtverwaltung wird Eltern, Kinder und Lehrpersonal der Gütersloher Grundschulen bei notwendigen Corona Schnelltestungen unterstützen mehr …

Informationen in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                           

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD