Abonauten, Genuss-Abos

Gütersloh: unhaltbare Zustände der ambulanten Impfangebote

Die ambulanten Impfangebote stellen aus Sicht des Seniorenbeirates unhaltbare Zustände dar. Bereits am vergangenen Freitag hatte das mobile Impfteam des Kreises seine improvisierte Impfstelle in den Räumlichkeiten des Kaufhauses »Sinn« am Berliner Platz eingerichtet.

Lesedauer 1 Minute, 53 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 6. Dezember 2021
Gütersloh: unhaltbare Zustände der ambulanten Impfangebote

#Gütersloh: unhaltbare Zustände der ambulanten Impfangebote

Die ambulanten Impfangebote stellen aus Sicht des Seniorenbeirates unhaltbare Zustände dar. Bereits am vergangenen Freitag hatte das mobile Impfteam des Kreises seine improvisierte Impfstelle in den Räumlichkeiten des Kaufhauses »Sinn« am Berliner Platz eingerichtet. Bereits 40 Minuten nach Öffnung wurden die Impfwilligen gebeten sich nicht mehr anzustellen, da die Kapazität von insgesamt 300 Impfungen für die geplante Öffnungszeit von fünf Stunden bereits ausgelastet sei. Die Menschenschlange reichte zu diesem Zeitpunkt und dies bei winterlichen Wetterbedingungen bereits durch die Berliner Straße bis zum Schuhhaus Potthoff.

Parallel zu den ambulanten Impfangeboten, steht für den Kreis Gütersloh ein stationäres Impfangebot im ehemaligen Impfzentrum an der Marienfelder Straße zur Verfügung. Hier werden Termine bis zum 23. Dezember 2021 vergeben. Weitere Termine sind über das bestehende Buchungssystem derzeit nicht verfügbar.

Bereits in einem Zeitungsinterview vom 18. November 2021 bestätigt Landrat Sven Georg Adenauer »Da, wo wir Impfstellen anbieten, sind die Schlangen lang. Das Angebot möchten wir weiter ausbauen. Ich kann mir vorstellen, dass wir in naher Zukunft das Angebot deutlich ausweiten.« Dies ist leider bisher völlig unzureichend, nur in Ansätzen geschehen. Landrat Adenauer bestätigt, dass im ehemaligen Impfzentrum in Spitzenzeiten bis zu 2.800 Impfungen täglich im Zweischichtsystem verabreicht werden konnten. Derzeit wird im ehemaligen Impfzentrum (jetzt stationäre Impfstelle) von Montag bis Samstag lediglich in einem Zeitraum von sechs Stunden täglich, an maximal fünf der vorhanden acht Impfstraßen geimpft. Das heißt, dass das Impfzentrum des Kreises Gütersloh derzeit mit einer Auslastung von 27 Prozent gefahren wird und somit rechnerisch maximal 750 Impfungen am Tag anbieten kann. Neben der Frage der Zumutbarkeit von ambulanten Impfangeboten, mit Wartezonen unter freiem Himmel, sei bei den genannten Zahlen auch die Frage nach der Effektivität von improvisierten ambulanten Impfangeboten erlaubt.

Der Seniorenbeirat der Stadt Gütersloh fordert, dass der Kreis Gütersloh, als eine Region mit steigenden Infektionszahlen, überlasteten Arztpraxen, im Landesvergleich niedriger Impfquote und zunehmend überlasteter Intensivstationen, den Betrieb des Impfzentrums in der ehemaligen Leistungsstärke umgehend wieder herstellt. Das von Landrat Adenauer dargestellte Problem der Personalgewinnung, sollte durch eine angemessene Bezahlung der Mitarbeiter kurzfristig zu beheben sein. Ambulante Angebote, wie die Veranstaltung im Kaufhaus »Sinn«, können lediglich ein zusätzliches wohnortnahes Angebot darstellen. Solche Angebote müssen bezüglich Effektivität und Zumutbarkeit, bedarfsgerecht geplant und an die Witterungsbedingungen angepasst sein. Der Seniorenbeirat erwartet ein sofortiges schnelles Handeln der Politik, zur Sicherstellung des Impfschutzes aller Bevölkerungsgruppen.

Versicherungsmakler Rainer Gellermann, Gütersloh

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, fast 10.000 Impfungen im Bertelsmann Impfzentrum

Nach knapp acht Monaten schließt Bertelsmann am 27. Januar 2022 sein konzerneigenes Impfzentrum in Gütersloh mehr …
Gütersloh: »Re-mem-ber«, Erinnern für die Zukunft, Veit Mette (Bielefeld) stellt auf dem Dreiecksplatz aus

Der bekannte Bielefelder Fotgraf Veit Mette zeigt im Rahmen eines Projektes zum Holocaust Gedenktag Fotos des Jüdischen Friedhofes auf dem Dreiecksplatz mehr …
Stadtwerke Gütersloh, Eilmeldung, Störung in der Stromversorgung nach 40 Minuten behoben

Wegen einer Kabelstörung an der Carl Miele Straße, kam es am 24. Januar 2022 um 12:05 Uhr zu einem Spannungsausfall in den Bereichen Carl Miele Straße, Langer Weg und Carl Bertelsmann Straße mehr …

Stadt Gütersloh in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Stadt Gütersloh, Nachrichten

Gütersloh: Bündnis gegen Rechts

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                           

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD