Huawei, jetzt shoppen, später zahlen

VEB Sachsenring nimmt Trabant Produktion wieder auf, als einzige nicht vom Chip Mangel betroffen, eTrabant für 2030 geplant, Wasserstoff im Gespräch

Später Erfolg der Rennpappe: Der Volkseigene Betrieb Sachsenring nimmt die Produktion des Trabant wieder auf. Da das Unternehmen als einziger Automobilbauer nicht vom internationalen Chip Mangel betroffen ist, kann er als einziger liefern.

Lesedauer 1 Minute, 6 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 8. November 2021
VEB Sachsenring nimmt Trabant Produktion wieder auf, als einzige nicht vom Chip Mangel betroffen, eTrabant für 2030 geplant, Wasserstoff im Gespräch

VEB Sachsenring nimmt Trabant Produktion wieder auf, als einzige nicht vom Chip Mangel betroffen, eTrabant für 2030 geplant, Wasserstoff im Gespräch

Später Erfolg der Rennpappe: Der Volkseigene Betrieb Sachsenring nimmt die Produktion des Trabant wieder auf. Da das Unternehmen als einziger Automobilbauer nicht vom internationalen Chip Mangel betroffen ist, kann er als einziger liefern.

Freilich steht die für 2030 geplante Elektrovariante in Frage, denn hier käme womöglich Elektronik zum Einsatz. Alternativ denkt man in Zwickau auch über das Thema Wasserstoff nach. Ein Trabant SUV ist ebenfalls geplant.

Dem Vernehmen nach hat Elon Musik den Betrieb kürzlich für einen Euro von der Treuhand (heute »BvS«) akquiriert. Experten zufolge deutet das darauf hin, dass es eher in Richtung Elektro als in Richtung Wasserstoff gehen dürfte.

Aber auch Kritik wird laut: In der Gesamtbilanz sei ein Elektrotrabant auch nicht weniger klimaschädlich als der traditionelle Zweitakter. Ein voreiliges Ende des Zweitakters könne massive wirtschaftliche und soziale Schäden nach sich ziehen, heißt es aus politischen Kreisen. Der Transformationswissenschaftler Willi Möpel konstatiert hingegen, dass nichts geholfen sei, wenn wir die Zweitakterlawine durch eine Elektrolawine ersetzten.

Für das SUV-Modell liegen indes laut Sachsenring bereits Vorbestellungen in fünfstelliger Höhe vor. Man werde jedoch mit der Auslieferung frühestens in zehn Jahren beginnen können. Auch die Modellbezeichnung sei noch nicht endgültig entschieden. Zur näheren Auswahl stünden aktuell die Namen »Tundra« oder »Taiga«.

HAWESKO, edle Weinpräsente online kaufen

Kommentar von Gütsel, 15. November 2021, 21.24 Uhr

Und wer ist die »Quelle« von wem? Da steht nichts von Elektro, Wasserstoff, SUV … und man beachte das Datum …

Kommentar von Marko, 15. November 2021, 20.59 Uhr

Sie sollten wenigstens die Quelle angeben: https://www.der-postillon.com/2021/11/chipmangel-trabant.html?m=1

Kommentar von Jens Lehmann, 15. November 2021, 20.59 Uhr

Habe meine Anmeldung von 1982 noch und warte immer noch ! Bis der neue kommt!🥰

Kommentar von Heiko, 15. November 2021, 19.31 Uhr

Werden auch Fahrzeuge in den Westen exportiert oder muss ich schneller als geplant in den Osten emigrieren. Und kriege ich dann Flüchtlingsstatus?

Kommentar von Kostja, 15. November 2021, 18.00 Uhr

Ich hätte dann gerne den 1983 reservierten Trabant...ich warte bis heute :(

Kommentar von Marco B. aus Eisenach, 15. November 2021, 17.19 Uhr

Es hat 2009 schon ein Versuch gegeben die Produktion wieder aufzunehmen.
Leider ist dieser nicht in Serie gegangen.
Wäre schon super, wenn der legendäre Straßenkreutzer es wieder mit einer Neuauflage schaffen würde.
Wasserstoff ist ein interessantes Thema dafür und für den 2. Takt klang, könnte ein soundmodul eingesetzt werden :-).

Kommentar von KlaWei, 15. November 2021, 16.35 Uhr

Verdammt. Ist doch erst November und noch nicht April.

Kommentar von Micha, 15. November 2021, 9.54 Uhr

Steht im Text 10 Jahre Warterei los geht die Raserei. @silvio ich persönlich denke das Wasserstoff die Zukunft ist. Die deutschen könnten es wie vor 100 Jahren selbst herstellen und die Tankstellen können einfach umgebaut werden um auch ländliche Regionen zu versorgen

Kommentar von Silvio, 9. November 2021, 9.42 Uhr

Wieviel Jahre muss man warten und kann man sich schon heute für einen neuen Trabbi anmelden?

Zurück
Top Thema Gütersloh
Kulturhackathon Gütersloh, OWL, erste Ergebnisse online, dynamischer Prozess

Was aussieht wie ein E-Sport-Event mit lauter Zockern, ist in Wirklichkeit eine Veranstaltung, bei der innovative Projekte gestartet, ungewöhnliche Ideen entwickelt und wichtige Kontakte geknüpft werden mehr …
Aktuelle Coronalage im Kreis Gütersloh am 3. Dezember 2021, 70 Covid-Patienten im Krankenhaus

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 4. Dezember, 0 Uhr, 30.263 (3. Dezember: 30.019) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 244 Fälle mehr als am Vortag mehr …
Polizei Gütersloh: Großbrand in einem Lagerhallenkomplex

Am 3. Dezember 2021 wurde der Feuerwehr gegen 14.15 Uhr ein Feuer mit erheblicher Rauchentwicklung in einem Lagerkomplex einer Firma an der Bokeler Straße gemeldet mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Stefan Gregorowius, RTL

»In Liebe an Mirco Nontschew«

Foto: Marcus Müller-Saran

Sven Bensmann, »Yes we Sven«, Soest

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD