Engel & Völkers

Welt-Schlaganfalltag 2021 – flüchtige Symptome ernstnehmen

Neurologische Ausfälle sind ein Warnsignal – auch leichte Symptome, die wieder abklingen. Viele Patientinnen und Patienten haben sich in den vergangenen Monaten in ernsthafte Gefahr begeben, ohne es zu wissen

Lesedauer 1 Minute, 53 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 15. Oktober 2021
Welt-Schlaganfalltag 2021 – flüchtige Symptome ernstnehmen
Vorübergehende Sprachstörungen, Sehstörungen oder Taubheitsgefühle auf einer Körperseite sind Vorboten eines Schlaganfalls. Foto: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Gütersloh, 15. Oktober 2021.

Welt-Schlaganfalltag 2021 – flüchtige Symptome ernstnehmen

Neurologische Ausfälle sind ein Warnsignal – auch leichte Symptome, die wieder abklingen. Viele Patientinnen und Patienten haben sich in den vergangenen Monaten in ernsthafte Gefahr begeben, ohne es zu wissen. Darüber klärt die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe zum »Welt-Schlaganfalltag« am 29. Oktober 2021 auf. »Symptome verschwinden – Ursachen nicht!« lautet das Motto.

Patientenzahlen gingen deutlich zurück

Es sind auf den ersten Blick irritierende Daten: in der ersten Corona-Welle, zwischen März und Mai 2020, sank in Deutschland die Zahl der behandelten akuten ischämischen Schlaganfälle (Gefäßverschlüsse im Gehirn) um 17 Prozent. Die kurzen #Durchblutungsstörungen#TIA«), bei denen Patientinnen und Patienten nur vorübergehende Beschwerden spüren, gingen gar um 22 Prozent zurück.

Zurückhaltung mit fatalen Folgen

Die Neigung vieler Menschen, leichte oder vorübergehende Symptome nicht ernstzunehmen, ist bekannt. Offensichtlich zögerten in der ersten Welle der Pandemie noch mehr #Patientinnen und #Patienten, eine Klinik aufzusuchen – wohl aus Sorge vor einer #Covid-19-Infektion. Die Zurückhaltung könnte fatale Folgen haben, erklärt Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Schäbitz: »Die TIA ist in der Regel Vorbote eines kompletten #Schlaganfalls. Deshalb muss man schnellstmöglich abklären, woran es liegt.« Der Bielefelder Neurologe ist Regionalbeauftragter der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe und ein ausgewiesener #Schlaganfall-#Experte.

#Symptome immer abklären lassen

Bei einer transitorisch-ischämischen Attacke (kurz: TIA) treten neurologische Ausfälle wie Lähmungserscheinungen, Taubheitsgefühle, Sprach- oder Sehstörungen auf, ähnlich wie bei einem »richtigen« Schlaganfall. Der Unterschied: bei einer TIA dauern sie oft nur Minuten an, maximal 24 Stunden. Doch »Studien belegen, dass innerhalb von vier Wochen fast 20 Prozent der TIA-Patienten einen manifesten Schlaganfall erleiden können«, berichtet Prof. Schäbitz. Die Folge könnte eine schwere, lebenslange Behinderung sein.

Jeder Schlaganfall ist ein #Notfall

Grundsätzlich gilt deshalb: auch bei kurzzeitigen Symptomen handelt es sich um einen Notfall. »Man sollte das sofort in einer Klinik mit ›#Stroke #Unit‹, einer Schlaganfall-Spezialstation, abklären lassen“«, sagt Experte Schäbitz. Allen, die sich jetzt an eine länger zurückliegende Attacke erinnern, rät er: »Damit muss man nach so langer Zeit nicht ins #Krankenhaus kommen, aber zum niedergelassenen Arzt sollte man auf jeden Fall gehen.«

Experten-Telefon zum Welt-Schlaganfalltag

Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe bietet in Kooperation mit der »Deutschen Hirnstiftung« eine telefonische Expertensprechstunde an. Mittwoch, 27. Oktober 2021, 12 bis 14 Uhr Telefon (05241) 977030.

Am Telefon beantwortet Prof. Dr. Frank Erbguth, Präsident der »Deutschen Hirnstiftung«, Fragen rund um den akuten Schlaganfall, speziell zu Schlaganfall-Symptomen, zu »kleinen« Schlaganfällen und zur transitorisch-ischämischen Attacke (TIA).


Amazon Ökoprodukte, jetzt shoppen
Zurück
Top Thema Gütersloh
3G-Pflicht für Besuch des Gütersloher Rathauses, neue Zugangsregelung gelten ab Montag, 6. Dezember 2021

Ab Montag, 6. Dezember 2021, gelten bei der Stadt Gütersloh neue Zugangsregelungen: Die allgemeine 3G-Pflicht gilt dann für alle Besucherinnen und Besucher des Rathauses sowie die Außenstellen der Verwaltung zum Schutz der städtischen Mitarbeiter mehr …
Polizei Gütersloh: Georgisches Trio fällt zweimal auf

Am frühen Mittwochmorgen, 1. Dezember 2021, um 0.22 Uhr, meldeten sich Zeugen bei der Polizei und machten Angaben über drei Männer, welche sich an einem abgestellten Auto auf dem Gelände einer Autowerkstatt an der Oerlinghauser Straße zu schaffen machten mehr …
Kreis Gütersloh: Erinnerung: Impfstationen, mobile Impfangebote in Gütersloh, Borgholzhausen, Halle (Westfalen) und Harsewinkel

Das Impfteam der Koordinierenden Covid-Impfeinheit (»KoCI«) des Kreises Gütersloh hat für die kommenden Tage vier mobile Impfangebote geplant. In den Kommunen Gütersloh, Borgholzhausen, Halle (Westfalen) und Harsewinkel werden sie von Freitag bis Montag halt machen mehr …

Vereine und Clubs in Gütersloh aktuell


Gütersloh, Vereine und Clubs, Vereine

Gütersloh Tauben Brieftauben Brieftaubenzüchter

Gütersloh, Vereine und Clubs, Vereine

Gütersloh: Chronik der Michaeliswoche als ePaper

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD