goneo, Webserver

Noch bis Sonntag: Ausstellung im LWL-Museum für Naturkunde endet »Tierisch Individuell«

Wie Tiere mit ihrer Umwelt umgehen

Lesedauer 1 Minute, 15 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 11. Oktober 2021
Noch bis Sonntag: Ausstellung im LWL-Museum für Naturkunde endet »Tierisch Individuell«
Am 17. Oktober 2021 endet die Ausstellung »Tierisch individuell« im LWL-Museum für Naturkunde. Foto: Steinweg, LWL

Münster (lwl). Alle #Möwen sind gleich? Nicht unbedingt. Auch im Tierreich unterscheiden sich Individuen und ihre Reaktionen auf Umweltbedingungen sind deshalb oft unterschiedlich. Im #LWL-#Museum für #Naturkunde in Münster haben #Besucher noch bis Sonntag, 17. Oktober 2021, Zeit, die #Sonderausstellung »Tierisch Individuell« zu besichtigen. In der Sonderausstellung im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) können die Gäste auf 100 Quadratmetern zahlreiche Mitmach-Stationen erleben.

Die Ausstellung des Sonderforschungsbereichs »Transregio 212« (»TRR 212«) der #Universität #Bielefeld, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der #Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zeigt, dass Unterschiede zwischen Tierarten und auch zwischen Individuen einer Art untersucht wurden. In der Ausstellung können Besuchende dann selbst zu Forschenden werden und herausfinden, welche Umwelt Tiere wählen, wie sie sich an die #Umwelt anpassen und diese zum eigenen Vorteil verändern. 

Als Verhaltensbiologin in der Antarktis Seebärenbabys erforschen? Als chemische Ökologin das Anpassungspotenzial von Blattwespen beobachten? Oder als Verhaltensforscher beobachten, wann Bussarde wählen das elterliche Revier zu verlassen? Anhand von Ergebnissen aus den echten Forschungsprojekten wird im Museum gezeigt, wie Individuen verschiedener Tierarten mit ihrer Umwelt umgehen. Dabei wird die Grundlagenforschung leicht verständlich für alle erklärt. »Ich freue mich, dass wir hier die Möglichkeit hatten, aktuellste Forschungsergebnisse quasi aus erster Hand präsentieren zu können«, sagt Jan Ole Kriegs, Direktor des LWL-Museums für Naturkunde. 

Eintritt Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre frei, Erwachsene 7,50 Euro, Öffnungszeiten dienstags bis sonntags und feiertags 9 bis 18 Uhr, LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Straße 285, 48161, kostenpflichtige Parklätze für vier Euro sind vorhanden, kostenlose Parkplätze stehen in der Nähe, zum Beispiel am Mühlenhof-#Freilichtmuseum, zur Verfügung.

Mattenwelt, größte Auswahl an Fußmatten, jetzt shoppen
Zurück
Top Thema Gütersloh
Anzeige: Lesetipps für Gütersloh: Markus Neuenschwander, »Die Gretchenfrage im 21. Jahrhundert«, Buch online bestellen, online kaufen

Der Gedankenbogen klingt einfach und nachvollziehbar: Wir Menschen sind auf uns selbst gestellt. Wenn wir die globalen Probleme lösen wollen, hilft uns niemand – kein Gott und keine Heilsbringerin mehr …
Folklorekreis Gütersloh: Tanzen macht Spaß, neue Mitglieder gesucht

»Tanzen macht Spaß« lautet das Motto vom Folklorekreis Gütersloh. Auch nach dem Lockdown haben die Mitglieder des Gütersloher Musik- und Tanzkreises den Spaß am Tanzen und Musizieren nicht verloren mehr …
Rietberg, Kreis Gütersloh: »Mein Kind wünscht sich ein Tier«, Online-Vortrag von »Achtung für Tiere«

Der Verein »Achtung für Tiere« und die Tierschutzstiftung »Lebenshof« laden ein zum Online-Abendvortrag »Mein Kind wünscht sich ein Tier«, am Mittwoch, 1. Dezember 2021, um 18.30 Uhr mehr …

Informationen in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD