Mossalbe

40 Jahre Luftrettung mit »Phoenix 14« und »Christoph 19«

Luftrettungsstation Uelzen blickt auf vier Jahrzehnte schnelle Hilfe von oben

Lesedauer 2 Minuten, 48 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 27. September 2021, DOI: https://www.guetsel.de/content/29023/5090783.html
40 Jahre Luftrettung mit »Phoenix 14« und »Christoph 19«
Foto: ADAC SE

München (ots) Es ist Montag, der 21. September 1981, als der #Rettungshubschrauber, damals noch unter dem Namen »Phoenix 14« zu seinem ersten Notfalleinsatz startete. Es ist der Tag, an dem die #Luftrettungsstation in Uelzen offiziell eröffnet worden ist. Zu damaliger Zeit wurde der Rettungshubschrauber noch von der Polizeihubschrauberstaffel des Landes Niedersachsen betrieben. Die Piloten wurden von der Polizei gestellt, der Notarzt vom ortsansässigen Krankenhaus und der #DRK-Kreisverband Uelzen stellte den #Rettungssanitäter. Zwei Jahre später, am 7. April 1983, übernahm die gemeinnützige #ADAC-#Luftrettung die Station. Ab diesem Tag flog nun der Hubschraubertyp »BO105« unter dem bis heute allgemein bekannten Namen »#Christoph 19«. Stationiert sind die fliegenden Gelben Engel am Helios Klinikum Uelzen.

Ereignisreiche Jahre vergingen, bis heute unvergessene Einsätze sind zum Beispiel das Zugunglück in Eschede am 3. Juni 1998, bei dem »Christoph 19« zu den ersteintreffenden Rettungsmitteln gehörte. Und ein Unfall im Jahre 1999, bei dem ein #Pkw bei #Glatteis mit dem Rettungshubschrauber kollidierte. Ein besonderes Ereignis für die Luftrettungsstation war auch der 17. Juni 2004. An diesem Tag wurde die »BO105« durch das modernere Modell »EC (Eurocopter) 135 P2« abgelöst. Diese #Maschine ist bis zum heutigen Tag von frühestens 7 Uhr morgens bis Sonnenuntergang im Landkreis Uelzen und auch darüber hinaus, unterwegs und fliegt im Durchschnitt 1400 Einsätze pro Jahr. Im Juli 2020 knackte die Station sogar die 40.000er Einsatzmarke. Dank »Christoph 19« konnte in den vergangenen vier Jahrzehnten schnell Hilfe geleistet und somit Leben gerettet werden.

Die insgesamt 20-köpfige Crew der Station besteht heute aus drei Piloten der gemeinnützigen ADAC-Luftrettung, fünf speziell ausgebildeten Notfallsanitätern (»TC HEMS«) des DRK-Kreisverband Uelzen sowie zwölf #Notärzten des Helios Klinikum Uelzen der Fachrichtungen #Anästhesie und #Chirurgie. Stationsleiter ist Nils Böther, Leitender Hubschrauberarzt Theo Fricke und Leitender »TC HEMS« Marc Meldau. Neben »Christoph 30« in Wolfenbüttel und »Christoph 26« in Sande gehört »Christoph 19« zu den drei in Niedersachsen stationierten ADAC #Rettungshubschraubern. Aufgabenträger ist das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport. Mehr als 90 Prozent der Einsätze flog »Christoph 19« 2020 im Bundesland Niedersachsen, rund vier Prozent in Sachsen-Anhalt, die übrigen verteilen sich auf Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

»Christoph 19« wird als öffentlich-rechtlicher #Hubschrauber von der Integrierten Leitstelle Uelzen disponiert. Die Entscheidung, wer die Hilfe des Hubschraubers benötigt und an welchem Ort, trifft einzig die Leitstelle. Sie disponiert das jeweils nächstgelegene, am besten geeignete Rettungsmittel. Zu den großen Vorteilen des Hubschraubers gehören seine Schnelligkeit von rund 230 Kilometern pro Stunde, die es ermöglichen, die Notfallorte in dem rund 70 Kilometer großen Einsatzradius in nur zirka 20 Minuten zu erreichen und von dort aus die Patienten schneller in eine geeignete Spezialklinik zu verbringen.

Einsatzgrund Nummer eins waren 2020 mit 35 Prozent #Notfälle des Herz-Kreislauf-Systems wie #Herzinfarkte und #Herzrhythmusstörungen. Mit 29 Prozent folgen Verletzungen nach Unfällen. Dazu gehören #Freizeit-, #Sport-, #Schul- und #Verkehrsunfälle. In 15 Prozent der Fälle diagnostizierten die #Lebensretter aus der Luft neurologische Notfälle wie zum Beispiel einen Schlaganfall. Bei acht Prozent war ein Notfall des Atmungssystems wie akute Atemnot oder Asthma die Ursache.

Über die ADAC Luftrettung gGmbH

Mit mehr als 50 Rettungshubschraubern und 37 Stationen ist die gemeinnützige ADAC Luftrettung eine der größten Luftrettungsorganisationen Europas. Die ADAC-Rettungshubschrauber gehören zum deutschen Rettungsdienstsystem, werden immer über die Notrufnummer 112 bei der Leitstelle angefordert und sind im Notfall für jeden Verunglückten oder Erkrankten zur Stelle. »Gegen die Zeit und für das #Leben« lautet der Leitsatz der ADAC Luftrettung gGmbH. Denn gerade bei schweren Verletzungen oder Erkrankungen gilt: Je schneller der Patient in eine geeignete Klinik transportiert oder vor Ort vom Notarzt versorgt wird, desto besser sind seine Überlebenschancen beziehungsweise seine Rekonvaleszenz. Seit 2017 ist die ADAC-Luftrettung ein Tochterunternehmen der ADAC-Stiftung.

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Gütersloh, 18 Verbote im Supermarkt, Stiftung Warentest

Alle kaufen im Supermarkt ein, um sich mit Lebensmitteln einzudecken. Manche täglich, manche wöchentlich zum großen Wocheneinkauf. Aber nur wenige machen sich über die Regeln Gedanken, die im Supermarkt herrschen. Was ist eigentlich erlaubt und was nicht? mehr …
Gütersloh, kennen Sie KUNO? Den Kartensperrdienst?

KUNO stellt ein simples aber wirkungsvolles Sperrsystem dar, das von Polizeibehörden und Wirtschaft entwickelt wurde, um Zahlungen per Debitkarte im elektronischen Lastschriftverfahren – also mit Unterschrift – sicherer zu gestalten mehr …
Gütersloh, Street Art am Rathaus, 15. Mai bis 15. September 2022

Fotoausstellung verschiedener Fotokünstler unter der Leitung von Sebastian Krysiak (Seva) in der Vitrine neben dem Rathaus (vorm ehemaligen Ticketverkauf). Gezeigt werden Schwarzweißfotografien von Street Art Künstlern mit Verweisen auf deren Instagram Profile mehr …

Automobiles in Gütersloh aktuell


Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD