AfB, Apple, Notebooks, Hardware, New Generations

Kulturelle Orte in Gütersloh

In Gütersloh kann man Kultur an vielen Orten hautnah erleben

Lesedauer 4 Minuten, 11 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 24. September 2021
Kulturelle Orte in Gütersloh

In #Gütersloh kann man Kultur an vielen Orten hautnah erleben.

#Freilichtbühne im #Mohns #Park

Die Freilichtbühne wird bis heute regelmäßig für kulturelle Veranstaltungen genutzt, unter anderem ist sie Schauplatz der Veranstaltungsreihe »Gütersloher Sommer«.

»Kultur Räume« Gütersloh

Die »Kultur Räume« Gütersloh bieten in #Stadthalle und #Theater eine Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen. Ob für Liebhaber der Kleinkunstszene oder der großen Theater- und Konzertmomente – das umfassende Programm für alle Altersgruppen sorgt für unvergessliche Erlebnisse. Die #Galerie im #Forum der Stadthalle präsentiert zudem wechselnde Ausstellung moderner und klassischer Kunst. Karten sind im Karten-Vorverkauf beim »Stadtmarketing«, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.kulturraeume-gt.de erhältlich.

#Kulturgemeinschaft #Dreiecksplatz

Ermuntert durch den Erfolg der ersten »#Woche der kleinen #Künste« im Jahr 2000 am Dreiecksplatz wurde 2001 auf Initiative von Volker Wilmking mit zwölf weiteren Mitstreitern die Kulturgemeinschaft Dreiecksplatz gegründet. Seitdem begeistert der Verein immer wieder das Gütersloher Publikum mit fantastischen kulturellen Aktionen: Bei der »#Langenachtderkunst«, mit der Veranstaltungsreihe »#Freitag18« und dem Flagschiff, der »Woche der kleinen Künste«. Die Veranstaltungen der Kulturgemeinschaft haben sich einen festen und vielbeachteten Platz im Kulturkalender der Stadt und weit darüber hinaus erobert. Und das Beste: Für das Publikum sind die Veranstaltungen kostenlos. Ermöglicht durch die Fördermitgliedschaften der mehr als tausend Mitglieder und die Unterstützung kulturbegeisterter #Sponsoren.

Kulturgemeinschaft Dreiecksplatz e. V.
c/o Hans-Hermann Strandt
Königstraße 42
33330 Gütersloh
Mobil (0170) 3862647
E-Mail info@dreiecksplatz-gt.de
www.dreiecksplatz-gt.de

#Stadtpark und #Botanischer Garten

Der Stadtpark und der botanische Garten in Gütersloh präsentieren sich als Erholungsraum und Ort für Kultur. Konzerte und Kunstwerke im Stadtpark, sowie Ausstellungen im Glaspavillon im Botanischen Garten laden zum Betrachten, Verweilen und Genießen ein.

Die #Weberei, der »#Bürgerkiez«

Die Weberei ist seit 1984 das #Soziokulturelle Zentrum im Herzen Güterslohs. Die #Gastronomie mit ihrem groß angelegten Biergarten direkt an der #Dalke lädt zum Verweilen ein. Das Restaurant wurde erst Anfang 2017 im urbanen Stil renoviert, um die Geschichte des Hauses besonders herauszuarbeiten. Die drei Hauptveranstaltungsräume (#Halle, #Kesselhaus und #Backstage) bieten ihren Besuchern ein abwechslungsreiches #Kulturprogramm. Neben #Lesungen, #Comedyshows, #Theateraufführungen, #Konzerten und #Partys finden sich regelmäßig nationale wie internationale #Musiker auf der Hallenbühne ein. Am Wochenende verwandelt sich das außergewöhnliche Gelände der Weberei in den Anlaufpunkt der Gütersloher #Nachtszene.

Tagsüber finden zahlreiche Kurse für alle Generationen statt und Einrichtungen wie die Gütersloher Tafel erhalten die Möglichkeit, die Bürger unkompliziert zu erreichen. Ebenfalls auf dem Gelände, doch eigenständig fungierend, befinden sich der #Jugendtreff »Bauteil 5« und das #Bambikino.

Die #Weberei hat ein offenes #WLAN, das durch »#FreiFunk«-Gütersloh betreut wird. Das Wlan mit der #SSID guetersloh.freifunk.net ist nicht passwortgeschützt und für jeden zugänglich.

www.weberei.de

#Ausstellungsorte

  • #Veerhoffhaus, #Kunstverein für den Kreis Gütersloh
     
  • #Kreishaus Gütersloh, in Verantwortung des Kunstvereins Kreis Gütersloh
     
  • #Galerie in der #Sparkasse, Sparkasse Gütersloh-Rietberg
     
  • Volksbank Gütersloh
     
  • Klinikum Gütersloh
     
  • Sankt-Elisabeth-Hospital
     
  • #Mediothek, Evangelisch-Stiftisches #Gymnasium, Forum Kunst und Schule, ESG, Karin Davids
     
  • Galerie im Forum der Stadthalle Gütersloh, »Kultur Räume« Gütersloh, Stadthalle
     
  • Musikschule für den Kreis Gütersloh
     
  • Konrad-Adenauer-Haus, CDU-Kreisverband Gütersloh
     
  • #Stadtmuseum Gütersloh
     
  • Stadtbibliothek Gütersloh
     
  • Standesamt, Kirchstraße 21, Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh
     
  • Volkshochschule Gütersloh
     
  • Parkbad Gütersloh
     
  • Café Ankoné
     
  • Café Nes, Friedrichstraße 7 (Dreiecksplatz)

#Galerien

  • Galerie Siedenhans & Simon, Coletta Siedenhans und Johanna Simon
     
  • Galerie »Steffi-1-Art«, Steffi Scharf
     
  • Art Colori, Ateliergemeinschaft
     
  • Serpil-Neuhaus-Galerie

Kunst im Standesamt, Kirchstraße 21

Im #Standesamt Gütersloh in der Kirchstraße 21 werden schon seit längerer Zeit in einer jährlich wechselnden #Ausstellung #Werke Gütersloher #Künstler gezeigt. Zukünftig übernimmt der #Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh die Aufgabe diese Ausstellungen zu betreuen und die Auswahl der Künstler für die Räumlichkeiten gemeinsam mit Birgit Laskowski, externe #Kuratorin für Kunst und Kunst im öffentlichen Raum, vorzunehmen.
 
Bewerben auf diese Ausstellungsmöglichkeit können sich alle Künstler aus dem Kreis Gütersloh, die in ihren Werken eine positive Stimmung und ein angenehmes Ambiente rüberbringen. Paare und ihre Hochzeitsgäste erleben im Standesamt ihre schönsten Momente des Lebens, das sollen die Werke ebenfalls ausstrahlen und dies positiv beeinflussen, sodass dieser Tag in schöner Erinnerung der Gäste verbleibt. Werke, die Themen wie Gewalt, Tod, Krieg oder auch religiöse Bildnisse, Küsse oder Akte beinhalten, sind für die Ausstellung im Standesamt leider nicht gut geeignet. Es können rund zehn Arbeiten an den Wänden des Trausaals und der weiteren Räume im Standesamt präsentiert werden, die konkrete Anzahl ist allerdings abhängig von der Größe der Werke.
 
Bewerben können sich die Künstler über das gesamte Jahr. Bis zum 15. Januar 2021 müssen allerdings die Bewerbungen für den kommenden Ausstellungszeitraum eingereicht werden. Hierzu soll eine E-Mail mitfünf Fotos von Werken sowie einer Vita mit Kontaktdaten des Künstlers unter dem Stichwort »Ausstellung Standesamt« an kulturportal@guetersloh.de gesendet werden.
 
Der neue Ausstellungszeitraum beginnt dann Mitte Mai zur »#Langenachtderkunst«. Da für diese Veranstaltung die Räumlichkeiten auch in größerem Maße zur Verfügung stehen bietet es sich an, dass der Künstler mit einem weiteren Künstler kooperiert, indem zum Beispiel für den einen Tag zusätzlich auch plastische Arbeiten oder Skulpturen gezeigt werden. Die Vorschläge für eine Kooperation können ebenfalls gerne in der Bewerbung mit aufgenommen werden.

#MohnsPark #KulturRäume #KulturgemeinschaftDreiecksplatz #WochederkleinenKünste #BotanischerGarten

Intersport, Onlineshop
Zurück
Top Thema Gütersloh
Kulturhackathon Gütersloh, OWL, erste Ergebnisse online, dynamischer Prozess

Was aussieht wie ein E-Sport-Event mit lauter Zockern, ist in Wirklichkeit eine Veranstaltung, bei der innovative Projekte gestartet, ungewöhnliche Ideen entwickelt und wichtige Kontakte geknüpft werden mehr …
Aktuelle Coronalage im Kreis Gütersloh am 3. Dezember 2021, 70 Covid-Patienten im Krankenhaus

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 4. Dezember, 0 Uhr, 30.263 (3. Dezember: 30.019) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 244 Fälle mehr als am Vortag mehr …
Polizei Gütersloh: Großbrand in einem Lagerhallenkomplex

Am 3. Dezember 2021 wurde der Feuerwehr gegen 14.15 Uhr ein Feuer mit erheblicher Rauchentwicklung in einem Lagerkomplex einer Firma an der Bokeler Straße gemeldet mehr …

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Stefan Gregorowius, RTL

»In Liebe an Mirco Nontschew«

Foto: Marcus Müller-Saran

Sven Bensmann, »Yes we Sven«, Soest

Anzeigen: Unternehmen in Gütersloh


LogoLogoLogoLogoLogoLogo
 

Online Marketing Choice AwardSelection Online Competence Excellenceblacksand blacksand inc.
                                                    

© 2001 bis 2021 Christian Schröter AGD